Forum Allgemeine Themen Weihnachten & Advent der bunte teller zu weihnachten

Weihnachten & Advent der bunte teller zu weihnachten

FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von FrauOberschlau
könnt ihr euch noch an den bunten teller zu weihnachten erinnern???

bei uns wurde der auch vom weihnachtsmann gebracht, jedenfalls solange wir an den weihnachtsmann glaubten

zuerst waren die marzipankartoffeln und die dominosteine weg... davon war wenig drauf, dafür umso mehr nüsse (hasel-und walüsse)... eine mandarine, ein apfel und eine apfelsine gehörten auch dazu... eine tafel vollmilchschokolade und dann schoko-ringe mit bunten streuseln drauf... der schoko-weihnachtsmann wurde meist schon am nächsten tag geköpft und so nach und nach verputzt ... dann gab es noch diese goldtaler, die so an den zähnen klebten und dann noch so ein päckchen (gibt´s heute noch) das waren minitäfelchen in buntem alupapier immer über kreuz gelegt und mit einen goldenen gummiband zusammengehalten, aber nur eins für jeden... 4-5 vollmilchschokokügelchen (die es heute noch im netz zu kaufen gibt)...

zum schluß lagen auf dem bunten teller immer diese fondantkringel (die gab´s reichlich), die hat nie einer gegessen und jedes jahr lagen die wieder auf dem teller und nüsse habe ich noch nie gemocht

im tannenbaum hingen dann vereinzelt krokant- und vollmilchkugeln, die dann beim abschmücken verteilt wurden...

heute mache ich einen bunten teller für uns alle und nur mit den leckereien versehen, die wir gerne naschen... nüsse und obst wird man darauf bestimmt nicht finden

... fondantkringel gibt´s immer noch zu kaufen und komischerweise liegt das zeugs auch heute noch immer bis zum schluß in den läden rum
Joy
Joy
Mitglied

Re: der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von Joy
als Antwort auf FrauOberschlau vom 01.12.2012, 15:43:47
.. diesen bunten Weihnachtsteller gibt es bei mir heute noch.

Klar z.T. mit anderen Lecklereien bestückt, aber meine erwachsenen Kinder wollen darauf nicht verzichten. Wehe ich würde auch nur im Traum daran denken diese Weihnachtsteller nicht mehr für jeden zu füllen. Inzwischen erfreut sich die nächste Generation auch daran.

Jeder bekam als Kind ja genau daselbe drauf, damit man danach auch fleißig tauschen konnte. Am liebsten tauschte ich mit meinem Vater, der sah das recht großzügig.

Ich hüte diesen bunten Teller, Originale aus den 50igern, wie mein Augapfel. Meine Geschwister wollten ihre beim Auszug nicht mitnehmen. So kam ich in den Genuß alle Teller mein eigen nennen zu können.
val
val
Mitglied

Re: der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von val
als Antwort auf FrauOberschlau vom 01.12.2012, 15:43:47


ja, die Krokantkringel... waren auch bei uns jeden Weihnachten dabei, am Baum und auf den Tellern.
Wenn die Teller leer waren, lagen sie - manchmal angeknabbert - noch drauf und wurden dann wahrscheinlich weggeworfen (obwohl man damals ja nichts wegwarf!) Ich kenne niemanden, der sie mochte - ein Rätsel!
Gruss Val

Anzeige

FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf val vom 01.12.2012, 16:22:26
ohja, diese kringel waren auch nicht der renner bei uns zuhause... die gibt´s heute immer noch zu kaufen, also müssen die doch irgendwem schmecken???
Edita
Edita
Mitglied

Re: der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von Edita
als Antwort auf FrauOberschlau vom 02.12.2012, 13:28:32
Also ich hab die damals gemocht !!! Es gab doch nicht viel Anderes, wir waren doch froh, daß es überhaupt was gab!
Heute esse ich die auch nicht mehr !

Edita, die sich am Donnerstag mit Aldi-Stollen und Baumkuchen eingedeckt hat!!!
ehemaligesMitglied62
ehemaligesMitglied62
Mitglied

Re: der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von ehemaligesMitglied62
als Antwort auf Edita vom 02.12.2012, 13:37:40

edita,


Baumuchen ist eine gute Idee!

Lebkuchen, Marzipan, Orangentaler & Co. sind meine ärgsten
Feinde und deshalb bereits vor der Adventszeit "vernichtet" worden.
Stollen kann ich nicht mehr sehen, wir bekamen mal eine ganze
große Schachtel voll davon und mußten ihn essen, jeden Tag.
Mich schüttelt es noch heute....

Weihnachtsteller gab es in meiner Kinderzeit nicht. Das erste Geschenk gab es zum Nokolo, ein kleines Säckchen mit ein paar Nüssen, einige Mandarinen und eine Tafel Schokolade, das war´s.
Zu Weihnachten bekamen wir auch ein kleines Naschsackerl, aber da war nie viel drin - schade!

Einen schönen Advenstsonntag wünscht Ulfhild
FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf ehemaligesMitglied62 vom 02.12.2012, 14:32:49
wir bekamen immer stollen von tante meta geschickt aus potsdam...

ieeeeeeh war der ekelig, der schmeckte immer nach seife, wegen der grünen dinger darin... boah mich schüttelts noch heute... meine eltern fanden lecker und gott sei dank mussten wir davon nix essen

wir hatte so kleine lebkuchenherzen mit gelee drin auf dem telle, schön abgezählt für jeden dri stück und dann noch lebkuchen mit schrill bunter glasur und rosa mit bunten kügelchen drauf

baumkuchenspitzen hole ich auch immer vom aldi, die sind lecker...
Gitte45
Gitte45
Mitglied

Re: der bunte teller zu weihnachten
geschrieben von Gitte45
bei uns zu Hause brachte der Advent-Engel jeden Advent-Sonntag
einen bunten Teller für alle.
Das war für uns Kinder das Highlight der Adventszeit.
Natürlich waren die selbstgebackenen Plätzchen am
meisten drauf.
Doch für uns Kinder gab es auch etwas Süßes.

Diesen Brauch habe ich auch in meiner Familie eingeführt



und Göga und Sohn haben das erfreut angenommen.
Auch heute morgen stand wieder etwas auf dem Tisch vom
Advent-Engel

wünsche allen eine angenehme Vorweihnachtszeit ohne
Hektik und Stress - Gitte

Anzeige