Die Gebühren am Lotto-Kiosk können eingespart werden

Jeder, der gerne Lotto spielen möchte, muss neben dem eigentlichen Einsatz für die Tippreihen zusätzliche Gebühren bezahlen. Das finden fast alle Spieler immer äußerst ärgerlich, weil das Geld für die Lotto Gebühren doch lieber für zusätzliche Tippreihen ausgegeben werden könnte.
Lotto-Gewinn_Pixabay__Skitterphoto.jpg
©Skitterphoto | Pixabay.com

Besonders verwirrend sind die Lottogebühren, wenn es um den Kauf von Tickets im traditionellen Lotto-Kiosk und bei regionalen Lottoanbietern geht. Jede Region, jeder Kiosk kann Ihnen eine Gebühr von bis zu 1,00 € auf den Tippscheinpreis berechnen.

Dahinter steckt eine ganz einfache Rechnung: Je mehr gespielt wird, desto höher sind auch die Gewinnchancen. Es gibt jedoch die Möglichkeit, alle Gebühren zu sparen, wenn Sie Ihr Lieblings-Lotto spielen. Wie das funktioniert, wird im Folgenden näher beschrieben. Doch zunächst sollten die anfallenden Gebühren näher betrachtet werden.

Folgende Lotto-Gebühren fallen an

Die Höhe der Gebühren richtet sich immer nach der jeweiligen Lotterie. Für die klassische Lotterie 6 aus 49 fällt eine Gebühr im Lotto Kiosk von 25 Cent (z.B. Lotto Hessen, Sachsen Lotto, ...) bis zu einem Euro (z.B. Lotto Bremen) pro Tippschein an.

Wenn Ihr Lotto-Kiosk Ihnen nur 50 Cent pro Lottoschein berechnet, ergibt sich die Rechnung wie folgt:

Standard Tippfeld kosten pro Jahr:

(1,00 € x 6 Tippfelder) x 4 Scheine im Monat x 12 Monate = 288,00 €

und Extra Gebühren pro Jahr:

(0,50 € pro Schein) x 4 Scheine im Monat x 12 Monate = 24,00 € 

Das ist immer sehr ärgerlich, weil man sich für diesen Preis sogar eine weitere Tippreihe leisten könnte. In diesem Rechenbeispiel wären das 24 zusätzliche Tippfelder, die Sie kaufen könnten, wenn Sie nicht die zusätzlichen Gebühren zahlen müssten.

Zur besseren Orientierung in den Gebühren finden Sie hier eine einfache Grafik. Sie können die Unterschiede zwischen den Gebühren für das Lotto 6 aus 49 Losen an verschiedenen Lotto-Kiosken und Websites vergleichen:
 
Lotto-Gebühren-je-Bundesland.png
Die unterschiedlichen Gebühren je Bundesland und Lotto-Anbieter. ©LottoStarlet

Werden mehrere Tippscheine abgegeben, fallen dementsprechend höhere Lotto-Gebühren an. Daher versuchen viele Spieler nach Möglichkeit, an einem Glücksspiel teilzunehmen, ohne dafür hohe Gebühren bezahlen zu müssen. Mitunter ist es gar nicht so schwer, an solche kostenlosen Möglichkeiten heranzukommen, aber Sie sollten bei der Wahl Ihres Lotto-Anbieters vorsichtig sein.

So kann Lotto gratis gespielt werden

Bei einigen Lotterien können Spieler, die zum ersten Mal teilnehmen, mit gebührenfreien Tippscheinen spielen. Hier ist ein bewährtes Beispiel für ein Gratis-Lottotipp für Sie, wenn Sie es ausprobieren möchten.

Durch eine kostenlose Teilnahme geht der Neuspieler kein Risiko ein und kann sich entspannt mit der jeweiligen Lotterie vertraut machen. In einigen Fällen gibt es auch Gutscheine, die zur kostenlosen Teilnahme an einer bestimmten Lotterie bestimmt sind. Diese werden von Händlern oder von Anbietern verschiedener Dienstleistungen als Dankeschön verschenkt.

Dauerhaft Lotto spielen ohne Gebühren

Wer gerne regelmäßig Lotto spielen möchte, ohne jedes Mal hohe Kosten dafür entrichten zu müssen, kann in einigen Fällen auch dauerhaft ohne Gebühren spielen. Das funktioniert in der Regel jedoch nur online. Mit ein wenig Recherche kann jeder einen Anbieter finden, der keine Gebühren für die Teilnahme an einer oder mehrerer Lotterien erhebt.

Im Internet sind verschiedene Anbieter zu finden, die keine zusätzlichen Gebühren erheben. Allerdings sind nicht alle diese Anbieter seriös. Das lässt sich jedoch ganz einfach feststellen. Seriöse Anbieter weisen Zertifikate, wie beispielsweise „TrustedShops", „Trustpilot" oder Ähnliches auf und sind darüber hinaus durch SSL-Zertifikate gesichert.

Ein gutes Beispiel für einen solchen Anbieter ist der Lottoanbieter LottoStar24, der nicht nur Lotto, sondern auch den Eurojackpot ohne Zusatzkosten anbietet. Im Vergleich dazu berechnen beispielsweise Lotto.de oder Lottoland für jedes gespielte Ticket Gebühren.

LottoStar24 scheint die Kriterien für einen sicheren, vertrauenswürdigen Anbieter zu erfüllen, der staatlich zugelassen ist und über einen deutschen Kundensupport verfügt, was für einen guten, zuverlässigen Online-Lottoprovider spricht.

Empfehlenswert ist es jedoch, selbst auszuprobieren und zu sehen, welcher Anbieter am besten zu Ihnen und Ihrer Brieftasche passt.

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige