CBD-Öl – für Senioren die perfekte Medizin?

Hanf als medizinisches Hilfsmittel ist nach langen Diskussionen nun auch in Deutschland zugelassen worden. Davon profitieren viele tausend Patienten, die sich dank der enormen Forschung durch die Wirkstoffe im Hanf deutlich besser fühlen dürfen.
CBD-Öl_Hanf_Cannabis_Pixabay_TinaKru_3661209_1280.jpg
©TinaKru | Pixabay.com

Besonders interessant ist Hanf für Senioren – beispielsweise in Form von CBD-Öl, das unter anderem schmerzlindernd, entzündungshemmend und entspannend wirkt. Während in unseren Breitengraden in Altenheimen gerne noch Sedativa verschrieben werden, um die Senioren ruhigzustellen und die typischen Zipperlein im Alter zu kontrollieren, wird vor allem in den USA schon lange das CBD-Öl als Alternative zum Einsatz gebracht.

CBD-Öl und seine Vorteile

CBD-Öl bringt eine leichte Verfügbarkeit mit sich und ist vor allen Dingen legal. Es kann verschiedene Anwendungsmöglichkeiten mit sich bringen und auf Rezept, aber auch rezeptfrei, konsumiert werden. Viele Senioren profitieren davon, weil sie genau unter solchen Beschwerden leiden, die mit CBD-Öl gut behandelt werden können.

An erster Stelle stehen chronische Schmerzen, die beispielsweise von Arthritis und Nervenleiden hervorgerufen werden. Auch mit Alzheimer und Demenz lässt sich mithilfe von CBD besser umgehen. Denn das Öl verlangsamt die Verkalkung im Gehirn und schützt so vor dem unvermeidlichen Zelltod. Dieser Zelltod ist dafür verantwortlich, dass Alzheimer und Demenz immer weiter voranschreiten.

Wer unter Krebs leidet, kann mithilfe von CBD-Öl die Chemotherapie und Bestrahlung deutlich leichter überstehen. In den USA ist der zusätzliche Einsatz dieses Öls bei einer Krebsbehandlung schon Routine. Denn das Öl reduziert die Übelkeit und die Schmerzen recht zuverlässig, sodass die ganze Prozedur deutlich erträglicher wird. Zudem wurde bereits festgestellt, dass durch Hanf die Metastasen im Körper reduziert werden können. Allerdings gibt es dazu noch keine exakten Forschungsergebnisse.

Weitere Krankheiten, die häufig im Alter  auftreten, sind Parkinson, Depressionen, Morbus Crohn oder Multiple Sklerose. Auch hier kann CBD-Öl effektiv zum Einsatz kommen, um nicht nur die Schmerzen zu lindern, sondern auch um Depressionen zu reduzieren, Appetitlosigkeit und Schlaflosigkeit zu beseitigen und dafür zu sorgen, dass der Lebenswille trotz Krankheit aufrecht erhalten wird. Denn das Öl wirkt auf der einen Seite beruhigend, auf der anderen Seite aber auch lebensbejahend. Und diese Aspekte spielen insbesondere bei der älteren Generation eine große Rolle.

Wie sollten Senioren CBD-Öl konsumieren?

Hanf oder auch Cannabis müssen nicht klassisch über das Kiffen konsumiert werden. CBD gibt es in Form von Ölen, die beispielsweise in Cremes enthalten sind, aber auch in Tabletten oder in Tropfen. Auch einige Lebensmittel sind bereits mit CBD-Öl im Angebot. Zum Beispiel Schokolade oder Säfte. Es gibt somit verschiedene Möglichkeiten, dieses Öl zu sich zu nehmen, um von den positiven Eigenschaften zu profitieren.

Anzeige

Kommentare (3)

Molly70

Hallo, ja ich nehme sie auf Empfehlung einer Freundin auch seit ca. 14 Tagen und die Empfehlung meiner Apotheke war mprgend und abends 1 Tropfen. Ich habe Athrose, Gicht und natürlich den natürlichen Verschleiß der Wirbelsäule nach langen Arbeitsjahren. Das erste was ich festgestellt habe ist, das die innere Unruhe wie weggeblasen ist, Ich bin die Ruhe selbst, schlafe göttlich. Die Schmerzen werden weniger und sind tageweise ganz weg.
Ich erwarte ja keine Wunder aber es ist schön das es etwas gibt das Hilfe bringt.

Hat jemand denn etwas gehört davon, das lt. Aussage von Focus der Verkauf in Deutschland nur noch auf Rezept möglich ist? Denn dm und Rossmann hat es schon aus dem Verkauf genommen. Bei anderen Firmen stiegen über Nacht die Preise enorm nach dieser Mitteilung.
Weiß da jemand was näheres?

Welche Stärke nehmt ihr`?

LG
 

Maritt

Ich kann dieser Meinung nur beipflichten. 
Ich nehme CBD 5, 2 mal 2 Tropfen, die über die Mundschleimhaut aufgenommen werden seit etwa 10 Tagen. 
Meine Arthrosebeschwerden sind massiv zurück gegangen und das gleich 2 Stunden nach Einnahme der ersten Tropfen. 
War für mich unglaublich. 

Mein Ziel ist, nach etwa 20 Tagen eine Pause einzulegen , mal sehen was dann wird. 
Wer weitere Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden. 
LG

gisi1943

Hallo ich habe nur gute Erfahrung mit CBD Öl und überhaupt die ganzen Produkte  mit Cannabis, wer mehr wissen möchte meldet sich bitte hier mit  einer Postnachricht. LG Gisi1943


Anzeige