Lebensbereiche: Ratgeber Sicherheit

  • Flash Player: So sind Sie sicherer im Netz unterwegs

    „Der Flash Player von Adobe ist in letzter Zeit erneut und verstärkt in die Kritik ge-kommen“, erklärt Andreas Dautermann, einer der Geschäftsführer der Levato UG aus Mainz. „Die beiden Hauptprobleme sind, dass der Player so weit verbreitet ist und damit natürlich auch für Kriminelle interessant wird. Das zweite Problem ist, dass die Programmstruktur vom Grundsatz her nicht besonders sicher ist.

  • Lagebericht Internetkriminalität

    In Zeiten wachsender Benutzerzahlen zieht es auch Kriminelle immer mehr ins Internet. Doch wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie online sind, werden die Gefahren deutlich kleiner.

  • Computer-Virus: der Rettungsring für Ihren Computer

    Ein Virus hat den Computer befallen. Wenn Sie diesen Artikel aufmerksam lesen, macht Ihnen der Super-GAU keine Angst mehr.

  • Woher haben Betrüger (Spammer) eigentlich meine E-Mail-Adresse?

    Haben Sie sich auch schon oft gefragt, wie die Betrüger, die die Spam-Mails in Umlauf bringen, eigentlich an die E-Mail-Adressen gelangen? Wieso landet eine Spam-Mail also ausgerechnet bei Ihnen? Dazu muss zunächst erwähnt werden, dass Sie nicht gezielt oder gar persönlich angeschrieben werden, auch wenn die Nachrichten manchmal so wirken. Diese Spam-E-Mails werden tausend- und millionenfach automatisch versendet. Sozusagen nach dem Gießkannenprinzip.

  • Wie sicher ist Online-Banking?

    Unter Online-Banking oder auch Homebanking versteht man das Ausführen von Geldgeschäften von zuhause über das Internet. So kann man vom eigenen Computer aus sein Konto einsehen und zum Beispiel Überweisungen tätigen. Viele, vor allem ältere Menschen, haben hier allerdings noch Bedenken bezüglich der Sicherheit.

  • Spam-E-Mail angeklickt – was nun?

    Was ist eigentlich zu tun, wenn man versehentlich eine Spam-Mail angeklickt hat? Heute möchten wir dieser Sache einmal auf den Grund gehen und genau zeigen, wann es gefährlich wird und was Sie dann tun sollten.

  • Keine Updates mehr für Windows 7?

    Derzeit kursieren im Internet, auf Stammtischen, in Computerkursen und in den Medien einige Gerüchte, es gäbe bald keine Updates mehr für Windows 7. Es heißt dann immer, der "Support" für Windows 7 würde bald enden.

  • 5 Dinge über Trojaner, die jeder wissen sollte!

    Es gibt nicht selten den Fall, da nutzen Menschen Ihren Computer nur äußerst selten und machen keine "wichtigen" Dinge. Sie haben vielleicht tatsächlich keine persönlichen oder sensiblen Daten auf dem Computer gespeichert und vielleicht kann man sie tatsächlich nicht ausspionieren, weil es nichts zum Spionieren gibt. Es gibt ein sehr großes ABER: selbst wenn dem so ist, und man daraus den Schluss zieht, dass man ruhig von einem Trojaner befallen sein könnte, es könne ja keinen echten Schaden anrichten.

  • Eine E-Mail verunsichert ganz Deutschland

    Seit circa 2 Wochen geht eine sehr gemeine E-Mail rund, die sehr viele Menschen besonders verunsichert. Es handelt sich dabei um eine besondere clevere Spam-Nachricht. Sie ist in einwandfreiem Deutsch geschrieben. Sie ist ordentlich formatiert, hat keine Rechtschreibfehler, die Umlaute werden angezeigt, die Firmennamen und Absenderadressen machen einen äußerst realen Eindruck. Man wird sogar persönlich angesprochen, mit Vor- und Nachnamen! Aber: Der Inhalt dieser E-Mail ist frei erfunden!

  • Haben Sportwetten noch immer ein "Schmuddelimage"?

    Das Internet hat sehr viel dazu beigetragen, das Leben aller Bürger so viel abwechslungsreicher und bunter zu gestalten. Heute kann man zu jedem beliebigen Thema im Internet in Sekundenschnelle alles Wissenswerte erfahren...


Anzeige