Selbstständigkeit im Alter – nützliche Softwareprogramme

Mit der notwendigen Portion Mut, dem dazugehörigen Willen und einer guten Selbstkenntnis können auch ältere Menschen den Sprung in die Selbstständigkeit wagen.
laptop-3190194_1280rawpixel_Pixabay.jpg
©rawpixel | Pixabay.com

Existenzgründung statt Ruhestand? Ja, das geht! Schließlich ist es nie zu spät, etwas Neues auszuprobieren und ein eigenes Unternehmen zu gründen. Manchmal kann das sogar die beste Alternative zum aktuellen Beruf sein. Zum Beispiel dann, wenn Arbeitnehmer sich bis zur Rente durch einen vermeintlich sicheren Job quälen, der sie nicht erfüllt oder körperlich und psychisch belastet. Wer also eine gute Geschäftsidee vorzuweisen hat, der wird definitiv seine Nische am Arbeitsmarkt finden und ein eigenes Unternehmen auf die Beine stellen können. Welche Vorzüge haben Senioren dabei gegenüber jungen Freiberuflern und Selbstständigen und von welchen Softwareprogrammen können sie in der Gründungs- wie Festigungsphase ihrer Firma profitieren?

Diese Vorteile bringen Senioren mit in die Selbstständigkeit

  • Lebens- und Berufserfahrung: Das größte Plus älterer Berufstätiger ist vermutlich ihre Lebenserfahrung. Und zwar nicht nur im beruflichen Umfeld, sondern auch privat kennen sie sich häufig gut mit schwierigen Situationen oder veränderten Lebensumständen aus. Damit verfügen sie, was die soziale Reife und Kompetenzen angeht, über eine gewisse Sicherheit, die für die Unternehmensführung von enormem Vorteil ist.
  • Netzwerk: Zudem hatten Senioren in ihrem Leben schon viel Zeit und einige Möglichkeiten, sich ein Netzwerk aus Kontakten aufzubauen. Dies ist besonders am Anfang der Existenzgründung von entscheidender Bedeutung für die Etablierung der Firma am Markt, da zu diesem Zeitpunkt das Budget für Investitionen meist noch relativ klein ausfällt und Gründer auf Empfehlungen und Kontakte angewiesen sind.
  • Selbstbild: Eine fundierte Selbsteinschätzung ist ebenfalls ein großer Vorteil gegenüber jungen Existenzgründern. Damit lassen sich besonders finanzielle Risiken in der Anfangsphase sowie für die weitere Entwicklung des Unternehmens minimieren.
  • Eigenkapital: Häufig bringen Senioren außerdem ein über die Jahre angespartes Startkapital mit, das ausreichend ist, um die Neugründung der Firma weitestgehend eigenständig zu finanzieren.

Welche Softwaresysteme brauchen selbstständige und/oder freiberufliche Senioren?

Mit dem eigenen Unternehmen kommt eine ganze Menge Papierkram auf die Gründer zu, der für den Ablauf aller Geschäftsprozesse notwendig ist. So müssen Selbstständige, wenn sie Mitarbeiter beschäftigen, beispielsweise über deren Entgeltzahlungen regelmäßig eine vollständige Lohnabrechnung erstellen. Wer freiberuflich arbeitet, benötigt meistens eine bestimme Software für die Ausübung der eigenen Tätigkeit. Zum Beispiel ein Grafik- oder Textprogramm. Abgesehen von diesen individuellen Systemen, ist die Nutzung einer Buchhaltungssoftware ernsthaft zu empfehlen, egal ob Freiberufler oder selbstständiger Unternehmer mit und ohne Personal. Gerade für Senioren bietet sich ein übersichtliches Programm mit benutzerfreundlicher Oberfläche und verständlichen Systemeinstellungen an, um ihnen bei der Verwaltung buchhalterischer Daten unter die Arme zu greifen.

Die Frage nach der einen passenden Software lässt sich daher nicht pauschal beantworten, sondern je nach Branche, Geschäftsmodell und Größe des Betriebes kommen verschiedene Lösungen in Frage. Hier einige Beispiele für Software- und Programmanbieter:

Berufssparte/ Dienstleistungen

Programmart

Funktionen

Anbieter

branchenneutral

Buchhaltungs-software

  • Buchhaltung
  • Jahresabschluss
  • Rechnungsstellung
  • Belegerfassung
  • GuV & EÜR
  • Steuererklärung
  • Datenverwaltung
  • WISO
  • lexoffice
  • Sage
  • Billomat
  • Sevdesk
  • Ionos Buchhaltung
  • Debitoor

branchenneutral

Warenwirtschaft

  • Warenein- & -ausgang
  • Lagerwirtschaft
  • Auftragserfassung & -bearbeitung
  • Schnittstellen für Datenexport
  • Lexware
  • SAP
  • Sage
  • JTL-WaWi
  • plenty-markets
  • SelectLine

Journalistik

Audio- & Bildbearbeitungs-programme,

Online-Video- & Fotoplattformen,

Schreibprogramme

  • Hochladen, Bearbeiten, Speichern, Teilen von Bild- & Tonmaterial
  • Texterstellung & -bearbeitung
  • MS Office
  • Multimedia Player
  • Dropbox
  • YouTube
  • FTP-Client

Grafik/Webdesign


Bildbearbeitungs- & Zeichenprogramme,

DTP-Programme, Zeiterfassungs-programme

  • Erstellen, Zuschneiden von Bild- & Videomaterial
  • Gestaltung von Druckerzeugnissen
  • Photoshop
  • InDesign
  • Corel Painter

Zudem können ebenfalls Programme für Adress-, Kontakt- und Projektmanagement, die Verwaltung von Datenbanken oder zur ganzheitlichen Erfassung von Geschäftsprozessen mithilfe von ERP-Systemen zum Einsatz kommen. Wie Unternehmensgründer die richtige Software finden und in ihrer Firma einführen können, erklärt dieser Ratgeber Schritt für Schritt.

Cloudlösungen – Ja oder Nein?

Viele der oben genannten Systeme funktionieren via Internet und ermöglichen damit einen aktuellen und mobilen Datenzugriff sowie Informationsaustausch. Mit Cloudlösungen sind Anwendungen gemeint, die über einen virtuellen Speicherplatz laufen, der nicht an einen bestimmten Computer gebunden ist. Softwaresysteme, die eine solche Funktion anbieten, wie beispielsweise die Online-Buchhaltungssoftware von lexoffice, sind damit sehr flexibel, was Arbeitszeit und -ort betrifft. Außerdem punkten sie mit einer klaren Struktur und leichten Bedienungsmöglichkeiten, sodass ältere Freiberufler und Selbstständige, die keine Scheu vor Technik haben, damit effizient das eigene Firmengeschäft handhaben können.


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige