Kompressionsstrümpfe – Werden Sie wieder fit und vital

Sponsored Content

Im Alter fühlen sich die Beine nach einem längeren Spaziergang oder längerem Sitzen schwer und müde an. Viele ältere Menschen nehmen diese Beschwerden einfach hin, da sie glauben, dass dieses Erscheinungsbild im Alter normal ist. Doch dies muss nicht sein. Kompressionsstrümpfe schaffen Abhilfe und sorgen dafür, dass Sie all Ihren Tätigkeiten wieder gerne und häufig nachkommen.
Fotolia_75357316_S_DragonImages.jpg
©DragonImages | Fotolia.com

Benötigen Sie Kompressionsstrümpfe?

Erste Beschwerden zu erkennen und zu akzeptieren, fällt vielen Menschen schwer. Dabei verkürzen Sie Ihren Leidensweg erheblich, wenn Sie schon am Anfang zu Kompressionsstümpfen greifen. Auch Ihr Partner, Ihre Kinder und Enkelkinder freuen sich, wenn Sie wieder fit und mit voller Energie bei den nächsten Unternehmungen dabei sind. Kompressionsstrümpfe werden entweder täglich oder nur gelegentlich getragen:
 
  • situationsabhängig, z. B. auf langen Flug- oder Busreisen, bei denen Sie viele Stunden am Stück sitzen
  • situationsabhängig, wenn Sie wissen, dass Sie an diesem Tag besonders viel laufen z. B. bei Städtebesuchen oder einer Einkaufstour
  • täglich, wenn Sie unter Krampfadern und Flüssigkeitsansammlungen in den Beinen leiden
  • täglich, bei Venenschwäche und Thrombosegefahr
  • täglich nach operativen Eingriffen
Die Kompressionsstrümpfe sind sehr feinmaschig und eng geschnitten. Dies hat den Grund, dass die Strümpfe Druck auf Ihre Venen ausüben. Durch das Zusammenpressen der Venen kann das Blut wieder besser zum Herzen transportiert werden. Wenn die Kompressionsstrümpfe gut sitzen, werden sie Ihnen im Alltag kaum auffallen.

Unschönes Aussehen war gestern – heute gibt es unauffällige Modelle

Engmaschige fleischfarbene Kompressionsstrümpfe, die unschön aussehen – viele Menschen weigern sich, aufgrund der Optik Kompressionsstümpfe zu tragen. Doch heutzutage muss dieses unschöne Aussehen, welches an einen Krankenhausaufenthalt erinnert, nicht mehr sein. Mittlerweile gibt es die Kompressionsstümpfe in sehr modischen Ausführungen. Sanitätshäuser wie ClaraVital bieten Kompressionsstrümpfe in zahlreichen Farben an. Von weiß über verschiedene Blau-, Beige- und Grauabstufungen bis hin zu einem unauffälligen Schwarz, haben Sie die freie Auswahl. Die Kompressionsstrümpfe sehen dabei wie normale Socken aus. Für Frauen gibt es auch Kompressionsstrümpfe, bei denen die Spitze fehlt. So können Sie im Sommer auch ohne Probleme offene Schuhe tragen. Für Menschen, die sich dennoch nicht auf Dauer mit einem Kompressionsstrumpf anfreunden können, gibt es die Möglichkeit die Krampfadern wegzulasern. Spezialisten in Ihrer Nähe finden Sie über das Portal Leading Medicine Guide.

Kompressionsstrümpfe richtig anziehen

Um die Wirkungsweise eines Kompressionsstrumpfes garantieren zu können, muss der Strumpf richtig sitzen:
 
  1. Wenden Sie Ihren Strumpf bis zur Verse auf Links. Die Strumpfverse sollte nun im Inneren des Strumpfes verschwinden.
  2. Fahren Sie mit Ihrem Fuß in den Strumpf und ziehen Sie ihn bis zur Verse.
  3. Nun drehen Sie den Strumpf am Bein etappenweise wieder auf rechts. Um den Strumpf besser fassen zu können, empfehlen wir Ihnen Gummihandschuhe zu verwenden.
Wenn Sie mehr zum Thema Kompression und Mobilität im Alter erfahren möchten, finden Sie auf der Homepage von ClaraVital, hilfreiche und interessante Informationen.

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige