Mitgliederübersicht dicker68

Benutzerprofil von dicker68

dicker68
dicker68
offline
Dabei seit: 16.02.2019

Sympathie-Punkte
63
Besucher: 673
Freunde: 7
Forum: 4176

dicker68 .

Ach Phil, der Grundgedanke der Regierung war durchaus gut und richtig. Nur jetzt werden die Preisschilder nach oben geändert um das Geld abzuschöpfen. Die Lager sind meist noch übervoll. Dadurch entsteht keine Nachfrage und die Arbeitsplatzsituation verbessert sich nicht. Die Menschen müssen aber wieder in Arbeit.

E-Autos finde ich nicht so Umweltfreundlich. Der Bau verschlingt Unmengen an Material, für Batterien werden riesige Flächen umgewühlt um an Lithium zu kommen, sicher sind die Fahrzeuge auch nicht (mehere Tesla's sind schon nur so abgebrannt - mit Tote), die Entsorgung ist noch problematisch, und bei Unfällen brennen die Akku's gerne mal und sind schwer zu löschen.
Ich finde die Wasserstofftechnikl da sinnvoller. Da ist alles bewährte Technik.

Die 130 Milliarden - das Geld wäre in den Händen der Menschen besser gewesen. Mit einer zwingenden Verpflichtung es in sinnvolle Güter, möglichst höherwertig, zu investieren. Da wären dann Wasserstoff-Technik-Autos, moderne Heizungsanlagen, umweltfreundliche Waschmaschine, stromspar-Kühlschrank usw. als Bsp.
Investition in Güter mit gleichzeitiger Stärkung der Ökobilanz - das würde Arbeitsplätze sichern und bringen und wir alle könnten die Umweltbilanz vorran bringen. So wird vieles leider verpuffen. Schade.

hat auf das Thema RE: Nackt am Fenster- wie reagieren? im Forum Plaudereien geantwortet

@margit, wie heißt es doch so schön:

Ist das Kunst oder kann das weg..?

Ich würde sagen das kann weg....

Nein, aber Du hast Biden als nicht positives Angebot beschrieben. Er mag seine Macken haben - ist aber bestimmt positiver wie Donald, denn der fällt ja nur negativ auf.

(Es soll ja Leute geben die Donald toll finden....
Putzt Euch mal die Brillle, so beschlagen kann die nicht sein..)

hat auf das Thema RE: Weisheiten Nr.2 im Forum Plaudereien geantwortet
ea866616ea00d0820d8186bbbd3fae4f7550.jpg
nämlich ein positives Angebot an den Wähler.

Trump ein positives Angebot..? Positiv wäre ja schon wenn er schlicht verschwinden würde. Aber das wird er wohl nicht, er hält sich ja für von Gott gesandt...

@mart2, ganz egal wer da gewählt wird - er kann nur positiver sein wie dieser Trump.
Das spricht für die Qualität eines Kompromisses: Es wird viel gemeckert (und zwar sofort). Aber von  anderen wird  gleichzeitig viel gelobt.

 

Warum soll die Wirtschaft denn nicht loben - sie bekommt das Geld was sie wollte.

Nagut, der kleine "Schönheitsfehler" - das Volk sollte Produkte kaufen, aber warum erst herstellen, wenn man auch gleich das Geld bekommt.

Da wollten die Politiker was sinnvolles machen, leider nicht so gelaufen wie gewünscht.

(PS: War vorhin gerade zum einkaufen im Discaunter. Die Verkäuferinnen waren damit beschäftigt neue Preisauszeichnungen an den Regalen auszuteilen - kleinerer Preis weg und höherer hin.)
hat auf das Thema RE: Wie wäre es mal mit einem Witz? im Forum Aktuelle Themen geantwortet

Zum heutigen Freitag

braindump-022-2020-40.jpg
Und wieder ist ein Tag vollbracht und wieder ist nur Mist gemacht.
Schlaft wohl ihe Sorgen, leckt mich am Ar..h bis morgen.
Und morgen mit dem gleichen Fleiße wieder an die gleiche Schei..e
 

Aber schweigen ist auch keine Option - es ist nur feige.

hat auf das Thema RE: Panik wegen Corona Virus im Forum Innenpolitik geantwortet

Ist doch richtig @karl, aber man kann doch mal darüber reden, oder nicht..?

hat auf das Thema RE: Panik wegen Corona Virus im Forum Innenpolitik geantwortet
Meine Güte, Dicker, was soll Karl denn noch alles machen? Hier hat jeder seine eigenen Wünsche, meinst du, die kann er alle einzeln berücksichtigen?
Die Spezifizierung nach Landkreisen/Bundesländern kannst du in jeder Zeitung finden, zumindest in der Süddeutschen gibt es sie jeden Tag.

Meine Güte, @marina, zieh die Krallen wieder ein - lohnt nicht...

Nur so mal als Beispiel:
787c88b28aee0fd75913990bb1c34f3av1_abs_555x834_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.png
(findest Du schon im Deutschlandfunk-Link)

Es ist leider mit allen Statistiken das Problem - jede zeigt auf der einen Seite alles gut auf, aber dafür auf der anderen nur lückenhaft. Für @karl die Daten zusammenzutragen ist nicht einfach. Da aber der Deutschlandfunk bereits sehr gut aufbereitet hat - wäre es leichter damit.

Anzeige