Unterwegs im Alter: Senioren reisen immer öfter

In jungen Jahren fehlt oft die Zeit und das Geld, um die Welt zu bereisen. Im Alter spielt häufig die Gesundheit nicht mehr ganz so gut mit. Dennoch scheint es so, als würden Seniorinnen und Senioren immer häufiger auf Reisen gehen. Wer heute in den Ruhestand eintritt, ist immerhin noch fit und rüstig. Vor allem ältere Menschen sollten daher versuchen, sich sowohl körperlich als auch geistig fit zu halten. Damit Ihre nächste Reise wirklich unbeschwert wird, erfahren Sie hier ein paar Tipps für das Reisen im Alter.
Unterwegs_im_Alter_walking-across-the-beach-arm-by-arm_gpointstudio.jpg
©gpointstudio | Freepik.com

Senioren und das Reisen

Nach 35 bis 40 Jahren harter Arbeit folgt meist der Drang nach Abwechslung im Ruhestand. Viele Seniorinnen und Senioren finden genau diese Abwechslung im Reisen. Mittlerweile ist das Reisen für ältere Menschen nicht nur komfortabler geworden, sondern auch weniger belastend. Außerdem bedeutet die immer weiter fortschreitende Entwicklung der Medizin, dass die Menschen auch im Alter noch widerstandsfähig sind. So wird das Reisen selbst im höheren Alter durchaus attraktiv.

Viele Menschen wollen deshalb im Alter eine Weltreise oder eine Kreuzfahrt antreten. Andere möchten ihren Lebensabend komplett im Süden verbringen oder flexibel mit dem Wohnmobil dahin reisen, wo der Wind sie hintreibt.

Reiseziele, die am besten geeignet und/oder beliebtesten sind

Besonders beliebt sind bei älteren Menschen vor allem Ziele im Inland. Denn sie sind durch einen geringen Aufwand zu erreichen. Die Reisezeiten liegen meist bei nur wenigen Stunden, was es weniger ermüdend macht. Besonders beliebt sind Städtereisen und Kulturtrips. Manche Reiseveranstalter haben sich sogar auf Seniorinnen und Senioren spezialisiert. Solche Reisen werden dann beispielsweise unter Labels, wie etwa „Club Vital“, angeboten.

Mittlerweile scheuen ältere Menschen jedoch auch nicht einmal mehr vor weiten Auslandsreisen zurück. Besonders beliebt dabei sind Rundreisen nach Südamerika, wie beispielsweise nach Ecuador oder Galapagos. Dabei besteht die Auswahl zwischen einem ruhigen Strandurlaub oder ausgewählten Aktivitäten.

Checkup beim Hausarzt organisieren

Haben Sie sich für ein Reiseziel entschieden, sollten Sie zunächst Ihren Hausarzt aufsuchen. Das gilt vor allem für Destinationen, die weiter entfernt sind. Wollen Sie sich beispielsweise tropischen Witterungsbedingungen aussetzen, sollten Sie vorher mit einem Arzt abklären, ob Sie alle nötigen Impfungen etc. erhalten haben.

Besprechen Sie das Reiseziel mit ihm. Im Gespräch sollten dann folgende Fragen geklärt werden:
 
  • Welches Klima herrscht?
  • Werden spezielle Impfungen für die Reise benötigt?
  • Müssen Medikamente aufgrund einer Zeitumstellung zu einem anderen Zeitpunkt eingenommen werden?
  • Wie sieht das Reisen mit einem Herzschrittmacher aus?
  • Wie sieht das Reisen mit Diabetes aus?

Wichtige Reisedokumente für Senioren

Die Reisedokumente von Seniorinnen und Senioren unterscheiden sich im Grunde nicht von denen anderer Reisender. Wenn Sie in der Europäischen Union oder im Schengen-Raum unterwegs sind, reicht für gewöhnlich ein gültiger Personalausweis. Beachten Sie dabei, dass sich in manchen Ländern nicht länger als 90 Tage aufgehalten werden darf. Für alle anderen Länder dieser Welt benötigen Sie einen gültigen Reisepass. Der sollte mindestens noch ein halbes Jahr gültig sein.

Ein Visum wird für das Reisen glücklicherweise eher seltener benötigt. In den meisten Fällen kann ein solches direkt am Zielflughafen ausgestellt werden. Für die USA, Kanada und Australien wird eine elektronische Einreisebestätigung benötigt, die im Vorfeld eingeholt werden muss. Neben einem möglichen Visum sollten Sie Versicherungsscheine, Ihren Impfpass sowie Ihren Behindertenausweis dabei haben.

Bei den Versicherungen spielt vor allem die Auslandskrankenversicherung eine große Rolle. Wenn sich nicht gerade im EU-Raum aufgehalten wird, ist sie zwingend notwendig, falls einmal etwas passieren sollte. Ansonsten kann es ganz schnell sehr teuer werden.

Barrierefreie Buchungen, Reisen und Unterkünfte

Wenn Sie eine Reise buchen, sollten Sie möglichst darauf achten, dass Barrierefreiheit gegeben ist. Natürlich ist das auch nur dann wichtig, wenn Sie auf ein barrierefreies Angebot angewiesen sind. Hier kann Ihnen unter anderem die Initiative „Reisen für Alle“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie weiterhelfen. Zwar beschränkt sich die Initiative nur auf den deutschen Raum, dennoch bietet sie Ihnen einige Anhaltspunkte, auf die bei internationalen Reisen geachtet werden sollte.

Achtung bei längeren Reisen im Flugzeug

Bei längeren Reisen, die im Sitzen absolviert werden, steigt das Risiko einer Thrombose. Das ist vor allem bei Langstreckenflügen der Fall. Allerdings können Sie einige Vorkehrungsmaßnahmen treffen. Während Ihrer Reise sollten Sie ausreichend Wasser trinken. Pro Flugstunde sollte es ein großes Glas sein. Zudem sollten Sie regelmäßig aufstehen, um kurz die Beine zu vertreten. Wenn bereits ein erhöhtes Thrombose Risiko besteht, empfehlen sich zusätzlich spezielle Thrombose-Strümpfe.

Reiseapotheke nicht vergessen

Zur Reiseapotheke gehören natürlich die Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen. Verreisen Sie ins Ausland und möchten starke Schmerzmittel mitführen, sollten Sie sich im Vorfeld bei der jeweiligen Landesbotschaft erkundigen. Oft ist das Mitführen solcher Medikamente verboten oder nur dann erlaubt, wenn ein entsprechendes Attest vorgewiesen werden kann.

Daneben ist es praktisch, wenn Sie in Ihrer Apotheke Verbandszeug, Sonnencreme, ein Mittel gegen Stiche, Grippemedikamente, Kopfschmerztabletten sowie Salben für Gelenke, Muskeln und Verstauchungen dabei haben. Exotische Spezialitäten können einem zudem auf den Magen oder den Darm schlagen. Deshalb sollten Sie auch ein Mittel gegen Durchfall einpacken.
 

Anzeige

Kommentare (4)

akinom123a

würde auch gerne ferreisen aber momentan in krebsbehandlung werde aber nächtes jahr in angriff nehmen
 

Janpe

Nur um einmal das Thema aufzugreifen !

Woher soll das Geld dazu denn kommen, mit dem "mehr" verreisen  ?

Hat es auf einmal Geld geregnet ?

Bei dem Verhalten und kaufen kommt es mir jedenfalls so vor !

Wo soll das Geld dazu denn herkommen !
 

Lavendelheide

In ihrem Artikel sind keine neue Erkenntnisse zu verzeichnen. Das weiß man eigentlich schon alles.

Janpe

@Lavendelheide  

sehr geehrte Lavendelheide, was weiß man denn darüber ?


Anzeige