Mitgliederübersicht Elko

Benutzerprofil von Elko

Elko
offline
Dabei seit: 23.01.2013

Besucher: 1036
Freunde: 6
Forum: 821

Elko .

Allgemeine Infos

Geschlecht:
Männlich

Über Elko

Über mich:
73 Jahre und Junggeselle

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

Hallo Werner,
scheinst ja richtig begeistert zu sein. Lachen
Ich habe mir gerade mal den besagten Oreo AOSP angesehen. Scheint aber nur eine
reine Smartphone App zu sein. Auf Samsung Tablet  kam die Meldung zur fehlenden
Optimierung. Letztlich verpackst du mit dem ja Android in Android.

Ich habe ja den Microsoft auf einem Gerät, dabei ist mir wichtig das bestimmte Apps
Dateien automatisch auf OneDrive schicken können, (Synchronisierung mit PC),
vereinfachte Zugriffe via Microsftkonto, edge, usw. Ich will ja damit arbeiten! Überrascht

Schreibe mal wie der Oreo sich so macht!

Schöne Grüße
Peter
 


Hier ist das Ergebnis des Checks für einen älteren AMD-Phenom Prozessor.
Unterschiede gibt es da schon! Man muss aber dem Microsoft-Update vertrauen.
Ich erkenne da schon einiges, aber zum Analysieren reicht es leider nicht,
kann mir auch nicht vorstellen, da es dafür noch einen BIOS-Flash geben wird.

AMD-Prozessor Check

Peter


Ich habe mich ausführlicher mit dem Meltdown, Spectre und dem  Seitenkanal-Angriff
beschäftigt. Diese Notwendigkeit sah ich auch deshalb, weil ich ein Notebook mit einem
Intel Prozessor habe.

Für mich war das sehr lehrreich, vor allen Dingen wieder die Erkenntnis, dass man sich
in der IT auf nichts verlassen kann. Man muss alles akribisch selbst prüfen. Ich setze das
hier ein, weil diese Widrigkeiten eigentlich jeden unserer Leser  treffen könnte und ich bin
überzeugt, einige Leser hier haben auch diese folgend geschilderten Fehler und
Unterlassungen ohne dass sie es wissen!


Auslöser war dieser offizielle Link von Microsoft mit dem Inhalt:

..hier in deutscher Sprache
https://support.microsoft.com/de-de/help/4073119/protect-against-speculative-execution-side-channel-vulnerabilities-in

Zuerst daraus die Erkenntnis, wenn man keine Microcode-Updates über das BIOS gemacht hat,
bleibt eine gewisse Lücke bestehen. Konsequenz daraus, ich habe das BIOS upgedatet.

Also hin zur Herstellerseite.

..immerhin ist es zu finden.
 

Zitat aus support.hp.com   c05872434 / Version1:
Prozessor-Microcode-Updates werden über BIOS-Updates
veröffentlicht, um bei der Minimierung dieses Problems zu helfen.
Relevante BIOS-Updates können von den Plattformlisten unten heruntergeladen werden.
          

Aus dieser Liste  für Consumer und Commercial – Geräten habe ich mir dann den
das Bios-Update für mein Notebook heraus gesucht und dann auch das Update
durchgeführt. War wirklich problemlos, eigentlich hatte HP den reibungslosen Ablauf
für den Nutzer sicher gestaltet. Hoffentlich war da wirklich ein  Microcode-Update
dabei.


USB Recovery ist wichtig! Nie wegklicken!

Zusätzlich ein Speicherort der BIOS files

Bei den anderen Herstellern, die AMD und AMR verbaut haben, wird es so ähnlich sein.
Das könnte hier aber ein Muster sein!

Deshalb gefragt, wer von euch hat auch schon zur Sicherheit das BIOS upgedatet?
Mein Rat, macht es noch nicht, lasst es ggf. von einem Fachmann überprüfen.
Aber für die meisten Nutzer wird es wohl dazu kommen müssen!


Als zweites wollte ich mir danach den Sicherheitsstatus meines Notebooks
ansehen. Ergebnis, unsicher wie eh und je! Was war da los?

Das Sicherheitsupdate KB4056892 fehlte schlichtweg!!
Angezeigter Status unter Einstellungen: „Ihr Gerät ist auf dem neuesten Stand“

Bitte jetzt keine Story von inkompatibler Sicherheitssoftware und fehlenden
Registry-Einträgen. Alles da!! Ich habe sogar noch einen  Rechner als Referenz
mit gleicher Sicherheitssoftware und gleichen Registry Einträgen.
Datum diese Updates 04.01.2018!


Außerdem ich konnte ja das „vergessene Update“ nachinstallieren.
Sicherheitsanwendung und Konfiguration waren ja so geblieben.
Auch das ist für mich eine Bestätigung den automatischen Updates
nicht zu trauen!

Wer von euch hat wirklich die Sache mit dem KB4056892 schon mal geprüft??
Kann man mit der Windows PowerShell (Admin).

Hier war keine Sicherheit vorhanden:


dann



Jetzt nach dem KB-Update, nach meinen Recherchen ist das so OK.


So, jetzt haben wir (fast) ins Innerste geblickt. Dieser Faden könnte natürlich einige Nutzer
verunsichern! Auch Verunsicherung kann hier hilfreich sein! Verwirrt

(Unbestätigt, die Ladezeit von Register L in den AKKU ist eine Schwachstelle)
Die nächsten Änderungen kommen vermutlich sowieso!


Peter


@osterhasi
Wie finde ich heraus welchen Launcher mein Smartphone hat...

Hallo Werner,
du hast ja noch keinen Launcher installiert, willst du ja noch!  Ich habe hier schon
mal vor einiger Zeit einen Kurzbericht eingestellt.
Du weißt ja, technologisch sind wir hier TOP! Zwinkern

https://www.seniorenportal.de/community/forum/android-systeme/windows-startet-android?tid=348756

Der darin beschriebene Arrow war die Beta-Version des jetzigen Microsoft-Launchers.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.microsoft.launcher&hl=de

Der Microsoft-Launcher optimiert auch RAM und Energie-Verbrauch, wechselnde
Wallpapers von "bing",  alphabetische Anordnung der Apps, etc.

Launcher generell sind nichts Anderes als Apps. Welcher der Beste ist kann man nur
ausprobieren. Wichtig ist das dein gewählter Launcher im Falle seiner Deinstallation
das Smart genauso wiederherstellt wie vor der Installation. Tunlichst sollte der auch
keine Werbung mitbringen, Pop-Up Fenster und Laufbänder nerven auf relativ
geringer Bildschirmgröße beträchtlich!

Peter

Jetzt meine Meinung! Andere Leser werden das mit Sicherheit anders sehen.
Ich werde mit LibreOffice nur noch ganz restriktiv arbeiten und nur wenn nötig.
Das hat aber nichts mit den Fähigkeiten von LibreOffice zu, sondern aus
Sicherheitsgründen. Jetzt geht bestimmt Aufschrei durch die Open-Source
Gemeinde. Egal!


Ich betone jetzt noch mal, die Downloads von der Original Seiten


https://de.libreoffice.org/download/libreoffice-still/
und
http://www.freeoffice.com/de/download

sind sicher. Damit ist auch die Sache  für mich erledigt.

Aber, im Laufe meiner Recherchen im Internet auf der Suche nach Blogs
zu LibreOffice und FreeOffice und deren Downloadquellen bin ich auf
irritierende Fakten gestoßen. Der infizierte Link in Computerbild war nicht
die
einzige Auffälligkeit.

Hier eine Weitere:

Nicht aufgeführt wurden die Prüfergebnisse des Site-Advisors.

Ich weiß natürlich nicht auf was das Sicherheitsprogramm anspricht.
Natürlich könnten das falsche Signaturen, „Hilfreiche Installer“,
Werbe-AdWare, sonst was sein. Ich brauche das als Endverbraucher auch

nicht zu wissen, denn solche Downloads gehören nicht in den Umlauf!

Wir könnten hier den „Sicheren Download“ in Arial PT 28, rot einstellen,
das trifft doch alles nicht den Kern der Sache. LibreOffice ist millionenfach
weltweit im Umlauf. Tausendfach aus den unterschiedlichsten Download-
Quellen.
Es glaubt doch hoffentlich niemand, die Masse der Nutzer würde
nur
Downloads von Original Seiten beziehen!

Deshalb ist doch klar, Millionen von LibreOffice Proramme sind mit ihren
Dateien
Im Netz unterwegs. Sicherheit und Unsicherheit werden verknüpft.
 Auch die Vielfalt der Downloadquellen ist für mich irgendwie unsicher.
Kenne ich die verschlungenen Wege der evtl. Kooperation bei Erstellern?


Für mich ist dieses Programm außen vor. Ich kann mir Sicherheit nicht
schön trinken!

 
Meine Sicht der Dinge
Peter


In der heutigen IT-Welt führt am Gebrauch des Internets, egal ob für berufliche-
oder private
Zwecke, kein Weg mehr vorbei. Mobile Geräte aller Art sind hier
fallweise bedeutsamer als 
die klassische Workstation. Hierfür eine geeignete
Software zu finden erleichtert dem Nutzer
das Leben mit dem besagten Internet
ungemein.


Also betrachten wir jetzt im Vergleich LibreOffice und FreeOffice auf Handys und
Tablets,
das natürlich im Hinblick der eigenen Workstation mit Verbindungen
über eine Cloud.
Mein Betriebssystem der mobilen Geräte ist Android.

Kurz zur Cloud, hier OneDrive:


Warum hier als Standard-Auswahl auch die OpenDocument Dateiformate
gesetzt werden können
entzieht sich meiner Kenntnis! Bisher konnte ich
alle Arten von Dateien via OneDrive fehlerfrei "Hoch- und Herunterladen".


Zuerst LibreOffice:
Öffnet man den Playstore findet man zum Stichwort LibreOffice einige
Apps.
Den LibreOffice Viewer, LibreOffice Viewer Beta, LibreOffice Impress
Remote
(offenbar eine Handy-Fernsteuerung für Impress auf PCs), ein
Pengenalan LibreOffice Modul  (aus Indonesien, wahrscheinlich ein Tutorial?)
Bis auf den Viewer gab es nicht wirklich was zum Arbeiten. Vielleicht noch
was Verstecktes? Das verkürzt die Sache ungemein!

Jetzt FreeOffice

Braucht man nicht, es wird allerdings kostenloser Support versprochen.

Hier sind die entsprechenden Apps für Android-Geräte:


Wenn man eine App öffnet fällt einem, im Gegensatz zur PC-Suite,
ein besonderes Merkmal auf!


Hier sind die gängigen Cloud-Verbindungen schon im Menü gesetzt.
 
Auch die Vielfalt der Dateienformate  kann ich sehen lassen.

Gilt bei den anderen beiden Apps „Plan“ und „Presentation“ entsprechend.


Als nächstes habe ich die drei Apps auf dem Tablet bearbeitet und dann
mit  den auch darauf befindlichen Apps von Microsoft Office hin und her
konvertiert. Bearbeitung kann aber im Rahmen der eingeschränkten
Möglichkeiten dieser Android-Apps erfolgen. Hier Dateien erstellt auf dem
PC und auf dem Tablet bearbeitet.




Ich kann bestätigen, unter Android sind die Free-Apps faktisch kompatibel
mit Microsoft Excel, Word und PowerPoint. Das hat überzeugt!

Was  natürlich nicht  überzeugt sind die eingeschränkten Bearbeitungs-
möglichkeiten generell in diesen Android Apps.



Im Android-Store gab es dann drei weitere Apps von Softmaker:


Auch diese Apps sind Freeware, allerdings müssen dann gewisse
Funktionen kostenpflichtig freigeschaltet werden.
Ich habe es riskiert
und 4,99 Euro gezahlt.





Ich wurde nicht enttäuscht. Ich sehe gerade solche Apps als einen
konsequenten Schritt hin zur technischen Entwicklung 
der
Andockstationen und der sogenannten Screen-Spiegelung
von kleineren
Mobilgeräten. Im Prinzip werden Mobiles zu Rechnern
mit Peripherie.
Gearbeitet wird auf HD-Monitoren oder HD-Fernsehern,
gesteuert  mit
drahtloser Tastatur, Maus, etc. Da betrachtet man die Handys doch ganz
anders!


Waren wir gerade bei kostenpflichtig? Ich habe immer geglaubt LibreOffice
wäre ein kostenloses Programm der Open-Source Puritaner.

Wie man sich täuschen kann!

LibreOffice Vanilla 21,99 Euro von Collabora Productivity


LibreOffice Vanilla 3,08 bis 17,47 Euro von Amazon / Emme

Was haben die, was der offizielle Download nicht hat? Man braucht auch
nicht alles zu verstehen! Scheint ein Effekt von Open-Source zu sein!


Im Vergleich sehen wir Schwächen und Stärken in beiden Programmen.
Mit Ratschlägen halte ich mich zurück! Fakt ist aber, der uns angepriesene
kostenlose Download spielt  bei Portables mit Android keine Rolle.
Da klaffen gewaltige Lücken! Das ist  kein aktueller IT-Standard!
Aber jeder was er braucht! Das war mein Vergleich. Von diesen beiden
Suiten erzählt mir so schnell keiner mehr was! Lachen

Danach meine Meinung zur Sicherheit


Peter

Hat einer von euch den Opera-Nachfolger Vivaldi?

Der nächste Chromium (?) Weg damit!




Getestet habe ich Firefox, Edge, IE 11, Chrome , alle OK

Hier von XLAB
http://xlab.tencent.com/special/spectre/spectre_check.html

 


Hallo hobbyradler,
ja, der Firefox ist aktuell. Wundert mich aber auch nicht, denn du bist ja auf dem Beta-Kanal.
Meiner Erinnerung nach wird der ständig automatisch aktualisiert.

Andere Nutzer haben eben andere Browser der unterschiedlichsten  Art und da läuft die
Aktualisierung nicht unbedingt automatisch.

Bevor jetzt einige Leser verunsichert werden, keine Sorge, so sieht die Versionen-Nr.
des aktuellen Standard-Quantums aus. Den dürfte die überwiegende Mehrheit unserer
Leser haben.



Nochmal zum Tool, um auch hier keine  Missverständnisse bei  den Lesern  aufkommen zu
lassen! Das ist nicht speziell für Firefox gedacht. Das ist ein universelles Prüfmittel für alle
Browser gegen die Spectre-Lücke im Browser.

Browser können dann angreifbar sein wenn sie nicht aktualisiert wurden (veraltete Version)
oder eben der Hersteller des Browser noch keinen Patch zur Verfügung gestellt hat.

Beispiel hier ein Browser als Negativbeispiel auf Chromium Basis:



Man kann dieses nützliche Tool anwenden oder auch nicht. Für die Sicherheit seines
PCs ist ja letztlich jeder selbst verantwortlich.


Schon gar nicht verstehe ich aber  Diskussionen über Technologien, welche hier (vermutlich)
eh niemand so voll und ganz versteht.

Schöne Grüße
Peter
 

Präsentationen, der Vergleich
Kleinteilige Beschreibungen helfen hier nicht viel, ich stelle den Vergleich
der
Präsentationen eher visuell dar.

Zuerst wieder eine Präsentation erstellt mit Microsofts Office Powerpoint.
In
dieser Präsentation befinden sich in der Hauptsache ein eingebettetes  
Video 
und eine Audio-Datei. Hier überzeuge ich mich von der Kompatibilität  
der
vergleichbaren Programme von Libre-Impress und FreeOffice-Presentation.

Erstellt mit Powerpoint:

Wiedergabe mit Libre-Impress
...unbrauchbar fehlerhaft.


Mit FreeOffice Presentation:


Die Formatierung der Schrift (jetzt mit Schattierung) hatte sich verändert.
Gutes Ergebnis, praktisch kompatibel mit Powerpoint.

Jetzt zu den Feinheiten.             

Hier der Vergleich der Folienübergänge Powerpoint und Libre Impress                  
Bei Impress ruckelt es doch ganz gewaltig!

Video Präsentation Powerpoint, geöffnet mit Libre-Impress


Jetzt wurde eine Präsentation mit FreeOffice Presentation erstellt. Testweise
habe
ich den Schwerpunkt auf die Schattierung der Objekte gelegt. In Folie 2
wurde ein
Bild mit einem Spiegel versehen, die Übergänge dazu waren für
mich jedenfalls
eine Klasse für sich!

Video Präsentation mit FreeOffice-Presentation

Nachfolgend einige Bilder von Impress und Powerpoint aus konvertierter
Wiedergabe.


FreeOffice-Presentation


Bei beiden folgenden Folien (Programmen) war die feine Schattierung verschwunden,
der Spiegel des Bildes in Folie 2 wurde nicht mehr dargestellt.

Powerpoint:


Impress:

Wohl oder übel muss man der FreeOffice Presentation schon Anerkennung zollen.
Ansonsten sollte ein wechselwilliger Leser selbst  seine Präferenzen kennen!         
Ich jedenfalls passe nie meine Vorstellungen den Programmen an, sondern
entscheide mich für Programme die meine Vorstellungen weitgehend erfüllen.     
Man kann jetzt noch viel über den Unterschied von LibreOffice und FreeOffice
diskutieren, bringt aber nichts, dann sollte man besser beide Suiten ausprobieren!


Jetzt sollte man sich aber die Möglichkeiten „als Portable auf USB-Stick“ 
noch ansehen. 
Bei FreeOffice gibt es eine  sehr komfortable Lösung
-USB-Stick einstecken
-Menüpunkt anklicken
-in wenigen Minuten ist der USB-Stick einsatzbereit


In der LibreOffice Anwendung kann ich keine Option entdecken die solch
eine
direkte Installation auf Stick  ermöglicht. Allerdings gibt es Möglichkeiten
die 
aus  Internet herunterzuladen.

Portable:
https://www.heise.de/download/product/libreoffice-portable-78547


..dieser Beitrag ist jetzt auch eine Brücke fürs Netz und Android!

http://www.kofler.cc/freeoffice-die-kostenlose-alternative-zu-microsoft/


Die Suiten und die Brauchbarkeit für Mobiles möchte ich danach einstellen.

Peter


Hallo Werner,
testen muss ich es schon, denn ich möchte ja ein Urteil aus eigener Erfahrung
abgeben.  Stell dir vor, ich würde Abgeschriebenes mal eben so einstellen, soll es
aber in Foren manchmal geben!  Lachen

Ich werde an den Entwicklungen dieser Suiten dranbleiben. Vielleicht mache ich
auch einen Blog daraus.


Peter

Es wurden noch keine Blogs erstellt

Gästebuch
Monalie
Mitglied

Hallo Peter schönen Abend wünscht Dir Moni!

emylia43
Mitglied

placeholder

Monalie
Mitglied

hallo Peter netten Abend für dich von Moni
Monalie
Mitglied

hallo Elko,sende dir liebe Grüße und wünsche einen schönen Tag ! lieben Gruß Mona
Melissa1
Mitglied



Melissa1
Mitglied



Clematis
Mitglied

lieber Peter zum Jahreswechsel.
Grußkarten(Clematis)


Ingeborg
Melissa1
Mitglied

Mein lieber Hans Peter ...Ich wünsche Dir von Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen angenehmen Rutsch...


Melissa1
Mitglied

Mein lieber Hans Peter ...Ich wünsche Dir von Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen angenehmen Rutsch...


Melissa1
Mitglied


Mein lieber Hans Peter



Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen


Anzeige