Warnung vor Betruegern Warnung vor Abzockern

digi
digi
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von digi
als Antwort auf astrid vom 07.12.2009, 20:24:04
Mit etwas Verhandlungsgeschick und Bekanntheitsgrad bei der Bank
machen die das auch noch sehr viel später;
denn sie wollen ja auch nicht in den Ruf kommen,
diesen Lumpen zu helfen.
(war ein Tipp zum Verhandeln).
digizar
margrit
margrit
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von margrit
als Antwort auf digi vom 07.12.2009, 16:29:29
Tja, ich hatte mir im PC irgend einen Routenplaner
ausgesucht und mir die Route von Braunschweig bis
Passau ausgedruckt. Ich hatte mir da gar nichts
weiter durchgelesen.
Dann kam die Rechnung von diesem Routenplaner.
Da stand drin, daß ich mit Inanspruchnahme dieses
Planers meine Mitgliedschaft bestätigt habe.
Ich hab den Brief einfach weggschmissen und nach
einiger Zeit kam eine Mahnung mit der Androhung
eines InkassoUnternehmens.
Irdengwie wollte ich keinen Ärger haben und hab
bezahlt. Ich weiß jetzt, daß das dumm war.
Es ist aber nun schon 6 Monate her und das Geld
ist daher futsch. Na ja, war halt unter den "paar"
Dämlichen. Passiert mir nie wieder.
LG Margrit
--
margrit
digi
digi
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von digi
als Antwort auf margrit vom 08.12.2009, 12:28:02
Vielen Dank für Deine Rückmeldung, Margrit.

Genau deswegen läuft die Masche so.

Wenn es denn 6 Monate her ist,
dann ist die Chance zwar relativ klein,
daß Du Deine Kohle wieder siehst.

Dennoch -
wenn Du bei der Bank persönlich auftauchst
und denen den Fall schilderst,
dann hast Du immer noch die Chance,
das Geld wieder zu sehen.
Und sei es aus Kulanz.

Weil die auch 'ihre Pappenheimer' kennen.

Nur wenn Du jetzt gar nichts machst,
dann ist das Geld natürlich weg.

Also - mach watt !

--
digizar

Anzeige

margrit
margrit
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von margrit
als Antwort auf digi vom 08.12.2009, 13:23:24
Hallo Digizar, vielen Dank für Deine Antwort.
O.k. "ich mache watt". Ich geh morgen mal zur Bank.
Eigentlich ist mir das etwas peinlich, weil das
doch irgendwie dämlich von mir war. lach! Aber
trotzdem mache ich watt, *g*
--
margrit
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf digi vom 08.12.2009, 13:23:24

Dennoch -
wenn Du bei der Bank persönlich auftauchst
und denen den Fall schilderst,
dann hast Du immer noch die Chance,
das Geld wieder zu sehen.
Und sei es aus Kulanz.
--
digizar

Hallo digizar,
da hätten die Banker aber viel zu tun, wenn sie jede Überweisung erst einmal überprüfen sollten, an wen überwiesen wird und Überweisungen an Adressen aus einer "Black List" erst einmal herausfiltert oder anschließend aus eigener Tasche das Geld zurückzahlt.
Wenn ich online einen gleichen Betrag 2x wegschicken will, bekomme ich eine Mitteilung, ob ich das wirklich will oder es vielleicht eine Doppelbuchung ist. Das ist schon ein schicker Service. Mehr darf man wohl nicht erwarten.

--
fritz_the_cat
digi
digi
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von digi
als Antwort auf fritz_the_cat vom 08.12.2009, 17:48:39
da hätten die Banker aber viel zu tun, wenn sie jede Überweisung erst einmal überprüfen sollten, an wen überwiesen wird und Überweisungen an Adressen aus einer "Black List" erst einmal herausfiltert oder anschließend aus eigener Tasche das Geld zurückzahlt.

Klar, schon klar, Fritz, das KÖNNEN die zeitlich gar nicht leisten.
Aber wenn sich jemand meldet,
dann tun die schon was.

Wenigstens könnten die Banken mal auf die IDEE kommen,
sich bei den Blacklisten, Verbraucherzentralen einzuklinken.


digizar

Anzeige

digi
digi
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von digi
als Antwort auf margrit vom 08.12.2009, 17:41:45
Eigentlich ist mir das etwas peinlich, weil das
doch irgendwie dämlich von mir war. lach!


A) Da ist nichts, aber absolut nichts, Peinliches daran.
Du siehst ja, daß es vielen Leuten so geht.

B) Dämlich? Überschätze die Bankangestellten nicht ... _fg_
Ich möchte einen Kasten Maggi wetten,
daß bei den Abgezockten auch Bänker sind.

nomma: *Mach watt*
Du hast nichts zu verlieren, aber 70 Euro zu gewinnen.
*Du machst das schon*

digizar
benny
benny
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von benny
als Antwort auf margrit vom 08.12.2009, 17:41:45
Margrit, ja gehe mal zur Bank, dann kannste dir einen schönen Taschenkalender deiner Bank aussuchen, somit war der Weg wenigstens nicht umsonst, außer einem müden lächeln wirst du leider nichts ausrichten wegen einer Rückbuchung, das gibt deren Software garnicht her, nach 6 Wochen ist da Schluß.
Nächstes mal weißte aber Bescheid,ab in den Papierkorb mit solchen Mahnungen.
Viele müssen leider erstmal Lehrgeld zahlen, davon leben die Burschen.
--
benny
nixe44
nixe44
Mitglied

Re: Warnung vor Abzockern
geschrieben von nixe44
als Antwort auf benny vom 08.12.2009, 18:12:45
Mein Bekannter, ein Anticomputerfreak, bekam auch eine Rechnung von einer Abzockerfirma.

Er kann noch nicht einmal die Tastatur bedienen, aber verdächtigt hatte er gleich seine Frau.

Sie war ebenso unschuldig wie er, aber überlegen tut man doch.
Sie war sehr verunsichert.

nixe44

Anzeige