Forum Tierschutz etc. Tierschutz Schallkanonen in der Nordsee

Tierschutz Schallkanonen in der Nordsee

pippa
pippa
Mitglied

Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von pippa
Umweltministerin Hendricks: Schweinswale finden nichts mehr zu fressen, Jungtiere verlieren ihre Mütter. Schuld ist der Einsatz von Schallkanonen, 10.000 Mal lauter als Düsenjets. Einsatz sofort stoppen. Schallkanonen verbieten!

Nadja Ziebarth mail@change.org

Diese Petition erreichte mich heute. Natürlich unterschrieb ich sie sofort.

Im Meer entsteht schon durch die großen Schiffe und Bohrinseln so viel Lärm, dass das Leben vieler Meeresbewohner bedroht ist.

Wenn wir durch unseren Protest dazu beitragen könnten, wenigstens diese Schallkanonen zu verhindern, wäre das doch ein kleiner Beitrag zur Erhaltung der Wunderwelt im Meer.

Leider weiß ich nicht, wie man aus einer Mail einen Link macht.
Wenn Ihr trotzdem unterschreibt, wäre das toll.
Pippa
det
det
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von det
als Antwort auf pippa vom 28.08.2014, 10:59:22
Von was für "Schallkanonen" ist denn da die Rede? Was soll das sein und wo kann man das nachlesen?

det
Edita
Edita
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von Edita
als Antwort auf det vom 28.08.2014, 11:16:34
" Den Tieren im Ozean geht es ähnlich, nur, dass sie nicht für den Krach um sie herum verantwortlich sind. Forscher benutzen Schallkanonen mit einer Lautstärke von 200 bis 250 Dezibel, um Öl und Gas zu finden. Der Krach eines Düsentriebwerks beträgt "nur" 120 Dezibel, alles, was 130 Dezibel übertrifft, empfindet der Mensch als Schmerz. Die Schallkanonen sind so laut, weil der Schalldruck bis zu zehn Kilometer in den Boden eindringen muss. Mit Sonargeräten spürt die Marine U-Boote auf, und Fangflotten finden damit Fischschwärme. Um Windparks oder Ölplattformen zu bauen, müssen riesige Stahlrohre in den Ozeanboden gehämmert werden. Das alles verursacht Lärm. "

Meeresforschung

Edita

Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf det vom 28.08.2014, 11:16:34
Von mir auch einen Link.

Mit Schallkanonen gegen Schweinswale

woelfin
myrja
myrja
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von myrja
als Antwort auf pippa vom 28.08.2014, 10:59:22
Hier ist ein Link zu einer Petition gegen Einsatz von Schallkanonen in der Nordsee.

Und hier kann man eine Erklärung zu
Schallkanonen finden.

Myrja,
die natürlich unterzeichnet hat.
pippa
pippa
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von pippa
als Antwort auf myrja vom 28.08.2014, 11:29:34
Danke, Ihr Lieben für Eure Links.

Ich bin leider zu blöde dazu.

LG Pippa

Anzeige

mane
mane
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von mane
Liebe Pippa,

ich habe unterschrieben.
Schallkanonen werden auch als weitere perfide Waffe im Krieg genutzt.

Gruß Mane
det
det
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von det
als Antwort auf mane vom 30.08.2014, 12:10:09
Liebe Pippa,

ich habe unterschrieben.
Schallkanonen werden auch als weitere perfide Waffe im Krieg genutzt.

Gruß Mane
geschrieben von mane
Ich glaube daß man das nicht so pauschal sagen kann. Solche "Schallkanonen" haben die alliierten Konvois im 2. Weltkrieg vor den deutschen U-Booten gerettet. Wenn wir an das Eindringen eines russischen U-Boots tief in schwedische Gewässer denken, dann scheint es auch mitten im Frieden immer noch Bedarf für einen Einsatz zu geben. Ich verstehe auch die Vorbehalte gegen Sonar für die Suche nach Erdöl- und Gasvorkommen, aber die Erforschung des Meeresbodens dient nicht nur kommerziellen, sondern auch wissenschaftlichen Zwecken.
Die Bezeichnung "Schallkanonen" für Sonar ist für mich ein Wortspiel, das der Verteufelung dient, ebenso wie man umgekehrt eine Giftmülldeponie "Entsorgungspark" nennt, um die Sache zu verharmlosen.

det
mane
mane
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von mane
als Antwort auf det vom 30.08.2014, 14:27:51
Hallo Det,

nur ganz kurz, weil ich das Thema nicht sprengen möchte:

In dem Thread: "Musik als Waffe" geht es in der dort vorgestellten Dokumentation auch um akustische Artillerie. Dort wurden leistungsstarke Schallkanonen (LRAD) gezeigt, die u.a. im Irakkrieg im Häuserkampf von Falluja eingesetzt wurden. Im Nahbereich können sie z.B. Trommelfälle platzen lassen.

Was Du schreibst, ist natürlich auch richtig. Je nach Intention kann vieles sowohl für friedliche als auch für schädliche Zwecke eingesetzt werden.

Mane
hafel
hafel
Mitglied

Re: Schallkanonen in der Nordsee
geschrieben von hafel
als Antwort auf pippa vom 28.08.2014, 11:38:24
Ich habe auch unterschrieben.

Hafel

Anzeige