Wirtschaftsthemen Pferdefleischskandal !

lupus
lupus
Mitglied

Re: Pferdefleischscandal !
geschrieben von lupus
als Antwort auf Medea vom 17.02.2013, 17:11:20
Zitat:Perversität kennt tatsächlich keine Grenzen.

Ein Glück, daß unsere Vorfahren nicht so degeneriert waren und sich von relativ leicht zu jagenden Pferden ernährten.
Das wurde für die Entwicklung der modernen Menschen gebraucht , führte aber eben leider auch zu abstrusen Ansichten.

lupus
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von luchs35
als Antwort auf mart1 vom 18.02.2013, 10:36:16
Genau weiß man anscheinend bisher nur, dass die Lieferetiketten mit den Ursprungscodes korrekt als Pferde deklariert aus Rumanien und einigen anderen osteuropäischen Staaten geliefert wurden und u.a.in England, Frankreich umetikettiert wurden. Auch die im Fleisch gefundenen Arzneimittel sind so gering und unbedenklich, dass es geradezu lächerlich ist im Vergleich, was in Rind-, Geflügel-oder Schweinefleisch gefunden wurde - vom Gammelfleisch noch abgesehen.

Die Umetikettierung ist zweifelos kriminell und gehört entsprechend hart bestraft. Es ist und bleibt Betrug !

Nur der "Ekelfaktor" Pferdefleisch ist einfach lächerlich und beruht mehr auf Pferd als Beziehungstier, so wie bei uns ja auch ein Tabu auf Hunde- oder Katzenfleisch liegt.

Abgesehen davon würde nie irgenwie zubereitets Gehacktes in Lasagne oder Ravioli in meine Küche finden. Da ist selber Kochen und Zubereiten angesagt.

Luchs
pippa
pippa
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von pippa
als Antwort auf luchs35 vom 18.02.2013, 12:05:30
Geht es in Wirklichkeit nicht darum, dass man im Grunde auf Schlachthöfen und auch sonst überall dort, wo Tiere getötet werden, alles zusammen fegen, durch den Fleischwolf drehen und mit künstlichen Aromen versetzen könnte, und niemand merkt was, weil Fertiggerichte doch alle irgendwie gleich schmecken?

Ich jedenfalls hatte schon immer einen Widerwillen gegen fleischliche Produkte, die zusammen gemischt waren und wie Hundefutter aussahen, auch als ich noch keine Vegetarierin war.

Pippa

Anzeige

weserstern
weserstern
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von weserstern
als Antwort auf pippa vom 18.02.2013, 12:17:43
Es gibt so "tolle" Fleischkutter pippa, die werden auch in unserer Region hergestellt, da kann man sogar auf die Aromastoffe verzichten...

Dazu noch die FLEISCHKLEBER... schon ist ein schönes, neues Fleischstück geformt...

Aromastoffe in Joghurt und Quark statt Obst,
Schein oder- Analogkäse auf Pizzen..

diese Liste lässt sich bestimmt noch weiterführen...
und bei allen werden die Verbraucher getäuscht.

Nun wurde auch im Döner Pferdefleisch gefunden.

Der Betrugsfall nimmt immer größere Dimensionen an.
( wieder wird sinnlos Essen vernichtet werden müssen )

weserstern
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 18.02.2013, 12:42:56
Warum müssen diese Produkte eigentlich vernichtet werden? Auf Kosten der fehlbaren Hersteller samt Lieferanten umetikettieren und in Länder liefern, die Pferdefleisch ohne "Ekel" oder "Tabu" essen.
Für mich ist es ein Verbrechen, wenn einwandfreie Lebensmittel vernichtet werden, wo Millionen Menschen am Hungertuch nagen.

Luchs
Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von meli
als Antwort auf luchs35 vom 18.02.2013, 14:44:15
Es wurde in GB Phenylbutazon, also ein starkes Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung im Fleisch lokalisiert.

Medikament im Pferdefleisch

Auch wenn wieder einmal geschrieben wird, dass es keine Gefährdung für den Menschen vorliegt, so frage ich mich, wann die Summierung der "Nichtgefährdung" eben doch gefährlich wird. In jedem Fall für unsere Kinder oder Enkel.

Meli

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von olga64
als Antwort auf meli vom 18.02.2013, 14:54:52
DAs gilt dann aber auch seit langem für die hohe Konzentration von Antibiotika oder Hormonen in "normalem Fleisch" wie Rinder, Schweine usw. Es gibt nur eine Chance: kein oder wenig Fleisch und wenn, dann wirklich vom Erzeuger,dessen Kette zurückverfolgt werden kann. ABer auch da gilt: die Tiere begehen nicht Selbstmord,sondern werden getötet. Olga
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von Felide1
Bei einer richtigen Etikettierung kann sich jeder aussuchen was er/sie haben will.

Pferdefleisch ist nicht schädlich, wenn es keine Medikamente beinhaltet.

Ich erinnere mich nach dem Krieg haben die Menschen die Pferdefleischhauereien gestürmt um überhaupt ein Fleisch zu bekommen. Gut das kann man mit der heutigen Zeit nicht vergleichen den Hund und Katz isst auch keiner mehr.

Nestle-entdeckt-Pferde-dna-in-eigenen-Produkten

Felide
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf olga64 vom 18.02.2013, 16:20:01
OMG, wie naiv sind einige von euch. In meiner Kindheit hatte jeder Bauer mindestens vier Pferde. Glaubt ihr ernstlich, das hunderttausende Pferde nur in Zoos verfüttert wurden? So viele Zoos gibt es nicht. Auch gibt es kaum noch eine nennenswerte Produktion von Seife.

Tote Tiere werden heutzutage zu Natur-&Biodünger verarbeitet. Nun kommt bei euch schon der nächste Aufreger: Was haben tote Tiere im Bio-Dünger zu suchen?

@Felide: Da wäre ich mir nicht so sicher. In einigen Gegenden in der Mitte Europas gelten Hunde und Katzen noch immer als hervorragende Delikatesse. Noch vor wenigen Jahren verschwanden Freiläufer bei uns hinter dem Wald auf unerklärliche Weise. Normalerweise wird das nur den Chinesen nachgesagt.
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Pferdefleischskandal !
geschrieben von dutchweepee
Abermillionen Online-Hobbypoeten können nicht irren: der gute alte „Alle außer“-Witz ist zurück! Und welcher Anlass könnte für dieses gloriose Comeback passender sein, als ein handfester Lebensmittelskandal.

Viele Pferde leben in der Bretagne - außer rumänische, die sind in der Lasagne.

In der Not frisst der Teufel Fliegen ... Aber Ute, die frisst Stute.

Alle Kinder reiten Pferde, nur nicht Jochen, der tut's kochen.

Alle essen Fertiggerichte, nur Mandy kocht nach Rezept aus der Wendy.

...und jetzt hört doch bitte mal damit auf, ständig auf der Lasagne rumzureiten!

:)

Anzeige