Mitgliederübersicht nichtohnemich

Benutzerprofil von nichtohnemich

nichtohnemich
offline
Dabei seit: 05.06.2007

Besucher: 125
Freunde: 0
Forum: 112

nichtohnemich .

Allgemeine Infos

Geschlecht:
Herr

Über nichtohnemich

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

Ich möchte Euch meinen Roman vorstellen! Isabell - Eine Erbschaft mit Folgen Ein Liebesroman. von Harald Goerke ISBN 978-3-7375-4578-5 Preis 9,95 EUR Ist bei ePubli erhältlich: http://www.epubli.de/shop/buch/Isabell---Eine-Erbschaft-mit-Folgen-Harald-Goerke-9783737545785/46549 und bei Amazon: http://www.amazon.de/Isabell-Eine-Erbschaft-mit-Folgen/dp/3737545782/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1437209833&sr=1-2&keywords=Harald+Goerke Klappentext Isabell, 30, arbeitet seit ihrer Lehrzeit als Verkäuferin in einem Kaufhaus. Ihre Eltern starben früh. Seit dieser Zeit ist sie auf sich allein gestellt. Überraschend erbt sie das Anwesen ihres Großvaters. Dieser hatte sich nie für sie interessiert. Was soll sie mit dem Erbe anfangen. Isabells gesamtes Leben wird auf den Kopf gestellt. Welche Rollen spielen die drei Männer: Julian, Thomas und Leon? Und mit wem findet Isabell ihr Glück? Leseprobe »Hast du heute noch was vor, Isabell?« »Ach, weißt du, nach so einem langen Tag bin ich einfach kaputt.« Isabell und Karina arbeiteten schon lange zusammen in der Möbelabteilung und es war kurz vor Feierabend. »Ja, duschen, Beine hoch legen und fernsehen.« »Genau in der Reihenfolge!« Isabell war dreißig Jahre alt und seit der Lehrzeit als Verkäuferin in dieser Abteilung des Kaufhauses tätig. Ihren Vater kannte sie nicht, er war gestorben als sie zwei Jahre alt war. Soweit sie von ihrer Mutter wusste, hatte er ebenfalls in einem Warenhaus gearbeitet. Dabei hatte er Forstwirtschaft studiert. Warum er diesen Beruf nicht ausgeübt hatte, wusste sie nicht. Ihre Mutter, gleichfalls Verkäuferin, starb, als Isabell zwanzig war. Seit der Zeit war sie auf sich allein gestellt. Sie wusste allerdings, dass sie von Adel war. Isabell und Karina holten ihre Mäntel und Taschen. Sie gingen gemeinsam zum Lift, um zur Tiefgarage zu fahren. Nach einer ruhigen Fahrt stellte sie den Wagen vor ihrerWohnung ab und betrat das Haus. Sie bewohnte eine kleine Wohnung, die aus einem Raum mit Kochnische und einem kleinen Bad bestand. Auch die Möbel waren einfach: eine Schlafcouch, ein Glastisch, ein Fernseher und ein Sekretär. Diesen hatte sie von ihrer Mutter geerbt. Nachdem Isabell ihre Wohnung betreten hatte, warf sie den Mantel und die Handtasche über den Sessel. Die Schuhe flogen von den schmerzenden Füßen. Sie ging ins Badezimmer und ließ sich Bad ein. Während sie sich entkleidete, gab sie etwas Lavendelöl ins Wasser. Nach dem erholsamen Bad zog sie ihren geliebten Jogginganzug an. Sie öffnete die Tür zu ihrem kleinen Balkon und ging hinaus, um auf die belebte Straße hinunter zu sehen. Vom Wohnraum her hörte Isabell, wie ein Schlüssel im Schloss gedreht wurde. Mit leichten Schritten betrat Leon die Wohnung. »Hallo Isabell!«, rief Leon beim Eintreten und lachte. »Du siehst umwerfend aus. Der rote Trainingsanzug passt zu deinem dunklen Haar und deiner Bräune. Ist der Lippenstift neu?« »Ich habe gar keinen Lippenstift aufgetragen. Ich habe nur kurz gegessen und ruhe mich jetzt aus.« »Oh, ich habe zwei Pizzen mitgebracht. Muss ich die jetzt alleine essen?« »Du weißt doch, dass ich abends nur eine Kleinigkeit esse. Du willst mich wohl mästen.«
hat auf das Thema Re: USB Stick im Forum Computerhilfe (PC-Abteilung) geantwortet
Ich habe auch mehrere externe Festplatten. Auf zweien sind exakt die gleichen Daten gespeichert. LG Nom
hat auf das Thema Re: Elektrosmog im Forum Die unbelebte Natur geantwortet
Nachdem ich öfter Sendungen im Fernsehen über die Schädlichkeit des Elektrosmogs gesehen habe, verbannte ich das TV-Gerät und das Radio aus unserem Schlafzimmer. Und siehe da. Wir schliefen nicht besser. Ständige Unruhe ließ uns immer wieder aufwachen bis hin zu langen Wachzeiten danach. Also, alles wieder rein! Jetzt schlafen wir wieder ruhig und durch!
hat auf das Thema Re: USB Stick im Forum Computerhilfe (PC-Abteilung) geantwortet
Laufen nicht alle mit einer Tasche oder einem Rucksack herum? Darin ist der Stick doch gar nicht zu finden bevor alles geleert ist. LG Nom
Das ist mir völlig Wurscht. LG Nom
hat auf das Thema Re: Unsittliche Werbung? im Forum Meckerkasten geantwortet
Ich habe auch diese Mail erhalten, aber bevor ich das hier gelesen, habe ich Karl unterrichtet. War wohl flüssig bis überflüssig! LG Nom
Habe nirgendwo Beleidigungen gelesen. Hier ist wohl jemand überfordert hier mitzukommen und das schon nach 9 Tagen Zugehörigkeit. LG Nom
Reinen Kneipen besuche ich nicht, da ist mir das egal. In Restaurants begrüße ich es, daß endlich mir keiner in Gesicht bläst. In unserer Familie raucht niemand. In unserem Haus ist auch für Gäste striktes Rauchverbot schon immer. Unsere Gäste halten sich daran auch mehrere Stunden. LG Nom
Es komm drauf an, wie alt der Scanner ist. Für meinen alten gab es keinen Treiber, als ich mir einen neuen PC mit Vista zulegte. Für meinen MP3 Stick gibt es auch keinen Treiber von Philips! LG Nom
Mit welchem Programm hast Du wie gebrannt (als Video-DVD oder als Daten-DVD, z.B. in DivX?) Gruss Erwin.
Hier lag mein Fehler. Ich habe ganz normal gebrannt, wie ichs immer gewohnt war. Nach längerem studieren habe ich es kapiert, und die richtige Einstellung für Filme von Festplatte auf DVD zu brennen. Es läuft jetzt alles, wie es sein soll. Danke Erwin!! LG Nom

Es wurden noch keine Blogs erstellt

Keine Bildergalerien vorhanden!

Gästebuch
Elisemarie
Mitglied
Profil

nichtohnemich Elisemarie -
Hallo,

bei diesem lustigen usernamen mußte ich einfach bei dir mal reinschauen.
flori43
Mitglied
Profil

Hallo,-bei so einem putzigen Usernamen flori43 -
mußte ich einfach mal rein schauen.
LG Heidi
henryk
Mitglied
Profil

Ja Du hast Recht.. henryk -
Sommer 2010(henryk)

Henryk
marianne
Mitglied
Profil

Och, Mensch... marianne -
der vorherige Bucheintrag ist auch von mir!
Dir wollte ich nur sagen, dass ich bereits am 12.12. dir eine PN schickte (wegenTreppenhäusern... !!
Bevor ich sie lösche, schreibe ich hier rein..
Frohe Weihnachten wünscht
Marieke
marianne
Mitglied
Profil

Hallo, du Finder, marianne -
weil du das Gästebuch erst fandest, dachte ich reinzuschreiben!!
Allerdings finde ich mich hier schon vom Oktober "verewigt"...
Aber das ist/war nichts, dessen ich mich zu schämen hätte.
Also, machen wir doch einfach weiter- ohne Skrupel und Kinkerlitzchen!
Gute Vorweihnachtszeit!
Marianne
morgensonne
Mitglied
Profil

hallo n.o.m morgensonne -
wollte jetzt doch endlich mal reinschauen und Dir eine schöne Adventszeit wünschen. So ganz ohne Sorgen und Stress.
Genieße die dunklen, tristen Abende bei gemütlichem Kerzenschein. Alles Gut Morgensonne
ehemaligesMitglied64
Mitglied
Profil

lach dann mit Dir... ehemaligesMitglied64 -
wünsche Dir einen schönen ersten Advent,
komm um 15:00 Uhr in den Blauen Salon, lächle, dann findet die Party nicht ohne Dich statt.
Lieber Gruß
Anne aus Berlin
rebbia-trollia
Mitglied
Profil

h a l l o --- rebbia-trollia -

ich trolle mal kurz rein, um zu sehen, ob Du Bild, Namen oder sonstiges geändert hast (fg)

Genieße den heutigen Tag,
denn mit dem heutigen Tag
beginnt der Rest deines Lebens.

Liebe Grüsse - trollia
ashara
Mitglied
Profil

Nicht ohne mich??? ashara -
Jetzt halt doch mir mir lach
Hoffe es freut Dich ein bisschen!!
Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und viel Plausch!!
Grüsschen von Sämy
marianne
Mitglied
Profil

"...und wen juckt das..." marianne -
Mit heftigem Schmunzeln las ich eben deinen Eintrag zum Donaudelta.
Danke-, ich hätte sonst geschrieben: "Ach, wennn doch Arno, die ehemalige Graugans, verschwände..."
Grüße! Marieke

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen