Forum Finanzen & Wirtschaft Wirtschaftsthemen Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??

Wirtschaftsthemen Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??

peter25
peter25
Mitglied

Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von peter25
Das Land ist verschuldet und da bleibt es nicht aus das gespart werden muß.Das kann man ja auch nachvollziehen.
Nur wenn ich manchen Politiker höre z.B. Koch,will er die Bildungsausgaben kürzen.
Ich bin der Meinung da sollte er einen anderen Weg einschlagen und andere Politiker die in Berlin tätig sind auch.
Welcher Politiker und welche Partei hat den Mut bei sich zu kürzen? Da wären die Diäten, Pensionen und noch weitere Zulagen die sie bekommen.Da sollten sie mal Vorbild sein und sich vorbildlich verhalten.
Aber bei anderen Kürzungen zu fordern ist ja auch einfacher.Hauptsache meine Politiker-Tasche bleibt gefüllt. Mutige Leute braucht das Land und keine "Schwätzer".
Peter
moldau
moldau
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von moldau
als Antwort auf peter25 vom 21.05.2010, 11:52:55
Ja kann ich unterstreichen was Du schreibst!
Schon Ludwig Erhardt hat das mit dem Gürtel unters Volk gebracht...
Es betrifft aber immer der anderen Gürtel... Z.B. hat N.Blüm auch einmal gesagt; Die Renten sind sicher...Seine ganz bestimmt! Und die Liebe zum Geld, ist die Ursache allen Übels...
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von Felide1
als Antwort auf peter25 vom 21.05.2010, 11:52:55
Wenn der Gürtel einmal ,da enger geschnallt werden würde, wo es ganz leicht zu ertragen wäre. Ja, bin ich einverstanden.

Felide

Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von nasti
als Antwort auf peter25 vom 21.05.2010, 11:52:55
...Der Gürtel muß enger geschnallt werden....

diesen Satz höre ich von Kindheit an, ewig, ob in Sozialistischen Gesellschaft, oder kapitalistischen,

diesen teuflischen Satz begleitet mein Leben.

Diese Spruch hasse ich wie Pest.

Nasti
astrid
astrid
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von astrid
als Antwort auf peter25 vom 21.05.2010, 11:52:55
Ja Peter, wie Recht Du mal wieder hast.
Bei sich selber anfangen ist das Zauberwort.
Doch das werden wir wohl bei unseren Politikern
nie erleben. Dabei könnten Sie es eher vertragen,
wie wir als Normalbürger.
Denn Sie haben ja auch sonst noch so allerhand
Vergütungen und könnte blind mal verzichten lernen.
Dabei wird es Ihnen ja nicht wesentlich schlechter gehen.
Sie bekommen einfach den Hals nicht voll,
aber dem gemeinen Volk mal wieder eins REINWÜRGEN,
so muß man es schon ansehen.

Astrid
benny
benny
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von benny
als Antwort auf peter25 vom 21.05.2010, 11:52:55
Sollen die den Gürtel enger schnallen denen es am wenigsten weh tut.
Da ist auch die Masse vorhanden um Schulden abzubauen.

Aber wie man so schön sagt, Kleinvieh macht auch Mist, nur die haben leider dran zu knabbern die so schon zu knabbern haben.
Ungerechte Welt.

Gruß
benny

Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von peter25
als Antwort auf astrid vom 21.05.2010, 14:04:27
Ja Peter, wie Recht Du mal wieder hast.
Bei sich selber anfangen ist das Zauberwort.

Doch das werden wir wohl bei unseren Politikern
nie erleben.

Astrid



Das ist ja das Problem bei diesen Herren und Damen Politiker? Wenn sie mit den Einsparungen zuerst bei sich anfangen würden, dann würden sie nach meiner Meinung auch ein wenig glaubwürdiger sein.
Aber so?
Wenn sie es machen würden,wären sie ein Vorbild für alle und würden an Glaubwürdigkeit gewinnen.

Wenn in meiner Familie z.B. der Gürtel enger oder Sparmaßnahmen angesagt wären, würde ich nicht bei meinen Töchtern und Frau Einsparungen vornehmen, sondern zuerst meine Ausgaben/Einnahmen auf den Prüfstand stellen.
Peter
senhora
senhora
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von senhora
Da habe ich doch einen aufschlussreichen Artikel gefunden.
Wie wäre es denn hiermit?

Industrie will Hartz IV und Rente kürzen

Während der erste Teil der Forderung sicher auf überwältigende Zustimmung trifft, wird bei Teil zwei eher das große Wehklagen beginnen.

Senhora
benny
benny
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von benny
als Antwort auf senhora vom 22.05.2010, 18:00:38
Dann wandere ich aus nach Griechenland .

Gruß
benny
peter25
peter25
Mitglied

Re: Der Gürtel muß enger geschnallt werden....für wen??
geschrieben von peter25
als Antwort auf senhora vom 22.05.2010, 18:00:38

Während der erste Teil der Forderung sicher auf überwältigende Zustimmung trifft, wird bei Teil zwei eher das große Wehklagen beginnen.

Senhora



Ich habs ja schon mal erwähnt,dieser Herr gehört auch zu den "Schwätzern". fällt denen denn nix besseres ein, als Stimmungsmache?
Gut.........die sich nicht wehren können immer druf!!

Jetzt frage ich mich was bekommt so mancher aus meiner Sicht für die "Dummschwätzerei" und das nachbabbeln von blöden Sprüchen?
Ein vernüftiger Vorschlag von diesenm Herrn wäre aus meiner Sicht gewesen....: "Jedes Jahresgehalt was 400.000 Euro übersteigt wird mit 80%-90% versteuert.
Und Kosten die bisher von der Steuer absetzbar sind,Auto usw.werden auf unbestimmte Zeit "eingefroren"
Ein Kindergeld wird nur noch gezahlt an Familien die ein monatliches Einkommen unter 6000 Euro haben.
Mal sehen.............
Peter

Anzeige