Unterhaltsame und anspruchsvolle Freizeitaktivitäten für Senioren

Ältere Menschen haben viele Möglichkeiten, ihre Freizeit sinnvoll und unterhaltsam zu gestalten.
Freepik_4673_noxos.jpg
©noxos | Freepik

Aufgrund der steigenden Lebenserwartung werden die Menschen in Zukunft immer mehr Zeit im Alter haben um ihren Hobbys nachzugehen. Wer für eine sehr lange Zeit am Arbeitsleben teilgenommen und dieses über viele Jahre hinweg aktiv in sein Leben integriert hatte, der freut sich auf seine wohlverdiente Rente.

Doch viele Menschen bemerken sehr schnell, dass das neue und ruhige Leben nichts für sie ist. Nach einigen Monaten fällt so manchem schon die Decke auf den Kopf und eine unglaubliche Langeweile macht sich breit.

Je älter man wird, desto weniger soziale Kontakte werden gepflegt, das ist bei den meisten Leuten so. Es stellt sich also die Frage, mit wem man die Freizeit denn verbringen soll. Gut haben es die Paare, die sich einander haben und nicht alleine wohnen. Als Single hingegen kann die aufkommende Langeweile in Energielosigkeit enden und sogar zur Depression führen.

Viele Rentner klagen darüber, dass sie das Gefühl haben, nicht mehr gebraucht zu werden. Sie fühlen sich nutz- und wertlos. Aber das muss nicht so sein: Sie können immer noch einer sinnvollen Aufgabe nachgehen und Ihrem Leben noch mehr Sinn geben.

Einige ältere Menschen entdecken zum Beispiel das Casinospielen für sich. Auf einigen Anbieterseiten, wie zum Beispiel https://ww.casinosecret.com ist es sogar möglich, bequem via Handyguthaben einzuzahlen.

Wir stellen Ihnen interessante Möglichkeiten vor, die Freizeit in den späten Jahren Ihres Menschenlebens aktiv zu gestalten.

Die Freizeit sinnvoll für sich nutzen

Wenn Sie sich neue Ziele setzen und Ihrem Alltag einen neuen Anstrich verpassen möchten, dann sollten Sie sich die folgenden Fragen beantworten.

Was macht mir wirklich viel Spaß? Welche Dinge sind mir in meinem Leben am Wichtigsten? Was könnte eine neue Herausforderung für mich sein? Welche Dinge habe ich bis jetzt vernachlässigt, die ich sonst immer gerne tun wollte?

Wenn Sie sich diese Fragen ehrlich beantworten und dann in die Gänge kommen, fällt es Ihnen wesentlich leichter, Ihre Freizeit aktiv zu gestalten.

Routinen und Bewegung sind wichtig

Wenn Sie sich miserabel und schlecht fühlen, weil Ihnen seit Beginn der Rente langweilig ist, sollten Sie anfangen, Routinen in den Alltag einzubauen. Das können unter anderem auch Sportprogramme sein, die den Körper fit halten. Gleichzeitig sollten Sie auch regelmäßig Ihr Gehirn trainieren. Denn wenn Sie Ihre Rente genießen, laufen Sie schnell Gefahr, einfach faul zu werden. Suchen Sie sich neue Aufgaben, neue Herausforderungen, lernen Sie ein neues Musikinstrument wie zum Beispiel Gitarre oder Klavier. Vielleicht hatten Sie das schon immer mal vor, aber bislang noch keine Zeit dafür gefunden?

Bauen Sie tägliche Rituale in Ihren Alltag mit ein, Sie werden sehen, wie die Zeit schneller vergeht und Sie mehr Lebensfreude empfinden werden. Die neuen Gewohnheiten und Rituale, können Sie Schritt für Schritt implementieren. Diese werden Ihnen dabei helfen, eine Balance zwischen verschiedenen Aktivitäten und Ruhephasen zu finden. Lesen Sie zum Beispiel regelmäßig die Morgenzeitung, anschließend könnten Sie eine Runde spazieren gehen, um etwas Sauerstoff zu tanken. Auch ein Hund wäre beispielsweise eine Möglichkeit, Routinen in Ihren Alltag zu bringen. Menschen sind allgemein auch sehr viel fitter und gesünder, wenn ihr Alltag von einem Hund begleitet wird.

Fitness- und Seniorensport

Im Alter sollten Sie auf jeden Fall Sport treiben, sofern Ihr gesundheitlicher Zustand dies zulässt. Sicher gibt es viele Sportarten, die Ihnen bestimmt Spaß machen würden und die sie selbst als Rentner noch ausführen können. In der Stadt und der Umgebung, werden oftmals sogar Wanderungen für ältere Leute angeboten. Senioren können sich speziellen Wandergruppen anschließen. Schauen Sie doch einfach einmal im Internet nach, wo es in Ihrer Region Seniorensport oder Wandergruppen gibt. In einer größeren Region werden Sie sicherlich Fall fündig. Die Auswahl ist allerdings von Stadt zu Stadt sehr verschieden.

Sie können sich auch im Fitnessstudio anmelden und regelmäßig ihren Körper formen, das geht auch noch im hohen Alter. Auch, wenn Sie wahrscheinlich keinen super Sixpack bekommen, so werden Sie auf jeden Fall fitter und stärker werden. Außerdem werden sie länger und besser leben, wenn Sie Sport regelmäßig betreiben. Zusätzlich steigt nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Lebensfreude.

Die Altersmedizin rät zu mehr Sport und Muskelarbeit im Seniorenalter. Kraftsport in einem vernünftigen Rahmen, kann eine sinnvolle Möglichkeit darstellen, das Herz-/Kreislaufsystem sowie die Körpermuskulatur zu stärken. Fakt ist nämlich, dass die Muskeln ab einem Alter von etwa 30 Jahren, anfangen, sich zurückzubilden. Viele Leute denken, gegen die nachlassenden Kräfte im steigenden Alter könne man nichts tun, doch das stimmt überhaupt nicht. Denn wenn Sie gezielt und regelmäßig Ihre Muskulatur beanspruchen, bildet sie sich auch nicht zurück, sondern hat sogar das Potential, zu wachsen.

Wenn Sie das Gewichtetraining noch mit Cardio und verschiedenen Ausdauersportarten kombinieren, werden Sie nicht nur muskulös, sondern auch gelenkiger und fitter!

Vor einigen Jahrzehnten hieß es noch, dass ältere Menschen sich unbedingt schonen müssen, um lange leben zu können. Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche Studien, die belegen, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Wenn Sie keine Krankheit oder körperliche Einschränkungen haben, können Sie durchaus bei bis zu 90 Prozent Ihrer Maximalkraft trainieren! Der menschliche Körper ist auch im hohen Alter noch sehr leistungsfähig, Sie müssen ihn nur pflegen mit guter Ernährung, Sport und der richtigen Balance zwischen Anspannung und Entspannung. Wichtig ist, dass Sie sich immer wieder körperlich fordern, um fit zu bleiben! Selbst wenn Sie noch nie Sport betrieben haben, können Sie mit der richtigen Trainings- und Ernährungsstrategie jede Menge bewirken und Ihren Körper komplett verwandeln! Sie können Kraftzuwächse um bis zu 100 Prozent wahrnehmen, wenn Sie regelmäßig auf Kraft trainieren, auch wenn Sie schon über 60 Jahre alt sind. Pro Jahrzehnt bauen Sie bis zu 3,5 kg an Muskelmasse ab. Wenn Sie älter als 30 sind, fängt der Hormonhaushalt schon an sich zu verändern. Ab 50 beginnt dann der rapide Muskelabbau. Spätestens ab diesem Zeitpunkt, sollten Sie damit anfangen, Krafttraining zu betreiben!

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Für Senioren gibt es vielfältige Tätigkeitsfelder und Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu betätigen. Für einige ältere Frauen, ist zum Beispiel das Arbeiten als Granny Aupair sehr interessant. Männer im reiferen Alter hingegen treten gerne einem Verein bei und sind dort in einer höheren Position unentgeltlich tätig. Online finden Sie viele Möglichkeiten, ehrenamtlich zu arbeiten. Dafür gibt es extra entsprechende Portale.

Verreisen Sie

Das Reisen stellt eine super Möglichkeit dar, um sich die freie Zeit im hohen Alter sinnvoll zu vertreiben. Wenn Sie jetzt viel Freizeit haben, ist das die ideale Gelegenheit, um ferne Länder und Kulturen kennenzulernen. Wir empfehlen Ihnen, außerhalb der Urlaubs-Saison wegzufahren, so haben Sie viel mehr von Ihren Reisen. Sollten Sie schon ein sehr hohes Alter erreicht haben, oder sich nicht mehr fit genug fühlen um alleine zu reisen, dann ist eine Reisegruppe ideal für Sie. Im Internet finden Sie viele Angebote zur Reisebetreuung. Fragen Sie auch in Ihrem Reisebüro nach solchen Gruppen und Organisationen.

Etwas zur Rente dazu verdienen

Wenn Sie sich fit fühlen und Langeweile empfinden, dann können Sie problemlos etwas zu ihrer Rente dazuverdienen. Hier gibt es jedoch gesetzliche Rahmenbedingungen und eine Regelung, ab wann die Rente dann verkürzt wird. Wichtige Stichwörter sind hierbei die Regelsaltersgrenze und die Hinzuverdienstgrenze, welche in etwa bei 6.300 Euro liegt, allerdings ändert sich diese jährlich. Das betrifft insbesondere Frührentner, sie müssen sich ihre Kürzung von der Rentenversicherung ausrechnen lassen.

Sollten Sie sogar mit dem Regelalter in Rente gehen, besteht durch das Weiterzahlen die Möglichkeit, die Rente zu steigern. Für eine wesentliche Anzahl von Rentnern ist es wichtig, ihre Rente aufzustocken. Gleichzeitig haben davon auch viele Probleme damit, ihre viele freie Zeit sinnvoll zu gestalten. Mit einer zusätzlichen Arbeit, würden Sie gleich beide Probleme lösen.

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige