Spielbanken in Deutschland – was bei einem Besuch zu beachten ist

Roulette, Blackjack oder Poker – alles klassische Casinogames, die ihren Weg inzwischen auch in Onlinespielbanken gefunden haben. Letztere haben einige Vorzüge, wie den einfachen Zugang. Grade im höheren Lebensalter darf es gern auch etwas gediegener zur Sache gehen. Spielbanken bieten die Gelegenheit, sich niveauvoll und gehoben unterhalten zu lassen. Und dieses besondere Flair sorgt dafür, dass sich Spielbanken nach wie vor gegenüber der Konkurrenz behaupten können. Was macht die Sonderstellung der Spielbanken aus?
Fotolia_Casinobesuch_contrastwerkstatt.jpg
©contrastwerkstatt | Fotolia.com

Hier steht ganz klar die gehobene Atmosphäre im Mittelpunkt, welche die Betreiber der Casinos weiterhin pflegen. Und natürlich sind es Spannung und Nervenkitzel, welche den Puls in die Höhe schnellen lassen. Gibt es einige spezielle Punkte zu bedenken, wenn man sich als Mitglied der Generation 50 Plus schick für den Besuch im Casino macht?

Was ist eine Spielbank genau?

Spielbanken zu definieren, ist relativ einfach. Es handelt sich um Einrichtungen, in denen Glücksspiel angeboten wird. Damit ein Casino/eine Spielbank offiziell betrieben werden darf, müssen einige Bedingungen erfüllt sein.

Hintergrund: In Deutschland gelten alle Spiele, in denen sich Teilnehmer gegen Zahlung eines Entgelts Gewinnchancen an einem vom Zufall abhängenden Spielausgang sichern, per Definition Glücksspiel. Klassische Vertreter sind Baccarat oder Roulette sowie Blackjack.

Damit solche Spiele angeboten werden dürfen und keine Konsequenzen nach dem Strafgesetzbuch (StGB) drohen, ist eine Erlaubnis notwendig. Die Freigabe der Spielbanken unterliegt letztlich den einzelnen Bundesländern. Eine Spielbank verknüpft also:
 
  • öffentlichen Zugang
  • staatlich konzessioniertes Glücksspiel
miteinander. Erste offizielle Casinos entstanden im Venedig des 17. Jahrhunderts und verbreiteten sich in der Folge über ganz Europa. Bereits damals brauchte es eine offizielle Erlaubnis, um den Spielbetrieb organisieren zu können. Heute genießen Spielbanken in erster Linie aufgrund des Anspruchs an die Unterhaltungsqualität eine besondere Stellung. Diese hebt Casinos von den Automatencasinos mit einem eher negativ belegten Image ab. Im Casino herrschen also eine gepflegte Atmosphäre und ein ebenso gepflegter Umgang miteinander.

Vorbereitung auf einen Besuch in der Spielbank

Spielbanken umweht immer noch – trotz des Images, den Glücksspiel heute hat – ein ganz besonderes Flair. Darin schwingt einerseits der Gedanke mit, jener Spieler mit der gewissen Portion Glück zu sein. Auf der anderen Seite haben Spielbanken einen Glamourfaktor. Und diesen pflegen die Spielbanken. Schließlich speist sich deren Status aus genau diesem Mix.

Heißt: Der Besuch in einer Spielbank will vorbereitet sein. Wichtig ist hier zu unterscheiden, ob es sich um ein Automatencasino oder eine Spielbank dem klassischen Verständnis nach handelt. Spielcasinos (wie die Automatencasinos auch gern genannt werden) sehen Aspekte wie die Kleiderordnung oft etwas gelassener.

Tipp: Um die richtigen Vorbereitungen zu treffen, reicht der Blick ins Internet. Fast jede seriöse Spielbank, die etwas auf sich hält, ist heute mit einer Website vertreten. Im Regelfall sind Infos zu Dresscode und Co. hier zu finden.

Das ist im Normalfall zu beachten:
 
  • Das Thema Dresscode: Als Dresscode wird die Kleiderordnung bezeichnet. Generell darf es im Automatenbereich meist etwas lockerer zugehen. Besucher der klassischen Spielbereiche, also in denen es um Roulette, Blackjack und Co. geht, sollten sich etwas gehobener kleiden. Turnschuhe sind auf jeden Fall tabu. Ein Sakko für den Herren und der Blazer für die Dame ist meist eine gute Wahl. Bezüglich der Hose kann es auch eine Jeans sein. Allerdings sollte diese nicht unbedingt Vintage sein. Hinweis: Einige Spielbanken bieten passende Kleidung zum Mieten an. Ideal für alle, die kurzentschlossen ein paar Runden an den Spieltischen drehen wollen.
  • Eintritt ins Casino: Dieser Punkt ist eine mehr oder minder große Überraschung. Einige Spielbanken erheben tatsächlich eine Gebühr, andere Betreiber verzichten auf Eintrittspreise. Allerdings ist diese Klippe im Regelfall recht schnell umschifft, da die Gebühr bei nur wenigen Euro liegt.
  • Das Thema Mindesteinsatz: Generell verdient eine Spielbank Geld nur über Einsätze. Wer einfach in die Atmosphäre reinschnuppern will, hat natürlich immer noch die Gelegenheit. So richtigen Nervenkitzel wird es nur geben, wenn ein paar Euro Richtung Dealer wandern. Vor dem ersten Besuch ist zu klären, welche Tischlimits gelten. Speziell die Mindesteinsätze sind hier von Bedeutung. Bei den Automaten (Slots) sind die Limits im Regelfall sehr überschaubar. Wer Roulette oder Poker und Blackjack spielen will, schaut am besten schon vorher hin. So liegt der Mindesteinsatz für Roulettespiele je nach Spielbank höchst unterschiedlich. Ein Test der 10 besten Spielbanken in Deutschland gibt dabei recht gute Informationen.
Achtung: Ein wichtiger Punkt betrifft das Alter, ab dem Spielbanken Zutritt gewähren. Besucher müssen in vielen Fällen mindestens 18 Jahr alt sein. Einige Spielbanken gehen sogar noch ein Stück weiter. Hier ist ein Mindestalter von 21 Jahren vorgeschrieben. Auch wenn dies eigentlich kein relevantes Thema ist, kann es wichtig werden, wenn man mit jüngerer Begleitung wie Verwandten eine Spielbank betreten möchte.

Was macht eine gute Spielbank aus?

Online Casinos haben in den letzten Jahren einen erheblichen Zulauf erlebt, haben beim Thema Image hingegen immer wieder mit Problemen zu kämpfen. Seriosität wird hier unter anderem über die Lizenz und Prüfsiegel – zum Beispiel von der eCommerce Online Gaming Regulation and Assurance – definiert.In Deutschland ist die Spielerlaubnis obligatorisch, um überhaupt seine Pforten öffnen zu können. Damit fällt dieser Punkt aus der Bewertung (eigentlich) heraus.

Eine gute Spielbank hebt sich ab durch:
 
  • Ambiente/Flair
  • Spielauswahl
  • serviceorientiertes Personal
  • Events
Aufgrund der Konkurrenz aus dem Internet setzen viele Spielbanken seit einiger Zeit zunehmend auf spezielle Angebote. Hierzu zählen „Dinner & Play"-Aktionen, spezielle Gewinntage usw. Casinobesucher wird es freuen, weil es das Erlebnis in einer Spielbank noch exklusiver macht.

Fazit: Ein Casinobesuch hinterlässt Eindruck

Es gibt sie noch – Spielbanken, in denen Gäste nur zugelassen werden, wenn der Dresscode stimmt. Gerade dieses besondere Flair und das Drumherum machen den Besuch in einer Spielbank so aufregend (neben dem Spielen). Wer als Best Ager endlich die Zeit für den Gang ins Casino findet, muss an ein paar Dinge denken. Der Dresscode ist die Grundvoraussetzung, um überhaupt eingelassen zu werden. Aber auch das Thema Tischlimit ist im Auge zu behalten – speziell vor dem Hintergrund der Mindesteinsätze. Richtig vorbereitet, steht der gehobenen Unterhaltung in einer Spielbank eigentlich nichts mehr im Weg

Anzeige

Kommentare (2)

AdamWatson

Wenn man sich nicht direkt mit allen Details befassen möchte, dann sollte man sich zumindest mit einer sicheren Zahlungsmethode befassen. Mein Arbeitskollege zockt regelmäßig und er empfahl mir letztens, ein gutes Online Casino mit Paysafe zu nutzen. Ich selbst kenne micht nicht damit aus, solche Geschäfte überlasse ich meiner Frau. Sie hat ein besseres Gefühl für Geld als ich. Als Handwerker interessiert mich das Thema Hausbau einfach mehr. Wir teilen uns die Einsatzsumme und sparen den Gewinn für eine schöne Reise nach dem Lockdown.

AdamWatson

Es gibt viele nützliche Informationen, es gibt nicht genug Zeit, um sich mit allem vertraut zu machen


Anzeige