Forum Wissenschaften Umwelt und Klima Klimawandel ist keine Hypothese

Umwelt und Klima Klimawandel ist keine Hypothese

karl
karl
Administrator

RE: Klimawandel ist keine Hypothese
geschrieben von karl
als Antwort auf teri vom 13.10.2018, 21:32:44

teri
Trotzdem wächst der Energieverbrauch unaufhörlich weiter...

Der Energieverbrauch per se wäre nicht das Problem, würden nicht soviele fossile Brennstoffe verbrannt. Kohle, Reste uralter Wälder, ist quasi gebundenes CO2, das durch die Verbrennung freigesetzt wird - mit den bekannten Treibhausfolgen. Es mag ja sein, dass wir in Deutschland die Erwärmung vielerorts als angenehm empfinden. Küstenbewohner werden das anders sehen.

Karl
olga64
olga64
Mitglied

RE: Klimawandel ist keine Hypothese
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 09.10.2018, 09:08:17

Sogar Trump rückt ein wenig von seiner früheren Aussage, Klimawandel sei eine gigantische Lüge der VErantwortlichen und würde nicht von den Menschen verursacht, ein wenig ab - aber seine Aussagen sind nach wie vor so abstrus und weltfremd, dass man nicht näher darauf eingehen sollte.
Deshalb sollten wir alle endlich mal begreifen, dass hier der Satz gilt: alles beginnt mit dem ersteh Schritt und den müssen wir alle selbst machen und zwar mit einer Einschränkung unserer gewohnten, persönlichen und bequemen Lebensgewohnheiten.
So lange auch hier KOmmentare zu lesen sind, dass "man sich nicht jeden Schuh anziehen müsse und fröhlich mit Billigfliegern rumdüst", wird das auch nichts. Wir sollten es nicht ausschiesslich in die Hände von Politikern geben (zumal wenn es so Typen wie Trump sind oder andere alte, weisse Männer, die das Ende gar nicht mehr miterleben werden), sondern es zu unserer eigenen Aufgabe machen.
Da hilft es schon, weniger mit dem Auto zu fahren, keine Billigflieger, keine Dreckschleudern wie die Kreuzfahrtschiffe, weniger heizen, weniger Fleisch aus Massentierhaltung usw.usw.
Es würden keine umfassenden Gesetze helfen (gemacht von Politikern, die damit auch Wahlen gewinnen möchten), wenn der Einzelne sie dann nicht befolgt, bzw. umgeht.
Gerade wir älteren Menschen stehen hier in der Verantwortung, weil wir einen Grossteil der Gründe verursacht haben und nun in unserer Restlaufzeit mithelfen müssen, damit wir ein wenig gutmachen, was wir hier schlecht gemacht haben. Olga


Anzeige