Mitgliederübersicht jo

Benutzerprofil von jo

jo
jo
offline
Dabei seit: 24.03.2008

Sympathie-Punkte
62
Besucher: 217
Freunde: 1
Forum: 137

jo .

Amen! Danke gleichfalls! Ist das Alles???
hat auf das Thema So nebenbei im Forum Blog-Kommentare geantwortet
Hallo Ferdinand, ich finde die Ansicht, die du vertrittst, einfach nur gut. Dein Gedicht hat mich auch nachdenklich gemacht. Bin eigentlich nach langer Zeit wieder hier im ST gelandet und bin, mehr oder weniger zufällig, auf deinen Beitrag gestoßen. Dessen Intention gefällt mir, und seinetwegen tauchen für mich ein paar neue Fragen auf … … zum Beispiel: Warum kann ich aus eigener Kraft nicht mit dem umgehen, was mich offensichtlich geprägt und heute in eine Situation gebracht hat, mit der ich „eigentlich“ zufrieden bin? Zum besseren Verständnis: Jugend: Internat, Militär, Auslandseinsatz; Vater abgeschossen über Korea mit 22, Mutter untauglich. Zwei Ehen, eine aus jugendlicher Dummheit, die andere Zweckehe nach Absprache, dann eine gute Beziehung bis heute, die aber nur scheitern kann: zu verschieden. In dieser Beziehung, am alten Wohnort: Zweisamkeit, Vertrauen, Gespräche, alles, was gut ist, aber kein „Verhältnis“ – und viel, viel Unruhe von outside. Umgezogen: Wunderbar! Ruhe, Inspiration – Einsamkeit, und trotzdem zufrieden … … oder? Bin nicht sicher. Vielleicht kann ich alleine leben, obwohl ich das eigentlich nicht so möchte. Trotzdem unendliche Freiheit, endlich! Ist es das? Ich weiß es nicht! Es war in meinem Leben einige Male falsch, auf mein Gefühl zu hören! Bin diesbezüglich vorsichtig geworden. Trotzdem: Etwas war richtig, ich weiß nur nicht, was. Es klappt nicht mit Gefühl, es klappt nicht mit Logik, es klappt nicht mit „Ecce Homo“. Es gibt nur Eins, das ich weiß: Ich möchte selber entscheiden, den Rest meines Lebens selber entscheiden und mich nicht mehr abhängig machen von Befindlichkeiten Anderer. Ich bin zu wenig für alle – vielleicht reicht es mal für mich selbst. Trotzdem toll, was du machst! LG Jo
Mal etwas vorweg, am Kernpunkt der Diskussion möglicherweise leicht vorbei: Die USA sind ein Land mit um die 318 Mio. Einwohnern; und Statistiken sind Zahlen, die ihren Wert je nach individueller Perspektive beziehen (können). Hier wird mal wieder mit dem Stinkefinger auf ein Land gezeigt, für dessen Reputation nur ein Promillesatz der Bevölkerung verantwortlich ist: Die Politiker und ihre Lobby. Die schweigende Mehrheit war nie laut, ist nicht laut und wird auch nie laut werden – abgesehen von Fanatikern und Fatalisten, die menschenverachtend die Gunst der Stunde nutzen wie der IS, dummerweise zum Spielball übergeordneter Interessen anderer Länder gemacht und trotzdem jenseits jeder Menschlichkeit und jeden Wertes, der einen Menschen ausmacht (mal nebenbei gefragt: wo würde der IS in dieser Statistik stehen?). Es wurde hier schon angesprochen: Deutschland steht statistisch mit seinen Friedenjahren nicht so ganz schlecht da, und da sind die heutigen Waffenlieferungen in Krisenherde ausnahmsweise ausgenommen – aber die beiden Weltkriege hatten es dafür "in sich", besonders „the war to end all wars“. Ach ja, wo wir schon dabei sind: In welcher Statistik stehen beispielsweise die Berliner Luftbrücke oder der Marshallplan? Hätten die "Amis" ja auch nicht tun müssen; okay, war auch eine taktisch/finanzielle Überlegung; geholfen hat sie uns trotzdem - rein faktisch und für Statistiken geeignet, und wir müssen deshalb den "Amis" nicht zwingend jede Menschlichkeit absprechen. Es wäre einfacher und auch ehrlicher, die Zahlen in einer Statistik mit Werten zu füllen; geht aber nicht so einfach bis gar nicht. Also sei es jedem selbst überlassen, auf seine Art mit einer Statistik umzugehen. Ich würde mir nur wünschen, dass dieses interessante Thema hier vorurteilsfrei angegangen wird und hoffe, dass dann noch genug Diskussionsmaterial da ist. Würde mich freuen! Jo
hat auf das Thema PSP 9 im Forum Gruppenbeitraege geantwortet
Hallo monicum, ich habe noch eine alte Version von Paint Shop Pro 9. Ich lege sie mal als ZIP bei mir auf den Server. Aus servertechnischen Gründen schicke ich Dir den Downloadlink als PN. Kannst ja mal schauen, ob es das ist, was Du suchst. Gruß Jo
hat auf das Thema So sagte ich im Forum Blog-Kommentare geantwortet
So sagte ich Kinderweinen, Kinderlachen, der Lärm des Tages und der Nacht, dieses und viel and’re Sachen haben mich einst taub gemacht; und sprichst Du noch so leise Worte über die Liebe, die betört - sie öffnen meines Herzens Pforte, sagte ich doch: Ich hab’ gehört. Und meine Stummheit, meine Stille, die mich zum ew’gen Schweigen bringt: vergebens jener starke Wille, dem jedes leichte Wort misslingt. Mögen sie spotten, jene Damen, auch über meinem stillen Grab - Ruf’ ich nur einmal Deinen Namen, sag’ ich, dass ich gesungen hab’. Und mag ich blind sein dieses Leben, nur Dunkelheit um mich herum: ich wüsste Dir so viel zu geben, ganz gleich ob blind, ob taub, ob stumm; und mag die ganze Welt nichts taugen mit leichten Werten, die vergeh’n - Schaute ich einmal Deine Augen, so sagte ich: Ich hab’ geseh’n. Dann, eines Tages, werd’ ich gehen, verlassen diese dunkle Welt; und habe ich nur Dich gesehen, die meine Dunkelheit erhellt: Ich brauch’ kein Mitleid, kein Erbarmen, kein Ziel, nach dem man ewig strebt - schlief’ ich nur ein in Deinen Armen so sagte ich: Ich hab’ gelebt! Jo
Ich schaue vom Balkon aus auf zahlreiche hohe Bäume, die jetzt im Herbst natürlich ihr Laub verlieren. Und was sehe ich heute? Auf den kahler werdenden Zweigen hängen drei Kleidungsstücke, die wahrscheinlich der letzte Sturm von den Wäscheleinen gerissen hat:
Ich schaue vom Balkon aus auf zahlreiche hohe Bäume, die jetzt im Herbst natürlich ihr Laub verlieren. Und was sehe ich heute? Auch solche Bäume, und niemand hat sich darin aufgehängt! Also: Eine wundervolle Aussicht The day was done!
Karl, meinst du nicht, dass der Link zu den Menschenrechtsverletzungen auf beiden Seiten völlig ausreichend gewesen wäre? Es beruhigt mich zu wissen, dass wir in der Sache einer Meinung sind. Was jedoch die Ausgewogenheit in diesem thread angeht, habe ich persönlich den Eindruck, dass du angesichts der Brisanz des Themas gelegentlich übers Ziel hinausschießt. Ich mag mich ja irren, aber es entsteht für mich der Eindruck, dass hier nach dem Motto agiert wird: Wer nicht für die Araber ist, ist gegen sie, und wer nicht für Isreal ist, liegt nicht falsch. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das in deiner Absicht liegt, doch das Auskommentieren von Beiträgen, die auch nur im Ansatz Verständnis für Israel erkennen lassen, kann mich nicht begeistern. Vor 35 Jahren war ich unten gewesen und habe auf beiden Seiten das unbeschreibliche Elend erlebt. Brutal die Erkenntnis für einen jungen Mann damals, dass der Tod keine Nationalität, keine Rasse, keine Religion, kein Geschlecht und kein Alter kennt. Unser Mitgefühl verdienen die Toten und Leidenden auf beiden Seiten immer noch, und es ist m. E. legitim, es auch in diesem thread zum Ausdruck zu bringen, ganz gleich, wem es nun speziell gilt - solange nicht die andere Seite damit propagandistisch in Grund und Boden "argumentiert" wird. War es anfangs noch interessant, hier zu lesen, ist es inzwischen deprimierend geworden, weil der Zynismus einiger Weniger in dieser Runde einfach unerträglich ist. Ich werde hier nicht mehr lesen. -- jo
Abdu, gestatte mir ein paar Gedanken zu deinen Vorträgen hier.
bitte sorge also dafuer dass die aaaaaaah "ARGUMENTE " mit der vernunft IRGEND WIE etwas zu tun haben. meinest du die deutschen U-boote..ATOMAR (!!!)..die bald an den rassisten im besetzten palaestina geliefert werden. meinst du die deutschen miliarden ueber miliarden euros jahr fuer jahr..jahr fuer jahr..fuer die "israelische" Armee,um weiterhin kinder taeglich zu ermorden ?
geschrieben von abdu
Ein gutes Argument liefern Projekte wie Neve Shalom, in denen Palästinenser und Israelis ein friedliches Zusammenleben praktizieren - fernab von unseligen geschichtlichen Ansprüchen oder Ressentiments. Diese Menschen haben tatsächlich die Bezeichnung "Freiheitskämpfer" verdient, denn Freiheit erreicht man nie mit Bomben und ideologischen Hasstiraden - das gilt für Amerikaner, Deutsche, Israelis und auch für "Araber", für alle; unabdingbar für die Freiheit ist auch die Anerkennung des Rechts eines jeden Volkes auf Existenz. Solange dieses fundamentale Recht auch nur von einem verweigert wird, sind Konflikte nicht zu vermeiden, und damit geht auch die Freiheit den Bach runter, auch bei denen, die sie vermeintlich schon haben. Solange es Kriege gibt, ist niemand wirklich frei.
ich waere dir dankbar mir einen einzigen VORURTEIL bei mir zu erwaehnen.. du musst aber ZITIEREN..ich wiederhole :du musst ZITATE erbringen..
geschrieben von abdu
Ist weiter oben schon zu lesen:
meinst du die deutschen miliarden ueber miliarden euros jahr fuer jahr..jahr fuer jahr..fuer die "israelische" Armee,um weiterhin kinder taeglich zu ermorden ?
geschrieben von abdu
Milliarden über Milliarden jährlich für die israelische Armee? Meinst du nicht, abdu, dass das zuviel heiße Luft ist? Sicher, es gibt Unterstützung, aber so? Hast du Beweise für die vielen Milliarden? Und der Sinn der israelische Armee besteht ausschließlich darin, täglich Kinder zu ermorden? Sind das die Geschichten, welche deine Leute ihren Kindern erzählen, während arabische Kindesmörder wie Volkshelden gefeiert werden? Du ergehst dich in fast allen deinen Beiträgen in Beschimpfungen auf den westlichen Kapitalismus/Imperialismus und seinen gesellschaftlichen Einfluss auf die hiesige Gesellschaft und schlägst mit der moralischen Keule auf Alles ein, was nicht zu deinem Kulturkreis zählt; aber wie sieht das denn mit eurem Kapitalismus aus? Mit eurer Moral? Da werden von deinen Brüdern in Dubai und anderenorts Milliarden in Luxusanlagen für die westlichen Kapitalisten gesteckt, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat, während einem halb verhungerten palästinensischen Glaubensbruder die Hand abgehackt wird, weil er ein Brot gestohlen hat. Wo bleiben die Milliarden für jene eure Brüder, die hungern? Wer ist für diese Menschen verantwortlich? Ihr oder die UN? Sicher, woanders wird das nicht viel anders gehandhabt - aber da geht man auch nicht mit der Empörung hausieren. Das ist nach meinem Verständnis Heuchelei. Weniger Nationalismus, weniger Fanatismus, weniger Ideologien und ein hassfreies Denken würden uns hier einen riesigen Schritt nach vorne bringen. Können wir denn nicht versuchen, wenigstens hier in diesem kleinen Kreis damit anzufangen? -- jo
hat auf das Thema Und wieder im Forum Blog-Kommentare geantwortet
lässt Du mit Deinen wundervollen Zeilen einen Menschen sehr nachdenklich zurück ...
hat auf das Thema Re: Hilfe! Vista! im Forum Computerhilfe (PC-Abteilung) geantwortet
Hallo Adam, bin zwar kein VistaViser, habe aber in meinem Dunstkreis schon gelegentlich von Problemen mit Wordpad und Kopieren/Einfügen über die Maus gehört. Kann den Fehler auch nicht nachvollziehen, schlage aber vor, Pillis Rat zu beherzigen und mit dem Editor zu arbeiten und markieren, kopieren und einfügen über die Tastatur zu erledigen. Mit Strg + A alles markieren, mit Strg + C das Ganze kopieren und mit Strg + V einfügen. Man gewöhnt sich schnell dran, und der Editor: klein, fein und schnörkellos. Taucht dann der Fehler weiterhin auf, hast Du ein Problem -- jo

Anzeige