Mitgliederübersicht Manopi

Benutzerprofil von Manopi

Manopi
offline
Dabei seit: 21.09.2016

Besucher: 802
Freunde: 0
Forum: 3

Manopi .

Allgemeine Infos

Geschlecht:
Herr

Über Manopi

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

hat auf das Thema Re: Ironie im Forum Français geantwortet
Eine dringende Anzeige in ironisch-dichterischer Form muss sich nichtsdestoweniger auf Reales beziehen. Ist unsere Gesellschaft wirklich so verkommen? Zum Strom-Anschalten für das Gespräch brauche ich keinen Elektriker, nur einen Schalter, es sei denn zwischen uns steht das Medium Internet. Meine Blickrichtungen und Ansichten soll niemand ändern, höchstens beleben, damit ich sie selbst ändere. So viele freundliche Gesichter wie in meinen alten Jahren habe ich früher nicht gesehen. Am Frieden bauen wir als Demokraten doch fast alle, ein Einzelner wäre fatal. Er würde auch den Turmbau zu Babel und die weltweite Zersetzung nicht baumeistern können. Unser Denken ist zugegebenermaßen unkultiviert, ich finde das gut so. Dass der eine auf den anderen zählen können sollte, ist nicht Sache des W i e d e r – Lernens und schon gar nicht von einem Professor mit mathematischem Kalkül.
hat auf das Thema Zum Kommentar von Willy 27.01.17 im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Soweit wollte ich nicht gehen, Babys aus der Retorte schon hier einzureihen. Meine Enkelin, von der ich schrieb, ist eines: Ein hochintelligentes, hübsches und sportliches Mädchen zweier(auch Gott dafür unendlich dankbarer) Eltern. Auch in der Tierwelt gibt es die raffiniertesten Befruchtungsmetoden. b.G. Manopi
hat das Thema Gedanken zum Jahresende im Forum Blog-Kommentare eröffnet
Gedanken von Pan zum Jahresende: Ich stimme dir zu, dass der aufgelistete Terror etwas mit dem Islam zu tun hat und mehr sein muss als eine Angelegenheit der Polizei und der Geheimdienste, dass der Kontrollverlust auch politisch angegangen werden muss. Aber ich möchte doch dem Staat nicht ganz seine Handlungsfähigkeit abstreiten. Ich habe staatliche „Handlungsfähigkeit“ schon im 2. Weltkrieg miterlebt, und wie war es dann in der DDR? Mit Helmut Schmidt im Angesicht des RAF-Terrors 1977 war die Situation auch nicht wie heute. Ein Teil der RAF hat in meiner Nachbarschaft gewohnt, ihre Devise war nicht einfach, wahllos unschuldige Menschen zu töten um Zeichen zu setzen. Die heutige Variante (die sich auch „einheimisch“ in Rowdytum, Fans, Rockern, Rechten … anzeigt) ist brisanter, auch in den Augen des Rechtsstaats. Eine Komponente wäre: Der Täter fühlt sich erniedrigt und beschämt und will zeigen, was für ein toller Hecht er doch ist; er läuft Amok unter Einbezug seines eigenen Untergangs. Die andere: Er will seinen "Gegner" bekämpfen, fertigmachen, indem er seine wertvollsten Symbole raubt oder zerstört. Er hat Hass, Zerstörung, Gewalt auf seinem Weg hierher erlebt und Hassprediger nennen ihm den Schuldigen und ggf. seine „Belohnung“, wenn er mit Lust und Testosteron den „Feind“ in möglichst großen Umfang zerstört. Wir alle müssen mithelfen, dass sich Jugendliche nicht in den Strudel der Gewalt hineinziehen lassen und der Staat muss rigoros gegen Hassprediger (deren Redefreiheit das Grundgesetz nicht einfach abdeckt) vorgehen, da liegt ein erkennbares Versäumnis vor. Manopi

Es wurden noch keine Blogs erstellt

Keine Bildergalerien vorhanden!

Gästebuch

Noch keine Gästebucheinträge vorhanden!

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen