Forum Allgemeine Themen Weihnachten & Advent Ja, die Weihnachtsbäckerei......

Weihnachten & Advent Ja, die Weihnachtsbäckerei......

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von eleonore
als Antwort auf pilli † vom 01.12.2012, 14:28:05
@pilli,

hier 2 trüffelrezepte, die ich seit jahren mache und verschenke.
allerdings bekomme ich imemr die kommentar, es waren mal wieder zu wenige :)

zartbitter-sahne trüffel

240g zartbitter schoko-ich hol es beim 4 letter markt (Lidl, 70% kakao) war ebi test eien der besten
50g nougat
100g sahne
60g butter
40g krokant
3 EL kakaopulver

schoko hacken, nougat fein schnipseln.
sahne langsam erhitzen, nicht kochen.
butter und schoko in sahne schmelzen,nougat zufügen und glattrühren.
krokant untermischen.
auf ein brett frischhaltefolie ziehen, die masse ca. 1cm dick ausstreichen.
3-4 stunden ab ins kühlschrank.
danach in 2x2cm würfel schneiden, und kugel formen.
in kakaopulver wälzen.

weisse schoko trüffel
300g weisse schoko (die von feinkost albrecht ist sehr gut dafür)
100g sahne
40g gehackte mandeln
3EL feingehackte mandeln
alles wie beim dinklen trüffel machen.
die fertige trüffel werden in feingehackte mandeln gewälzt.

schoko cookies mit mini mars kern.
100g zartbitter schoko 150g braune zucker
130g mehl
80 g butter
1 ei (größe M, also kein straussenei)
1 TL backpulver
1 EL feine kakaopulver
etwa 20 mini mars riegelchen (lidl hat es)
backofen vorheizen auf 180 C°, umluft auf 160, gas stufe 3.
schoko in wasserbad schmelzen, butter ebenso, beide ein wenig abkühlen lassen.
ei, zucker un butter cremig rühren. mehl, backpulver und kakao zugeben, gut durchrühren und für 15 min kalt stellen.
aus der teig je etwa 1,5 TL abstechen, in hand flach drücken.
ein halbierte minimars reinsetzen, und gut mit teig umschliessen.
erneut die fertige plätzchen für 30 min in kühlschrank stellen.
blech mit backpapier belegen, die pkätzchen mit 3 cm abstand rauflegen, und 15-20 min backen.
auf backblech abkühlen lassen.
caya
caya
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von caya
als Antwort auf eleonore vom 01.12.2012, 16:39:27
Das sind sehr leckere und ausgefallene Rezepte, Eleonore,
Mit Mini Mars habe ich noch nie gebacken Dankeschön!



Engelküßchen

die, um ganz ehrlich zu sein, eigentich Schneeflöckchen heißen.
Ja, sie sehen auch eher wie Schneeflöckchen aus, aber sie schmecken eben wie Engelküßchen und daher heißen sie so, seit ich sie vor vielen Jahren das erste Mal gebacken habe.

Sie sind so leicht zu backen und einfach eine geschmackliche Offenbarung auf der Zunge

Also hier das Rezept:

250g weiche Butter
100g Puderzucker
200g Speisestärke
175g Mehl
1Päckch. Bourbon Vanille Zucker, oder 1Teel. gemahlene Vanille.
1 Prise Salz, nicht vergessen!

zusätzlich etwas Mehl zum Bearbeiten
Puderzucker zum Betäuben

Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen .
Die Speisestärke mit dem Mehl mischen und gründlich durchkneten, nicht vergessen das Salz zuzufügen.
Der Teig muss nun eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Ich teile den Teig in 3 Teile und forme Rollen daraus mit ca 3cm Durchmesser, die ich in Alofolie wickel.
Nach ca 1 Stunde schneide ich die Rollen in ca 4mm dicke Scheiben und rolle sie zwischen meinen bemehlten Händen zu Kugeln, die ich dann in den Handflächen etwas plattdrücke.

Den Plätzchen werden auf dem Blech dann mit einer Gabel das Schneeflöckchenmuster aufgedrückt.
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen .
Dann das Blech auf die mittlere Schiene setzen und ca 15 Min hellbeige backen und mit Puderzucker bestäuben.

Gutes Gelingen!

Caya
DorisHH
DorisHH
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von DorisHH
Hafel,Meine Güte,da läüft mir das Wasser im Mund zusammen.Backst Du das alles selbst.Großartig.
Gruß aus Hamburg,wo es gerade dolle schneit.

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von pilli †
alles gelesen elo

und gleich bemerkt, dass bei deinem rezept mehr festigende zutaten verwandt werden. ich habe mich seit den misslungenen trüffeln in selbsterkenntnis gewälzt mit dem ergebnis, die krone der königinnen-disziplin in der klasse "Trüffel" gebührt dir!

schon klar caya,

die engelchen schwirren an allen möglichen und unmöglichen orten; selbst ich erlaube ihnen den zutritt in der adventzeit in meine räume. aber fett und gülden mit locken am kopp, das muss sein; dann dürfen sie sich in meinen regalen tummeln.



das hast du fein erkannt, caya

mein spaziergang durch mehrere programme der bildbearbeitung ist standard! mit jedem versuch lerne ich andere funktionen kennen und es gibt noch sehr viel zu entdecken.

---
pilli
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von Klara39
als Antwort auf caya vom 03.12.2012, 22:00:26
Auf dieser Seite darf man wirklich nur lesen, wenn man grad sehr satt ist! Das ist ja alles so lecker. Das Rezept mit den "Engelsküsschen" wird gleich ausgedruckt und meiner Freundin heute nachmittag neben die Kaffeetasse gelegt. Sie ist nämlich die Bäckerin. Mir geht es wie Loretta, ich warte auf die Lachsbrötchen und bin nicht so für Süßes. Aber zu Weihnachten ist das natürlich alles ganz anders, denn das ist nur einmal im Jahr. Bei uns fängt Weihnachten eigentlich erst mit dem hl. Abend an, davor wird nur an den Sonntagen mal gekostet vom Gebackenen. Die Vorbereitungen für die Plätzchenbäckerei sind erst in vollem Gange, deshalb hab ich noch keine aktuellen Fotos.
Hier kann man wirklich viel Interessantes lernen, danke!
Klara



Kein so tolles Foto, aber ich wusste nicht, dass ich hier unter solche Könner/innen gerate!
Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf caya vom 03.12.2012, 22:00:26
@caya

deine küsschen sehen ja besonders verlockend aus. anscheinend ist es auch nicht so schwer,

diese dinger herzustellen.

hat denn eigentlich niemand ein rezept, was superleicht ist und wobei nichts schief gehen kann?

ich habe zwar keine lust zum backen, will es aber nun doch mal (dank der schönen fotos) versuchen.

(meine schwiegermutter hat uns jahr für jahr mit zentnern von keksen bedacht. eigentlich wollte
ich nieeeeeeee wieder mit keksen in berührung kommen :)))))))))

Anzeige

bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von bongoline
als Antwort auf vom 04.12.2012, 12:09:52
karin,

nichts leichter als das - und da brauchst das Backrohr faktisch nur zum trocknen

Schokobusserln (von meiner Großmutter)

140 g geriebene Haselnüsse
140 g Feinkristallzucker
140 g Schokolade geschmolzen

2 Eiklar zu Schnee schlagen

alle Zutaten zum Eischnee dazumengen

Auf das Backblech Backpapier geben, kleine Häufchen von der Masse draufsetzen und im Rohr bei kleiner Hitze ca. 1/2 Stunde trocknen lassen

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

und dann die Rumkugeln, die mein Sohn so liebt

1 Dotter
140 g geriebene Nüsse
180 g Staubzucker 180 g Schokolade
3 Eßlöffel Rum (ich nehme immer 6 und das bei 80 % darum behauptet ja mein Sohn, nach 5 Rumkugeln hätte man 0,8 Promille)

Eiklar zum Bestreichen, Schoko- bunte Zucker- oder Kokosstreusel

Nüsse mit Staubzucker, zerlassener Schokolade, Dotter und Rum geschmeidig verarbeiten.

Kugeln formen, im Eiklar wälzen, dann in den Streuseln schwenken

des war's

bongoline
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von bongoline
als Antwort auf bongoline vom 04.12.2012, 13:37:57
Und so zwischendurch kann ja auch mal hier die Zauberkugel angeklickt werden

bongoline
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von Klara39
als Antwort auf bongoline vom 04.12.2012, 13:45:16
Also wirklich! Das mit der Zauberkugel ist unheimlich Da möchte ich nun zu gerne wissen, wo der Trick ist. Dagegen ist ja Plätzchenbacken Kindersache, grins! (Möchte jemand das Rezept von Bounty-Kugeln? Ist so ähnlich wie das mit dem Mars-Riegel!)
Klara
caya
caya
Mitglied

Re: Ja, die Weihnachtsbäckerei......
geschrieben von caya
als Antwort auf Klara39 vom 04.12.2012, 14:37:43
@Klara,
klar schießen wir aus allen Rohren unsere Kreativität in den Raum und verbinden in genialer Weise alles miteinander was zusammen passt.

Selbstverständlich muss fotografiert werden was backseitig kreirt wurde auch kann es in einen passenden Rahmen oder Karton gebracht werden, auch können kleine Geschichten aus vergangenen Weihnachtszeiten erzählt werden oder Erinnerungen die plötzlich wieder da sind können glorifiziert werden
Ich selbst hatte heute auch schon eine Träne im Auge, als ich einen alten Weihnachtskarton auspacket......

Dein Foto ist goldrichtig

@Karin,
du wirst die Engelküßchen lieben!
1. weil sie ganz einfach zu machen sind,
2. weil nix dabei schiefgehen kann,
3. weil sie auf der Zunge zergehen,
4. weil du das Rezept nächstes Jahr sogar auswendig weißt, weil du sie so oft nachgebacken hast

@Bongoline,
die Schokobusserln von Großmama mach ich garantiert auch, die machen an

@Klara,
rück mal das Rezept für deine Bountykugeln raus

@Pilli,
uiii, war das nicht leichtsinnig, das mit den Engelschen zu verraten?
Du machst dir noch dein ganzes Image kaputt und musst dir womöglich nachher wieder die Finger wund schreiben um diesen freundlich, sanften Eindruck wieder zu vertuschen..... ))

Nachher glüht bei mir wieder der Ofen

Caya

sorry, Bongoline,
für Zauberkugeln sind meine Hände im Moment zu sehr eingemehlt
die kommt dann später dran.

Anzeige