Warnung vor Betruegern Neue Art beim Autoklau

Neue Art beim Autoklau
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Liebe Freunde der Senioren, auch ich bin bereits einer mit meinen lächerlichen 69 Jahren.
Gerade habe ich diese Seite gesehen und muss ALLE Autofahrer warnen:
Es ist keine Werbung für mich: Schaut einfach bitte auf www.dietrichschumacher.de im Internet nach, dort ist die Word-Datei auf der Startseite - gleich oben - reingesetzt, wo vor einem neuen Trick der Autodiebe gewarnt wird.
Mit Gruß und passt bitte ALLE besser auf, wenn eine Scheibe am Kfz mit Papier beklebt ist.
Dieter aus Delmenhorst
Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von crosby
als Antwort auf vom 25.01.2013, 22:36:21
Danke Dir :)

crosby :)
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von Klara39
als Antwort auf vom 25.01.2013, 22:36:21
Muss ja schlimm sein mit dieser neuen kriminellen Masche! Hab die Warnung per Mail schon 2x bekommen, aus dem Süden und von der polnischen Grenze! Was es alles gibt.
Klara

Anzeige

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf vom 25.01.2013, 22:36:21
Ich bin der Meinung, dass dies ein Brief ist um ein Schneeballsystem in Bewegung zu setzten. Es ist mir natürlich auch klar, dass nicht du diese Lawine zum rollen gebracht hast.

Die Diebstahlmöglichkeit mit dem Heckfenster ist ähnlich zutreffend wie mit anderen Gegebenheiten die ein Aussteigen aus dem Fahrzeug erfordern.

Beim Aussteigen grundsätzlich Schlüssel mitnehmen.

Ciao
Hobbyradler
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf vom 25.01.2013, 22:36:21
Ich denke, dass Du hier im grunde nur unterschwellig Werbung für Deine "Rentner-Gewerkschaft-Deutschland" machen möchtest. Ich hab mir Euer Programm mal durchgelesen, das ist ja alles ok, und da gehe ich ja auch mit.
Aber nur weil Du es in einem Seniorenforum bekannt machen möchtest, musst Du hier doch nicht so dick auftragen. Diese sog. neue Autoklaumasche ist doch lediglich eine willkommene Möglichkeit, Interesse am Besuch Deiner Seite zu erzeugen, oder?
Ne ehrliche Vorstellung hätte es doch auch getan.

Und nur mal so nebenbei, was mir auch als seltsam aufgefallen ist bei Ihrer Beschreibung - wenn ich mich meinem Auto nähere, und ich es so eingeparkt habe, dass ich rückwärts ausparken muss, denn n ur dann funktioniert ja dieser "Trick", sehe ich doch diesen flächendeckenden Heckscheibenzettel, oder nicht?

Is doch alles fake. Komm, gib's zu.
liz
liz
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von liz
Seit 2004 ist dieser Hoax im Netz unterwegs und immer wieder fallen Leute darauf rein

hoax

Anzeige

2.Rosmarie
2.Rosmarie
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von 2.Rosmarie
als Antwort auf liz vom 25.01.2013, 23:59:39
Egal ob Hoax oder nicht, für mich ist diese Warnung nicht schlecht.
Im Grenzgebiet zum Elsass sind uns in den letzten Jahren viermal die Autoscheiben eingeschlagen und ein paar nicht wertvolle Sachen ausgeräumt worden.
Seitdem verzichten wir auf viele schöne Wanderungen an ehemaligen Lieblingsplätzen. Nach Straßburg fahren wir wegen der bekannten Bandenkriminalität schon lange nicht mehr...

Ich glaube zwar, dass ich den Schlüssel immer abziehen würde, wenn ich nochmal ausstiege, aber eine Warnung mehr ist mir lieber als eine zu wenig...

Rosmarie
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von bongoline
Auf welcher Insel der seligen lebe ich

denn zählen kann ich es nicht mehr, dass ich - durch irgendwas abgelenkt - den Schlüssel an der Autotür habe stecken lassen und seelenruhig mit meinem Hund die Runde gegangen bin. Nicht nur der Autoschüssel, nein auch die Wohnungs- und Büroschlüssel hängen an dem Ring dran, wäre doch ein gefundenes Fressen. Vielleicht schreckt das ev. Diebe sogar ab, die ja annehmen müssen, der Besitzer ist ganz in der Nähe

Ein Bekannter, der herkömmliche Autos abwertend als fahrbarer Untersatz bezeichnet werden, sagte mir - ich sperr mein Auto erst gar nicht ab, wenn sie was stehlen wollen, dann ist es wenigstens nicht beschädigt, denn solche Werte habe ich gar nicht drin, die eine sündteure Reparatur nach Aufbruch rechtfertigen würden.

bongoline
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von schorsch
als Antwort auf bongoline vom 26.01.2013, 12:04:33
mein Autoschlüssel steckt im Hosensack und braucht nicht heraus genommen zu werden zum Starten und Fahren: Prius - Knopf drücken für Start. Wenn also jemand damit abhauen wollte, würde das ihm gar nicht gelingen.
Stella
Stella
Mitglied

Re: Neue Art beim Autoklau
geschrieben von Stella
als Antwort auf bongoline vom 26.01.2013, 12:04:33
Ich unterscheide hier tra Gelegenheitsdiebe und Professionisten (letztere welche auf Bestellung klauen)
Uns wurde in Rimini, trotz aller Vorsichtsmassnahmen incl. aktivierter Wegfahrsperre, das Auto auf einen Lastwagen gehievt; Wir haben das terrorisiert/ungläubig vom Hotelzimmer-Fenster aus mitbekommen, das ganze geschah innerhalb weniger Minuten. Bis wir auf die Strasse kamen, nicht bevor wir den Portier baten, die Polizei zu rufen, sahen wir nur noch die Rücklichter des Abschleppwagens.
Das Auto wurde 7 Jahre danach in der Schweiz sichergestellt!

Gelegenheitsdiebe/Vandalismus-jene sich ausschliesslich in Autos befindl. Wertgegenstände bereichern, falls offensichtl. im Angebot herumliegen; diesbezügl. werden von Autohäuser u. a. auch Gps-Anlagen versenkbar (also dem Blickfeld entzogen) angeboten, sowie Sichtschutz etc.
Also nix mit Schlüssel stecken lassen -da zumal keine Versicherung bezahlt.

Anzeige