Mitgliederübersicht Korima

Benutzerprofil von Korima

Korima
Korima
Dabei seit: 08.06.2023

Sympathie-Punkte
28
Besucher: 157
Freunde: 0
Forum: 5

Korima .

Wie soll ich mir ein "Ewiges Leben " vorstellen können? Ist es eine Art ewige Glückseligkeit?
Ludwig Thoma ließ seinen "Münchner im Himmel" auf eine Wolke sitzen und Halleluja singen....

Jedenfalls glaube ich an einen "Ewigen GOTT", auch wenn ich DIESEN wissenschaftlich nicht beweisen kann.
So beginnt die Bibel im 1. Buch Moses: Am Anfang schuf GOTT Himmel und Erde.

Da war wohl eine Zeit in der einfach nichts, also absolut nichts existierte - außer GOTT. Wissenschaftlich möglich ist, dass dieser GOTT begann, Gase herzustellen und dann Spaß am Urknall haben konnte. GOTT werkelte wohl weiter....

P1040178.JPG

 

hat auf das Thema RE: Krieg in Israel im Forum Internationale Politik geantwortet

Aus Deutschland kommend, freundlichst von Juden und Christen aus aller Welt empfangen zu werden, war emotional unglaublich schön!! Es gab großartige Konzerte, christliche Vorträge, viele Begegnungen im Land und es schien, als ob sich Menschen verschiedenster Nationen und Glaubens einfach menschlich begegnen könnten. Zwischen Moslems fühlte man sich wohl!
Und dann saß man im jüdischen Hotel, in dem auch Moslems arbeiteten, wie gewöhnlich am reichhaltigen Frühstückstisch. Unglaublich, unvorstellbar - es begannen draußen Sirenen zu heulen. Was ist los? Alles ab in den Bunker! Ich stand auf und folgte unwissend, erschreckt den anderen in den wohligen Raum. Selbst fühlte ich mich dort sicher. Aber eine Anspannung blieb! Würde das Hotel über uns getroffen? Müssten andere im Bombenhagel leiden müssen? Ich begann das Gebet Jesus` zu Gott, zu Jahwe zu beten: "VATER unser im Himmel, geheiligt werde DEIN NAME, DEIN REICH komme, DEIN WILLE geschehe" (Bitte, bitte, lasse keine Bomben zu Treffern werden.....) "ERLÖSE uns von allem Bösen" (Biiiiitttttttteee, lass keine Bomben einschlagen, lass diese keine Menschen töten.......) ......  denn DEIN ist das REICH, die KRAFT und die HERRLICHKEIT! Immer und immer wieder flüchtete ich mich psychisch, aber immer entspannter in das leise Gebet. Unglaublich erlösend war schließlich die Nachricht, es ist hier nichts passiert, wir dürfen den Bunker verlassen. 
Das war der Beginn des Krieges!
Liebe Leute, ich flehe euch alle an, lebt für FRIEDEN! Shalom!

VIelen Dank für eure Kommentare. Ja diese zeugen von Hilfsbereitschaft in welcher Form auch immer.

Mein Bibelzitat wurde bereits vor 2000 Jahren geschrieben. Da hatten die Vögel auch schon viel mit Nestbau, mit der Brut und deren Aufzucht und mit Nahrungssuche zu tun. Auch uns bleibt Ähnliches wirklich nicht erspart.
Aber die Vögel kennen trotz Klimawandel oder Kriegen wohl keine Sorgen.
D. Bonhoeffer selbst lebte in großer seelischer Not.  Bevor er wegen seines christlichen Engagements ermordet wurde, schrieb er noch den Text: Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost was kommen mag...
Konnte er von Gott getröstet und sorglos seinem grausamen Schicksal entgegengehen? Gelingt es uns mit Sorgen und alltäglichen Nöten zurecht zu kommen? Erleichternd finde ich es oft, wenn ich solches GOTT im Gebet vorlegen kann und IHN um Hilfe bitten kann....

Liebe Grüßla Korima

344.JPGWir beide, die Möwe und ich stehen am Ufer der Ostsee und genießen eine friedliche Ruhe in den Strahlen einer untergehenden Sonne. Ja, die Möwen kümmern sich um ihr Überleben, ihre Brut....
Mtth. 26: "Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; der himmlische Vater (GOTT) ernährt sie. ..... 
Mtth. 27: "Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine eine kleine Spanne verlängern?"
Die Beschäftigung mit solchen Bibeltexten können das Vertrauen auf GOTTES Macht bestärken, dass Er auch mein/unser Leben so quasi im Griff hat - selbst auf einer einsamen Insel.381.JPG
344.JPGWir beide, die Möwe und ich stehen am Ufer der Ostsee und genießen eine friedliche Ruhe in den Strahlen einer untergehenden Sonne. Ja, die Möwen kümmern sich um ihr Überleben, ihre Brut....
Mtth. 26: "Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; der himmlische Vater (GOTT) ernährt sie. ..... 
Mtth. 27: "Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine eine kleine Spanne verlängern?"
Die Beschäftigung mit solchen Bibeltexten können das Vertrauen auf GOTTES Macht bestärken, dass Er auch mein/unser Leben so quasi im Griff hat - selbst auf einer einsamen Insel.381.JPG

Anzeige