lesenswert

lesenswert

Ramses - Band 3

Die Schlacht von Kadesch

Der junge Regent hatte von einer friedlichen Zeit geträumt, aber die Nachrichten und Ereignisse liessen keinen anderen Schluss zu – die Hethiter planen einen Angriff auf die Kornkammer Ägypten. Sie stören die Frieden an den Grenzen und Ramses muss sich auf einen Krieg vorbereiten. Im 5. Jahr seiner Regentschaft versammelt er in der neu-erbauten Stadt Pi-Ramses den Kriegsrat – er rüstet sein Heer aus um gegen die Eindringlinge vorzugehen.
In der Zwischenzeit intrigierte sein machtbesessener älterer Bruder Chenar gegen Ramses und unterstützte einen Mann der sich der schwarzen Magie verschrieben hat. Dieser Ofir verspricht Chenar dass er alles daran setzen wird Ramses zu entmachten, wenn ihm geholfen wird und Chenar ergreift jede Möglichkeit seinem Bruder Ramses zu schaden. Auch die Schwester intrigiert und versucht alles mögliche um Ramses Kraft zu schwächen.
Gegen Ramses‘ Freund, den Seeräuber Serramanna, werden falsche Anschuldigungen erhoben, sodass dieser nicht an dem geplanten Feldzug teilnehmen kann.
Ramses zieht mit seinem Heer in Kanaan ein – bei der ersten Festung geraten sie in einen Hinterhalt den sie aber zu ihren Gunsten nutzen können. Auch bei der Festung Megiddo wird das Heer von Ramses von den Syrern angegriffen. Die Hethiter haben den Syrern und auch den Beduinen vom Sinai viel Gold versprochen wenn sie sich von Ramses Herrschaft lösen. Doch auch hier bleibt Ramses Sieger und als sie auf die Provinz Amurru stossen besiegen sie das Heer des Fürsten Benteschina der die Ägypter auf dem leichteren Weg vom Meeresstrand her erwartete. Aber Ramses brachte seine Krieger durch die Berge und konnte somit die Überzahl der Gegner schwer reduzieren. Ramses ist Sieger und unterwirft die abtrünnigen Provinzen.
Der Hausmeister Romet stiftet eine Dienerin an, den Lieblingsschal Nefertaris zu stehlen um diesen Schal dem Magier Ofir für seine schwarze Magie zukommen zu lassen. Fast gelingt es Neferatri zu töten doch Ramses setzt auch hier wieder seine Kraft ein, rettet seine Frau mit Hilfe eines magischen Steines den er aus der Gegend von Abu Simbel holt.
Acha sein Freund aus Jugendtagen wird mit dem Auftrag zu den Hethitern geschickt, festzustellen ob der Feind sich mit Kriegsvorbereitungen beschäftigt. Acha wird bei seiner Abreise aus Hattuscha erkannt und festgenommen, aber er findet trotzdem einen Weg Ramses zu verständigen, sodaß sich auch in Ägypten die Armeen für einen Krieg rüsten können.
Kadesch wird zum Schauplatz einer Niederlage die sich aber durch glückliche Umstände als Sieg für sein Land darstellen.
Acha wird in seiner Gefangenschaft gezwungen an Ramses einen Brief zu schreiben. Aber Ramses erkennt darin eine Falle und lässt wieder gegen die Hethiter aufrüsten.
Chenar, dem älteren ränkeschmiedenden Bruder werden Beweise für seine Untaten vorgelegt, er wird gefangen genommen, entkommt aber während eines Sandsturmes.

Ramses Traum in Frieden regieren zu können wird von mehreren Seiten gezielt gestört.

 


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige