Camping im wunderschönen Kroatien

In den vergangenen Jahren hat Kroatien als Reiseziel unheimlich an Attraktivität gewonnen. Das Segelparadies im Kvarner Golf, der Nationalpark Plitvicer Seen, die reizvolle dalmatinische Küste und die wunderschönen Insel im adriatischen Meer ziehen jedes Jahr eine wachsende Zahl von Campern in den Bann. Vor allem Wohnmobilreisende, die eine Tour durch dieses faszinierende Land unternehmen wollen, haben bei der Vielzahl von Campingplätzen mit hohem Standard mittlerweile die Qual der Wahl.
Istrien Kroatien.jpg1.jpg
 ©pincamp

Kroatien als Traumreiseziel: Sonne und kilometerlange Strände

Italien, Frankreich und Spanien waren lange Zeit die klassischen Ziele für Camper aus Deutschland. Sommer, Sonne, Strand und Meer wurden vor allem mit diesen Ländern in Verbindung gebracht. Seit einer gewissen Zeit hat sich Kroatien zu einer lohnenden Alternative an der Adria entwickelt. Landschaftlich unheimlich reizvoll locken vor allem das azurblaue Wasser und die kilometerlangen Strände Reisende in Richtung Osteuropa und auf den Balkan. Hinzu kommen wirklich faszinierenden Städte mit einer langen Geschichte, deren Altstädte von einer jahrhundertlangen Besiedlung zeugen.

Istrien mit Rovinj und Umag

Istrien im Norden des Landes erweist sich als besonders populär, schließlich vereint die Halbinsel schon viele Eigenschaften Kroatiens auf sich. Die Anreise aus München beispielweise kann in rund fünf Stunden bei gemütlicher Fahrt realisiert werden. Die idyllische Kleinstadt Rovinj gilt eine der schönsten in Kroatien. Der charmante Flair in den Straßen verströmt sofort Urlaubsstimmung und die malerischen Stände laden zum Baden und Entspannen ein.
rovinj in kroatien.jpg1.jpg
©pincamp

Ein Hochgenuss ist die istrisch mediterrane Küche in den Restaurants und Tavernen, die vor allem an der Uferpromenade mit einen großartigen Aussicht gelegen sind. Pula als größte und älteste Stadt Istriens ist vor allem bekannt für sein beeindruckendes Amphitheater, das zwischen 2 v.Chr. bis 14 n.Chr. errichtet wurde. Aufgrund seiner imposanten Bauweise ist es das sechstgrößte seiner Art weltweit. Die Hafenstadt Umag profitiert von seiner exklusiven Lage in Istrien. Das italienische Triest und die slowenische Hauptstadt Ljubljana sind innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. Die Stadt selbst punktet mit seinem schönen Badestrand und der historischen Altstadt.

Sonne pur in Dalmatien

Mit einer Gesamtlänge von fast 400 Kilometern ist die dalmatische Küste nahezu perfekt geeignet für Wohnmobilreisende auf Entdeckungstour. Neben den herrlichen Stränden in der zerklüfteten Inselwelt, sind es die pittoresken Städte und die Naturschönheiten Dalmatiens, die einen unglaublichen Reiz auf ihre Besucher ausüben. Die historische Stadt Zadar ist erlebenswerte Historie auf wenigen Kilometern. Mit einer Besiedlungsgeschichte, die vor mehr als 3.000 Jahren begann, finden sich in der Metropole Zeugnisse aus der Römerzeit, Tore und Stadtmauern aus dem Mittelalter sowie moderne Bauwerke, die allesamt ihren Platz gefunden haben.
 
Dubrovnik, das auch gerne als „Perle der Adria“ bezeichnet wird, ist längst kein Geheimtipp mehr. Die Serie „Game of Thrones“ haben die Altstadt mit ihren imposanten Mauern weltweit bekannt gemacht. Täglich legen hier mehrere Kreuzfahrtschiffe an, wodurch das eigentliche Erlebnis in der Stadt etwas verloren geht. Die zum Weltkulturerbe ernannte Metropole Trogir und das moderne Split sind als Reiseziele in Dalmatien absolut zu empfehlen.

Kvarner Bucht mit den Inseln Krk und Rab

Zu einem kleinen Paradies in Kroatien hat sich die Kvarner Bucht entwickelt. Die vorgelagerten Inseln Inseln Cres, Losinj, Krk und Rab sind allesamt eine Reise wert. Die natürlichen Stränden, das herrliche blaue Wasser und die kulturelle Vielfalt in den Städten Opatija, Crikvenica und Novi Vinodolski lassen die Kvarner Bucht zu einem Traumreiseziel werden. Die 2.500 Sonnenstunden im Jahr sind ohnehin kaum zu übertreffen. Naturliebhaber können bei Gefallen die hohen Gebirgszüge im Hinterland erkunden.

Facettenreiches Camping in Kroatien

Aufgrund seiner natürlichen Lage ist Camping in Kroatien unheimlich facettenreich. Natürlich erfreuen sich die Campingplätze auf den traumhaften Inseln Krk und Cres in der Kvarner Bucht ebenso einer großen Beliebtheit wie jene Plätze an der dalmatischen Küste, allerdings sollten Reisende auch das Landesinnere nicht außer Acht lassen. Für die Vielfalt Kroatiens dürften ein bis zwei Wochen kaum ausreichend sein. Wenn es möglich ist, sollten Camper sich für eine Rundtour über mehrere Wochen hinweg entscheiden.
 
Die Campingplätze selbst haben in den vergangenen Jahren viel investiert, um mit der Konkurrenz in Italien oder Frankreich mithalten zu können. Moderne Sanitäranlagen, viele Freizeitmöglichkeiten und ein umfassender Service wird auch in Kroatien großgeschrieben. Auf pincamp.de können sich Camper anhand von Bewertungen und umfassenden Beschreibungen über die jeweiligen Campingplätze informieren, um die perfekte Route zu planen.

Camping Park Umag als ADAC-Tipp

Der Camping Park Umag ist ein wunderschön gestalteter Platz mit 2002 Standplätzen und zusätzlich 758 Mietunterkünften. Ein großer Pluspunkt dürfte vor allem der direkte Strandzugang sein. Dieser ist mit zwei Kilometern Länge und einer von Pinien beschattete Liegewiese sowie einem separaten Anschnitt für Hunde wirklich traumhaft. Langeweile wird auf diesem Campingplatz mit Sicherheit nicht aufkommen. Ein Tennisplatz, ein Fahrradverleih, Minigolf, Tauch- und Surfkurse sowie ein Bootssteg mit Liegeplätzen sind nur eine kleine Auswahl aus der Angebotsvielfalt des Camping Park Umag. Ein Supermarkt, ein Restaurant und ein eignes Unterhaltungsprogramm sind weitere Argumente für einen Aufenthalt in Umag. Mit seinen 4,5 von 5 Sternen wird der Campingplatz als ADAC-Tipp auf pincamp.de ausgewiesen.

Camping Straško als ADAC-Superplatz

Camping in seiner modernsten Form ist an der dalmatinischen Küste möglich. Mit fünf Sternen wird der Camping Straško als ADAC-Superplatz geführt. 1.254 Standplätze und 655 Mietunterkünfte lassen eigentlich keine Wünsche offen. Ohnehin in Strandnähe gelegen, punktet der Platz mit weiteren Pools für Erwachsene und Kinder. Ein Streichelzoo, ein Fitnesscenter, der Verleih von Segways und Elektrorollern und unzählige Freizeitmöglichkeiten lassen die Urlaubstage wie im Flug vergehen. Ein Supermarkt, ein Restaurant sowie eine platzeigene Traktorbahn in der Altstadt von Novalja zeugen von dem hohen Standard beim Camping Straško.
 
Fazit: Wer bislang Kroatien beim Camping nicht auf dem Zettel hatte, der sollte dies auf jeden Fall nachholen!

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige