Forum Tierschutz etc. Tierschutz Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?

Tierschutz Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?

pschroed
pschroed
Mitglied

Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von pschroed

Ist das noch Sport ? Video :   Annika Schleu.
Furchtbar wie die armen Pferde für eine Medaille gequält werden, Pferde haben ein Verhalten wie Hunde, sind sehr anhänglich und sehr sensibel. Dieser Ehrgeiz ist unerträglich, was das Bild vom Focus im Beitrag zum Ausdruck bringt. Diese Quälerei müßte man verbieten. Schämen sollte sich die Frau.
Jeder wo schon mit Pferden zu tun hatte wird dieses Verhalten nicht verstehen.
Tiere sind keine Maschinen.
Phil.

ZITAT Focus.

"Wie nennt man das nochmal? Ach ja, Tierquälerei"
Die 31-Jährige drischt auf das widerspenstige Pferd ein - aber dieses verkrampft immer mehr. Nach der vierten Verweigerung ist das Fiasko beendet. Schleu fällt auf Platz 31 zurück. Hinterher weint auch die Trainerin im Interview - und im Netz breitet sich Empörung aus.

Ein Twitter-User schreibt: "Das Tier ist maximal panisch, und die brüllt da rum. Einfach Schmutz. Abschaffen!" Ein anderer meint (Zitat): "Das fand es extrem befremdlich/verstörend." Ein dritter äußert sich entsetzt: "Da wird einem wirklich schlecht. Sowas hab ich echt lange nicht gesehen."
Es stehen harte Vorwürfe im Raum: "Verwirrte Tiere schlagen, um sie gefügig zu machen.



Quelle https://www.focus.de/sport/olympische-sommerspiele/hau-richtig-drauf-deutsche-trainerin-treibt-weinende-reiterin-an-auf-pferd-einzudreschen_id_13565736.html
 
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von pschroed
In den sozialen Netzwerken herrscht der Ausnahmezustand in Bezug der Tierquälerei.
Unglaubliche viele negative Kommentare.
Phil.


229938440_10158205669560222_1059817045429158439_n.jpg
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von Klara39
Hallo, ich bin auch der Meinung, dass dieses Verhalten unmöglich und
Tierquälerei war. Die Reiterin hatte gerade mal 20 min. Zeit, sich mit dem
Pferd bekannt zu machen. Ein Tier ist doch kein Gegenstand wie ein
Ruderboot oder Rennrad. Hoffentlich findet endlich ein Umdenken statt
wünscht sich Klara

Anzeige

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von Corgy
als Antwort auf pschroed vom 06.08.2021, 17:49:28

Da steht ja wohl nicht nur ein Verdacht im Raum, jeder am TV konnte sehen, wie diese hysterische Frau auf das Tier eingedroschen hat. Aber schlimm ist auch, dass wegen einer idiotischen Zuteilung einer schwachsinnigen Regelung durch Funktionäre, nun ein Sport generell verflucht wird. Darin sind die Menschen gerade ja ganz groß. Dem Pferd ging es vielleicht gestern und morgen ganz gut, der Reiterin wohlmöglich ebenso. Das Pferd hat Charakter bewiesen und die Leistung aus welchen Gründen auch immer verweigert, die Reiterin war besessen von Ruhm und blind für Empathie. Ich hab überhaupt kein Mitleid, aber die sportliche Niederlage plus shitstorm muss man auch aushalten müssen.
Der Verantwortliche hätte das Tier niemals zuteilen dürfen oder nach den ersten Minuten auswechseln müssen. Das ist der Skandal….die wimmernde, peitschende Barbie ist fast Satire unserer Gesellschaft

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Corgy vom 07.08.2021, 09:09:10

Kim Raisner, die Trainerin ist nun mal von den Spielen in Tokio ausgeschlossen. Phil.

Rosi65
Rosi65
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von Rosi65
als Antwort auf pschroed vom 07.08.2021, 09:56:55

Tierschützer fordern Suspendierung von Schleu und Raisner.
Auch die Tierschutzorganisation „Peta“ zeigt sich entsetzt angesichts der Horror-Szenen aus Japan. „Die wiederholten Schläge für Saint Boy unter Anstachelung der Bundestrainerin müssen Konsequenzen haben. Wir fordern die sofortige Suspendierung von Annika Schleu und Kim Raisner“, sagt „Peta“-Fachreferent Peter Höffken. „Mit diesem gequälten Tier noch in den Parcours zu gehen, war unverantwortlich. Saint Boy war über und über mit Schweiß bedeckt, hatte vor Angst aufgerissene Augen, weil Annika Schleu völlig ausgerastet ist.
Pferde mit Gewalt über einen lebensgefährlichen Parcours zu zwingen, entehrt den Olympischen Geist und muss ein für alle Mal der Vergangenheit angehören.“



https://www.pferde.de/magazin/tierquaelerei-bei-olympia-deutsche-fuenfkaempferin-schlaegt-ihr-pferd/

Diesem Aufruf schließe ich mich an
               Rosi65

Anzeige

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von Corgy

Ich möchte allen, die mit Pferden und Reitsport nicht so vertraut sind, hier gerne aufgzeigen, was nach meiner Meinung der Grund war, dass das schöne Pferd ganz einfach nicht wollte, rückwärts ging und immer wieder verweigerte. Schauen wir uns dieses Foto an, sieht man, dass das Pferd ein sogenannte Aufziehtrense trägt. Dabei handelt es sich um ein  ist eine spezielle Art von Gebiss, das besonders gezielt auf die Maulwinkel und auf das Genick wirkt -  damit wird durch den Reiter schon durch ganz feines Einwirken ein Höchstmaß an Kontrolle erreicht und erzieht. Dieses Gebiss hat auch eine aufrichtende Wirkung und ist nur mit speziellen Backenstücken nutzbar. Wegen der  scharfen Einwirkung wird sie vor allem m Polosport eingesetzt, oft zusätzlich mit Schlaufzügeln oder Ausbindern. Von der FN, der Deutschen RFeiterlichen Vereinigung werden diese Trensen VERBOTEN -

5k.jpg

Foto: aus einem video von ARD Brisant  geschnitten

Es ist also als eine extrem feine Hilfen gedacht und dieser von der BLÖD Zeitung und anderen Dummköpfen als „sture Bock“  bezeichnete Wallach hatte ganz einfach furchtbare Schmerzen, weil  er eben nicht nur durch Maul, sondern auch auf das Genick gehobelt wurde.

Im Grunde war er brav und sehr klug, dass er diesem Druck und wahnsinnigem Schmerz durch den Rückwärtsgang nach hinten ausgewichen ist….Wahnsinn!
Er hätte die Reiterin auch gnadenlos abwerfen und buckeln können und das hätte bös für die Frau ausgehen können. Und diese Reiterin scheint sicher eine großartige Sportlerin sein, nur von Pferden und wie man sie behandelt, keinen Schimmer. 

Timo12
Timo12
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von Timo12
als Antwort auf Rosi65 vom 07.08.2021, 16:17:06

Ihr seid alle dumm. Nicht annika war falsch sondern die disziplin. Sie war auf goldkurs und verzweifelt. Wie kann man so dumm sein einer reiterin ein fremdes pferd zu geben. Die organisatoren sind die schweine und nicht sieeeeeree. Check t das ihr volldeppen
 

Edita
Edita
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von Edita
als Antwort auf Timo12 vom 07.08.2021, 18:34:06

Weiß Deine Mami, daß Du hier so ungezogen bist???

Edita

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Die armen Pferde, hat das noch mit Sport zu tun ?
geschrieben von Corgy
als Antwort auf Timo12 vom 07.08.2021, 18:34:06

Soso, und warum haben dann alle anderen Teilnehmer entweder den Parcours absolviert, ohne wie besessen auf ihr Tier einzuschlagen oder sind  - und das nur eine kleine Anzahl - ausgeschieden?
Mag eine Disziplin auch  - in Deinen gebildeten Worten - noch so dumm sein: Schlussendlich hat der Reiter bzw die Reiterin ganz allein die Verantwortung , insbesondere auch für den Sportkameraden Pferd! Da hat Deine Annika auf ganzer Linie versagt und ist viel zu weit über das erträgliche Maß hinausgegangen! Keine Goldmedaille ist es wert, ein Pferd dafür so zu quälen und so besinnungslos draufzuschlagen. Du musst wohl noch einiges lernen im Leben.


Anzeige