Forum Finanzen & Wirtschaft Wirtschaftsthemen Kirchenvermögen ist in den Medien ein absolutes Tabuthema!

Wirtschaftsthemen Kirchenvermögen ist in den Medien ein absolutes Tabuthema!

arno
arno
Mitglied

Kirchenvermögen ist in den Medien ein absolutes Tabuthema!
geschrieben von arno
Hallo,

in den bekannten Wirtschafts-
zeitungen, in entsprechenden
Fernsehsendungen, usw. wird
laufend über die Vermögens-
entwicklung aller möglichen
Vereine, Firmen usw. berichtet.
Über das ständig wachsende und
viele zig Billionen Euro große
Vermögen des Globelplayers Nr.1,
der kath. Kirche, hört man nie
etwas. Statt dessen wird über
Spendensammlungen, Kirchen-
schließungen, usw. berichtet.

Ich vermute, daß die in allen Medien
presenten Vertreter des Globalplayers
Nr. 1 dafür verantwortlich sind.
Dabei ist der Grundbesitz der
beiden Kirchen in der BRD
auf sage und schreibe stattliche
6,8 Milliarden Quadratmeter
angehäuft worden- und er wächst
weiter!!
Dies entspricht ungefähr
der dreifachen Fläche von:
Bremen,
Hamburg,
Berlin und
München!!
Im Forum des Bundes für Steuer-
zahler e. V wird weiter
berichtet, daß über die
verfassungsrechtlich
mißachtete Abschaffung der
geldwerten Kirchenprivilegien
neben derKirchensteuer noch
ca. 14,15 Milliarden Euro
jährlich als staatliche
Subventionen aus Steuergelder an
die deutschen Kirchen ingesamt
gezahlt werden! Unglaublich!

Trotz solcher riesigen Summen werden
zusätzlich
- die Militärseelsorge,
- die religiöse Ausbildung an den
Hochschulen,
- 90% aller kirchlichen Sozialleistungen (Kindergärten,
Krankenhäuser,Altenpflegeheime, usw.),
- Bischofsgehälter und
- Übernahme von Rentenbezügen bei kirchlich Bediensteten, usw., usw.
vom Staat übernommen.
Daß der Globalplayer "Kirche" mit solchen Einnahmen
die ganze Bundesrepublik beherrscht, ist von vielen noch gar nicht wahr genommen worden!
Da das Vermögen der Kirche nicht
durch unabhängige Wirtschaftsprüfer
kontrolliert werden muß, stehen
Bilanzmanipulationen Haus und Tür
offen!

Das ständig ohne Risiko
wachsende Riesenvermögen des
Globalplayers Nr. 1 darf kein Tabuthema
mehr sein!



Viele Grüße
--
arno

PS: der andere informative Link:

http://www.steuerzahler.de/forum/viewtopic.php?TopicID=1272
rolf
rolf
Mitglied

OT
geschrieben von rolf
als Antwort auf arno vom 08.09.2007, 13:49:01
Hallo Arno,

warum kürzt Du die Zeilen so stark?
--
rolf
arno
arno
Mitglied

Re: OT
geschrieben von arno
als Antwort auf rolf vom 09.09.2007, 10:31:26
Hallo, rolf,

auf der linken Seite des Bildschirms
stehen die Favoriten und die andere
Hälfte des Bildschirms habe ich noch
mal hälftig aufgeteilt.
Wenn ich einen Text abfasse, brauche
ich nicht mit den Bildlaufleisten
arbeiten.

Viele Grüße
--
arno

Anzeige