Forum Tierschutz etc. Tierschutz Es ist ja nur ein Tier

Tierschutz Es ist ja nur ein Tier

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von pschroed
74377317_10157587616148232_8109883223992958976_n.jpg
RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von WoSchi
ein tierlieber Priester in Norditalien lässt in den eiskalten Nächten die Strassenhunde in seine Kirche ...
auch einen Nichtchristen berührt dieses Foto des unschuldigen Hundes, der es sich auf dem Gebetskissen vor der Marienfigur bequem gemacht hat ...
xenia
xenia
Mitglied

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von xenia
als Antwort auf SamuelVimes vom 09.04.2019, 17:18:10

Ich habe das Interview geteilt, weil ich diese Denkansätze
Interessant finde. Wobei ich mich in der Rolle des Parasiten
gar nicht so wohl fühle. :)

xenia


Anzeige

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von WoSchi
schon gewusst?

Preis für einen großen Milch-Kaffee bei Starbucks: 5,40 €
Preis für eine Mass Bier auf dem Oktoberfest: 11,80 €
Preis für ein (lebendiges) Kalb in der industriellen Viehwirtschaft: 8,49 €
Wir leben in einer durch und durch pervesen, hochgradig degenerierten Gesellschaft!
PS: Ladeteil mit Kabel fürs MacBook: 100 €


Die Preise für Kälber sind dramatisch gesunken. Die Bundesregierung nennt dafür gleich zwei Gründe.

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von Majorie
als Antwort auf WoSchi vom 12.11.2019, 13:35:08
Einfach wunderbar, dass es Menschen wie diesen Priester gibt.
Danke fuer das Einstellen des Fotos, WoShi.

'So long', Ruth

funpot0000424597.jpg
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von Majorie
als Antwort auf WoSchi vom 12.11.2019, 18:30:42
Das  darf doch wohl nicht wahr sein, was ich da lese. Schlimmer und verlogener, ohne jegliche
'Mercy' geht's ja wohl nicht mehr.

Ist das in jedem Land der Fall? Hier bei uns im Tierschutzverein war noch niemals die Rede
re. dieses issues. Ich werd's mal zur Sprache bringen und wenn dem so ist, wird die Oeffentlichkeit
informiert durch mehrere grosse Aushaenge in der riesigen 'Mall'.

Dann WIRD sich was aendern; das ist sicher.

Danke fuer die Information!

'So long', Ruth






 

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 12.11.2019, 18:30:42

Und dann werden sie auch noch stundenlang quer durch Europa gefahren. Mir werden Menschen immer unsympathischer 😡.
Bruny

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Majorie vom 12.11.2019, 21:57:20

Liebe Ruth, da DU ja sehr gut informiert und aktiv in Sachen Tierschutz unterwegs bist, habe ich eine Frage: Was wurde eigentlich aus diesen furchtbaren Pferdemastfarmen in Alberta bei
Bouvrys Prime Feedlot, wo man über 10.000 Pferde zusammengepfercht und schlecht versorgt einfach nur für den Pferdefleischexport mästete --- 2015 wurde der Skandal aufgedeckt und es wurde auch in D einiges dazu berichtet - aber in letzter Zeit zeigen die Medien dazu gar nichts mehr. Ich weiss nur, dass in diesem Februar ein Team aus der Schweiz von der Animal Welfare Organisation dort waren und sich immer noch nicht viel getan hatte ...die Tiere standen bei -27° draussen, hatten Schnee und Eis auf dem Rücken, konnten nicht in den STall, Wasser wa zugefroren ..furchtbar
Furchtbare Zustöände in Pferdemastanlage in Alberta


vielleicht hast Du aktuelle Infos?

ich hab nur das hier aus diesem Jahr gefunden

das Video ist wirklich nur etwas für Menschen , die nicht zu zart besaitet sind ...
 



übrigens sind die Zusände in den Mastfarmen der USA nicht besser :-( 
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Bruny vom 12.11.2019, 22:17:59
"Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere".

Bekannter Ausspruch - aber wir sollten dabei nicht vergessen, dass es in unserer  Welt sehr, sehr
viele Menschen gibt, die ich nur bewundern kann; sie praktizieren 'Menschlichkeit' und das total
unkonditionell.
Ich denke da z.B. an die Organisation 'Aerzte ohne Grenzen', und das ist nur EIN Beispiel.

Leider sind sie in der Minderheit, und seit ich hier einen passionierten Jaeger naeher kennenlernte
(ich hatte zunaechst null Ahnung dass er dieser Spezies angehoerte) und er offenbarte, was ein
Jaeger empfindet sobald das Blut aus dem erlegten Lebewesen austritt, wird mir uebel wenn ich
nur das Wort 'Jaeger' oder 'Jagd' hoere.
Es ist bar jeglichen Verstehens und total pervers. Diese Menschen sind krank, und sie wissen es.
.
Ein Tier das sich abartig verhaelt wird getoetet - ein Jaeger wird geehrt nachdem er z.B. einen Elch
abgeschossen hat.

Das ist unsere Welt seit Bestehen, nur dass es frueher andere Greueltaten gab - ich denke mal gerade
an das Mittelalter.

Auf der anderen Seite ist unsere Welt wunderschoen - Grausamkeit und Humanitaet liegen leider
viel zu dicht beieinander, und wenn es uns 'human beings' nicht geben wuerde sondern nur Natur pur
und die Tiere, waere die Welt auf jeden Fall harmonischer, denke ich.

'So long',
Ruth

funpot0000308493.jpg

 
pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Es ist ja nur ein Tier
geschrieben von pschroed

Dieser ganz lieber wurde est vor einigen Tagen von einer Familie aus dem Tierheim genommen, er scheint seine neue Freiheit sichtlich zu geniessen. 💗💕 Phil.

Picture Déierenasyl Gasp.LU

76697313_10157997482641934_5252946986729996288_o.jpg

Anzeige