Sie haben Ihr ganzes Leben lang gearbeitet und genießen den Ruhestand. Doch erfahrene Senioren wissen, dass es für eine wundervolle Reise nie zu spät ist. Viele ältere Abenteurer behaupten sogar, dass Reisen eine hervorragende Möglichkeit ist, jung zu bleiben. Warum nicht raus und die Welt sehen? Sie denken an unberührte Strände, kultige Museen und großartige Städte? Dann unternehmen Sie die lang ersehnten Reisen, von denen Sie immer geträumt haben.
Seniorenreisen_Freepik_34146_rawpixel.jpg
©rawpixel.com | Freepik 

Auch Seniorenreisen beginnen mit dem ersten Schritt

Reisen in den goldenen Jahren bietet zahlreiche Vorteile für Ihre geistige und körperliche Gesundheit. Auf den Reisen werden Sie Stress abbauen. Sie steigern Ihre emotionale Stabilität und Aufgeschlossenheit. Reisen bringt Sie aus Ihrer Komfortzone heraus und hält Sie aktiv.

Wenn Sie sich in einem vernünftigen Gesundheitszustand befinden, sollte Ihr Alter Sie nicht daran hindern, sich auf ein Abenteuer zu einzulassen. Wenn Sie nicht das technische Know-how haben, um die Reisen online zu organisieren, finden Sie in Ihrer Stadt ein Reisebüro, das Ihnen diese Mühe gerne abnimmt.

Ab in den Süden – wohin soll es gehen?

Die erste und wichtigste Entscheidung ist: Wohin soll die Reise gehen? Gibt es ein Land, das Sie schon immer besuchen wollten, aber nie Zeit oder Gelegenheit hatten? Oder ein Ort, den Sie vor vielen Jahren besucht haben und den Sie noch einmal sehen möchten?

Überlegen Sie sich Ihre Lieblingsziele. Wenn Sie mehr als ein Land besuchen wollen, entscheiden Sie sich für eine Rundreise. Dies reduziert die Sitzzeit in Flugzeugen, Zügen oder Bussen – Ihr Rücken wird es Ihnen danken.

Wenn Sie außerhalb von Europa reisen, erkundigen Sie sich, welche Art von Visum Sie benötigen. Lesen Sie die behördliche Reisehinweise und Informationen über Wetter, Währung, Trinkgeld und landesweite Sitten. Vergessen Sie Ihren Reisepass nicht.

Reisen mit dem Flugzeug

Ziehen Sie sich bequem an, es könnte ein langer Tag werden. Tragen Sie locker sitzende Kleidung, um die Sicherheitskontrollen einfach und schneller durchzuführen. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, informieren Sie sich über vorhandene Langzeitparkplätze und deren Gebühren. An vielen Flughäfen, wie zum Beispiel in Hamburg, können Sie einen Kostenvergleich zum Parken am Flughafen Hamburg durchführen.

Essen Sie etwas, bevor Sie zuhause abreisen oder nehmen Sie einen Snack mit. Auf diese Weise vermeiden Sie teures Essen am Flughafen. Halten Sie sich über die Abflugzeiten auf dem Laufenden. Laden Sie die App der Fluggesellschaft auf Ihr Smartphone oder besuchen Sie die Webseite des Unternehmens, bevor Sie das Haus verlassen.

Fluggesellschaften müssen Ihnen beim Ein- und Aussteigen behilflich sein, wenn sie dazu aufgefordert werden. Wenn Sie also Hilfe benötigen, wenden Sie sich vor Ihrer Ankunft am Flughafen an die Fluggesellschaft. Nehmen Sie einen warmen Pullover mit, denn im Flugzeug kann es kühl werden. Hilfreich sind auch Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung oder ein gutes Buch.

Timing ist alles

Um das beste Angebot zu erhalten, buchen Sie Ihren internationalen Flug 60 Tage im Voraus. Für Inlandflüge reichen 30-45 Tage. Fliegen Sie, wenn möglich, an einem Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag. In diesen Tagen ist die Reiseaktivität nicht sehr hoch. Wenn möglich, buchen Sie einen Flug am frühen Morgen. Die Wahrscheinlichkeit einer Verzögerung ist dann geringer.

Nutzen Sie in warmen Ländern für Besichtigungen eher die späten Stunden. Meist sind dann weniger Menschen vor Ort und die Temperaturen sind erträglicher als in der Mittagssonne.

Fremde Sprachen sind kein Problem

Mit ein paar Brocken Englisch kommen Sie fast überall zurecht. Wenn Sie zu abgelegenen oder nicht touristischen Zielen reisen, kann es schwierig sein, mit den Einheimischen zu kommunizieren. Das macht aber auch Spaß – lassen Sie sich nicht von der Sprachbarriere abhalten.

Wenn Sie ein Smartphone haben, können Sie eine Übersetzer-App herunterladen. Spracherkennung ist heutzutage kein Problem. Wenn Sie ein Verständigungsproblem haben, sprechen Sie in das Mikrofon des Smartphones und Ihre Worte werden in die andere Sprache übersetzt. Die Kenntnis einfacher Sätze wie Grüße, Danke und auf Wiedersehen sind hilfreich und werden von den Einheimischen geschätzt.

Kreuzfahrt – unterhaltsame Alternative

Eine Schiffsreise kann eine unterhaltsame Alternative zu einer Gruppenreise sein. Sie lernen nette Mitfahrer kennen und können gemeinsam zu einer Landtour aufbrechen. Bei dem großen Angebot finden Sie sicher ein Schiff mit einem interessanten Reiseziel, der richtigen Reisedauer und mit den gewünschten Bordaktivitäten.

Seniorenreisen besonders für Alleinreisende

Spezielle Seniorenreisen bieten Alleinreisenden die Möglichkeit, andere Menschen mit ähnlichen Interessen in Ihrer Altersgruppe zu treffen. Sie sind nicht nur eine großartige Möglichkeit, andere Reisebegleiter zu finden. Die durchgeführten Reisen und Touren sind besonders auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmt.

Viele Reiseveranstalter führen Reisen speziell für ältere Reisende durch. Falls Sie Sorge um Ihre Sicherheit haben oder die Planung der Reise lieber jemand anderem überlassen, sind Seniorenreisen genau das Richtige für Sie.

Denken Sie an die Sitten und Gebräuche des Reiselandes

Wussten Sie, dass die Geste "Daumen hoch" in Ländern des Nahen Ostens anstößig ist? In Frankreich gilt es als unhöflich, wenn ein Kunde den Ladenbesitzer beim Betreten nicht begrüßt. Ein Trinkgeld zu geben gilt in Japan als Beleidigung. Informieren Sie sich unbedingt über die Sitten und Gebräuche des Landes, bevor Sie das Haus verlassen.

Seniorenrabatte nutzen

Bei einigen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen erhalten Senioren Rabatte. Oft reicht dazu Ihr graues Haar oder der Personalausweis. Fragen Sie immer nach Preisnachlässen, auch wenn Sie keine Informationen dazu sehen – Sie werden überrascht sein.

Anzeige

Kommentare (1)

Annabell2

Seit einigen Jahren schon fliege ich in den Süden und kann diese guten Tipps nur bestätigen. Mein Sohn sucht uns die besten Flüge raus. Am Flughafen essen wir unsere mitgebrachten Sandwiches.

Die fremde Sprache ist auch kein Problem ein Bitte oder Danke ist schnell gelernt und kommt sehr gut an. 

Dieses Jahr hatte ich eine Katamaran Fahrt gebucht das war ein Erlebnis. Es waren Delphine und andere Meerestiere zu sehen.
Ganz abgesehen von einigen netten Bekanntschaften die wir 
geknüpft haben ein wunderschönes Erlebnis. Und meiner Gesundheit hat die Meeresluft sehr gut getan. 

 
 
 

 


Anzeige