Weltreise für Senioren

“Wenn ich groß bin, dann werde ich die ganze Welt bereisen!” Diesen Plan haben viele von uns als Kind einmal geschmiedet und die meisten waren sich in diesem Moment auch vollkommen sicher, dass es nichts geben wird, das sie davon abhalten könnte.
Freepik_portrait-of-couple-of-mature-and-old-people-enjoying-summer-at-the-beach-looking-to-the-camera-taking-a-selfie-together-with-the-sunset-at-the-background-two-active-seniors-traveling-outdoors_Camandona.jpg
©Camandona | Freepik.com

Doch dann kommt der Alltag mit all seinen kleinen und großen Herausforderungen und die Idee einer Weltreise rückt erst einmal in den Hintergrund. Familie, Haushalt, Beruf, Vereine und andere Verpflichtungen sorgen dafür, dass man es sich in der Regel einfach nicht erlauben kann, mehrere Monate oder gar Jahre um die Welt zu reisen und alles stehen und liegenzulassen. Und ehe man sich versieht, gehen die Jahre ins Land und der Traum vom Reisen um die Welt, bleibt ein Traum. 

Es gibt jedoch eine gute Nachricht: Es ist nie zu spät, seine Träume zu verwirklichen! Und schon gar nicht, wenn es dabei um eine Weltreise geht. Denn tatsächlich gab es in Ihrem Leben wahrscheinlich noch nie so gute Voraussetzungen dafür, eine Weltreise zu machen wie nun im Ruhestand. 

Warum? 

Für eine Weltreise braucht man vor allem zwei Dinge: viel Zeit und ein regelmäßiges Einkommen, das auch dann noch weiterhin jeden Monat zur Verfügung steht, wenn man nicht Tag für Tag zur Arbeit geht. Es ist also fast ein bisschen so, als wären Weltreisen für Senioren gemacht. 

Es gibt einige Punkte, die man berücksichtigen sollte, wenn man sich in das Abenteuer stürzen und seine Kindheitsträume auch im höheren Alter noch verwirklichen will. In diesem Artikel erhalten Sie Informationen über verschiedene Möglichkeiten, mit denen eine Weltreise gerade für Senioren zu einem wunderschönen, bereichernden und angenehmen Erlebnis wird. Außerdem sollen einige Missverständnisse und weit verbreitete Irrglauben beseitigt werden, die dazu führen, dass Senioren oft das Gefühl haben, eine Weltreise wäre nichts mehr für sie. Auf diese Weise sollen Sie dazu ermutigt werden, auf einer Weltreise die Zeit Ihres Lebens zu genießen.

Was hält mich davon ab, den Traum einer Weltreise in die Tat umzusetzen?

Weltreisen haben von ihrem Grundverständnis her zumeist einen Beigeschmack von einem unberechenbaren, wilden und mitunter sehr gefährlichen Abenteuer, das man vielleicht lieber den Jungen überlassen sollte. Aber stimmt das wirklich?

Nicht unbedingt, denn eine Weltreise ist in der Regel kein Actiontrip, der einen von einem Highlight zum nächsten katapultiert. Die Welt ist groß und schön und wenn man niemandem im Nacken sitzen hat, der einem sagt, dass man nach spätestens sechs Monaten wieder im Büro stehen muss, gibt es keinen Grund, warum man sich nicht ausreichend Zeit nehmen sollte, um sie zu besichtigen. Wie gefährlich, unberechenbar und entbehrungsreich eine Weltreise ist, hängt also in erster Linie von der Planung ab. Wer sich gut vorbereitet und weiß, worauf er achten muss, kann sich in aller Ruhe die Welt anschauen, ohne dabei unnötige Risiken eingehen oder auf einen gewohnten Lebensstil verzichten zu müssen. Je mehr Sie also vorab über Ihre Weltreise wissen, desto weniger Mut und Überwindung kostet es Sie, wirklich zu starten. 

Ein weiterer Punkt, der viele Senioren davon abhält, eine Weltreise zu machen, ist der, dass sie glauben, dafür körperlich vollkommen fit und belastbar sein zu müssen. Doch auch dies ist bei der richtigen Planung und bei der Wahl einer passenden Reisemethode nicht nötig. Denn wir sind heute so weit, dass man sich die ganze Welt bequem anschauen kann, ohne dafür viel Gepäck schleppen oder anstrengende Wanderungen auf sich nehmen muss. 

Welche Reisemethoden eignen sich besonders gut für eine Weltreise für Senioren?

Es gibt natürlich die verschiedensten und verrücktesten Methoden, mit denen man um die Welt reisen kann: zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, einem Schiff, einem Flugzeug, einem Traktor oder gar einem Zeppelin. Es gibt sogar Menschen, die auf einem Esel oder einem Kamel um die Welt geritten sind. 

Viele dieser Methoden sind jedoch tatsächlich sehr riskant und körperlich belastend, weshalb sie sich für eine Weltreise für Senioren nicht unbedingt anbieten. Wenn Sie sich selbst fit genug fühlen und gerne eine Weltreise zu Fuß oder mit dem Rad machen möchten, dann spricht natürlich nichts dagegen. Es gibt einige Rentner, die als Paar oder mit ihrem besten Freund eine Radtour um die Welt gemacht haben und davon absolut begeistert waren. Aber die Mehrheit wird gerade im höheren Alter eine andere Methode bevorzugen. Deshalb lesen Sie im Folgenden von einigen beliebten Weltreisemethoden, die gerade für Senioren besonders gut geeignet sind. 

Weltreise-Kreuzfahrten

Weltreise Kreuzfahrten sind die wahrscheinlich bequemste und luxuriöseste Art, um sich die Welt anzuschauen. Der entscheidende Vorteil ist, dass man hierbei gewissermaßen mitsamt seinem Hotel um die Welt reist. Moderne Kreuzfahrtschiffe sind nichts anderes als schwimmende Kleinstädte, in denen man alles zur Verfügung hat, was man zum Leben braucht. Man hat sein eigenes Zimmer, man hat Einkaufsmöglichkeiten, Unterhaltung, Restaurants, Cafés und Bars, genügend Raum, um spazieren zu gehen, Wellness-, Fitness- und Freizeitangebote, ärztliche Versorgung und vieles mehr. Und während man all diese Vorzüge genießt, fährt man dabei ganz in Ruhe die schönsten Orte der Welt an. Dort hat man ausreichend Zeit für Ausflüge, Besichtigungen und einen Stadtbummel. In der Regel kann man dafür sogar feste Touren buchen, bei denen man verschiedene Sehenswürdigkeiten besichtigen und sich von einem Guide zu den interessantesten Punkten führen lassen kann. Man bekommt also einen guten Eindruck vom Land, von der Kultur und der Geschichte, muss sich jedoch nicht zwingend in dieser Kultur zurechtfinden, da man ja alles, was man für seinen Alltag braucht, bereits auf dem Schiff hat. 

Worauf sollte ich beim Buchen einer Weltreise-Kreuzfahrt achten?

Damit aus der Weltreise mit dem Traumschiff jedoch kein Alptraum wird, gibt es einige Dinge, die man beim Buchen beachten sollte. Denn wie Sie wahrscheinlich bereits geahnt haben, ist eine Weltreise per Kreuzfahrtschiff durchaus auch eine der teuersten Methoden. Man muss also genau schauen, dass man sein Geld dabei auch sinnvoll investiert und sich nicht aus Unachtsamkeit übers Ohr hauen lässt.

So können die Preise bei einer Kreuzfahrt sehr stark variieren und mit ein wenig Geschick kann man hier durchaus eine Menge Geld sparen. Dies funktioniert aber nur dann, wenn man genau weiß, was man will. Denn was zunächst günstig aussieht, muss nicht am Ende auch das günstigste Angebot sein. Warum? Weil es unterschiedliche Rechenmodelle gibt, die einen bei der Buchung leicht an der Nase herumführen können. Auf der einen Seite gibt es zum Teil sehr günstige Angebote, bei denen man jedoch nur den reinen Platz auf dem Kreuzfahrtschiff bezahlt und alles Weitere später hinzubuchen muss. Andere Anbieter haben Premium-Tarife, die zwar zunächst einen deutlich höheren Grundpreis haben, dafür aber auch nahezu alles einschließen, was man während der Fahrt braucht. Achten Sie also genau darauf, was in Ihrem Tarif enthalten ist und überlegen Sie sich bereits vor der Fahrt, was Sie benötigen und was nicht. Zudem ist es wichtig, auf Finten und Tricks zu achten, mit denen die Kunden mitunter verwirrt werden sollen. So rechnen einige Anbieter beispielsweise die Hafengebühren nicht mit, die aber jedes Mal bezahlt werden müssen, wenn das Kreuzfahrtschiff einen Hafen anläuft. 

Außerdem müssen Sie beim Buchen bedenken, dass Sie für eine sehr lange Zeit auf dem Schiff wohnen, sodass es sich durchaus lohnen wird, eine Kabine mit etwas mehr Komfort zu buchen. Denn Sie möchten ja nicht, dass Ihre Weltreise eine Zeit der Entbehrung und Einschränkung, anstatt die Zeit Ihres Lebens wird. 

Senioren Weltreisen mit dem Fly-Around-The-World-Ticket

Wenn eine Schiffsreise nicht das richtige für Sie ist, dann ist eine Weltreise mit dem Flugzeug vielleicht eine bessere Wahl. Und hierfür bietet sich in jedem Fall ein sogenanntes “Round the World Ticket” an. Hierbei handelt es sich um einen Spezialtarif für Weltreisende, bei dem Sie mit nur einer einzigen Buchung gleich verschiedenste Flüge rund um unseren Globus bekommen. Sie können also beispielsweise zunächst einmal in ein nahegelegenes Nachbarland, dann nach Afrika, von dort weiter in die USA fliegen und auf diese Weise Schritt für Schritt, oder besser gesagt Flug für Flug, die ganze Welt bereisen. 

Der Vorteil dabei ist, dass Sie – im Vergleich zum Buchen von vielen regulären Einzelflügen – zunächst einmal eine Menge Geld sparen können. Gleichzeitig laufen Sie nicht in Gefahr, irgendwo stecken zu bleiben oder von einem bestimmten Land aus keinen Flug mehr in ihr nächstes Wunschland zu bekommen. Zudem können Sie die Kosten Ihrer Weltreise deutlich leichter kalkulieren und so viel besser vorausplanen, als wenn Sie alle Flüge einzeln buchen und damit vielleicht großen Preisschwankungen unterworfen sind. Trotzdem bleiben Sie flexibel, da alle Flüge, die Sie im Round-The-World-Ticket buchen, jederzeit wieder umgebucht werden können, wenn sich Ihre Reisepläne ändern. Zudem können Sie mit einem solchen Weltreiseflugticket in vielen Ländern deutlich leichter ein Visum beantragen, da ja für die Länder keine Gefahr besteht, dass Sie versuchen, einzureisen und dort zu bleiben. 

Der Hauptvorteil ist jedoch, dass Sie sich auf der Reise selbst nicht noch zusätzlich mit der Reiseplanung befassen und unnötig Zeit mit der Suche nach passenden Flügen verschwenden müssen. Stattdessen können Sie vollkommen im Erleben und Genießen bleiben, da Sie stets wissen, dass bereits für alles gesorgt ist. 

Eine Weltreise für Senioren mit dem Wohnmobil

Eine weitere Variante, die bei Senioren sehr beliebt ist, ist eine Weltreise mit dem Wohnmobil. Wie bei der Kreuzfahrt hat man auch hier wiederum den Vorteil, dass man sein eigenes Heim immer mit dabei hat. Man kann also den Lebensrhythmus selbst bestimmen, genau wie auch die Reiseziele und ist trotzdem immer gut versorgt. Dabei muss man nicht einmal unbedingt auf Biegen und Brechen eine Weltreise in dem Sinne machen, dass man die ganze Welt bereist. Man kann sich aber zu jeder Jahreszeit die schönsten Länder heraussuchen und so alle Vorteile nutzen und den Nachteilen ausweichen. Viele touren beispielsweise im Winter mit ihrem Wohnmobil durch Afrika und verbringen den Sommer in Skandinavien. 

Der Nachteil am Wohnmobil ist, dass man damit nicht allzu leicht die großen Seedistanzen von einem Kontinent zum anderen bewältigen kann. Eine Überfahrt in die USA ist zum Beispiel recht kostspielig und zeitaufwendig. Wer das nicht möchte, der kann aber auch einfach sein eigenes Wohnmobil auf dem heimischen Kontinent lassen, einen Flug buchen und sich vor Ort ein anderes Reisemobil mieten. Dies ist in den USA und in Australien sehr leicht und relativ günstig möglich und bietet sich daher durchaus an. 

Fazit

Der Spruch “Mit 66 Jahren fängt das Leben erst an!” enthält mitunter viel mehr Wahrheit, als man so denkt. Denn gerade als Rentner hat man viele Möglichkeiten und Vorteile, die einem eine Weltreise deutlich leichter ermöglichen als zu anderen Zeiten im Leben. Man muss sich nur trauen und genau überlegen, wie man sich unseren wunderschönen Planeten anschauen möchte. Dann steht dem großen Abenteuer einer Weltreise für Senioren nichts im Wege.
 

Anzeige

Kommentare (1)

omaeusebia

Wenn es hier Menschen gibt, die auch schon darüber nachdenken und noch eine Reisepartnerin suchen, würde ich Sie gerne kennenlernen.


Anzeige