Mitgliederübersicht Tina03

Benutzerprofil von Tina03

Tina03
offline
Dabei seit: 05.06.2017

Besucher: 36
Freunde: 1
Forum: 26

Tina03 .

Allgemeine Infos

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Über Tina03

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

hat auf das Thema Re: Ehe für alle? im Forum Innenpolitik geantwortet
Liebe Olga, Dein Hinweis, dass in der Kriegs- und Nachkriegszeit sehr viele Kinder von ihren Müttern allein erzogen wurden und, wenn auch aus anderen Gründen, auch heute werden, ist durchaus richtig und Denkanstöße zu geben und zu bekommen, betrachte ich als den Sinn von Diskussionen. Beim Lesen Deines Beitrags drängte sich mir jedoch die Frage auf, warum Du es nicht einfach bei einem sachlichen Hinweis belassen kannst, sondern Dich bemüßigt fühlst, Anmerkungen wie „über die jemand nie richtig nachgedacht hat“ und „Man sollte dies dann wirklich bleiben lassen.“ hinzuzufügen. Das sollte „man“ m. E. ruhig ebenfalls bleiben lassen. Der Leser entnimmt daraus mangelnden Respekt gegenüber der Meinung eines anderen und eine gewisse Selbstgerechtigkeit des Schreibers. Ich bitte um Nachsicht, dass ich mich hier eingemischt habe - konnte einfach dem Drang, Femmefatele ein wenig zur Seite zu stehen, nicht widerstehen . Sonnige Grüße aus dem Naheland Tina
Hallo digizar, soeben habe ich diese Zahlen für April 2017 gefunden (Quelle: https://www.arbeitsagentur.de/presse/2017-012-der-arbeitsmarkt-im-april-2017): „Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) lag im April bei 4.422.000. Gegenüber April 2016 war dies ein Anstieg von 95.000 Personen. 8,1 Prozent der in Deutschland lebenden Personen im erwerbsfähigen Alter waren damit hilfebedürftig.“ Dass es für so viele keine Arbeit gibt, liegt daran, dass in vielen Berufen und vor allem für Arbeitskräfte ohne Berufsausbildung Arbeitsplätze verschwunden (durch Roboter ersetzt worden) sind. Anderseits werden für viele Berufe (u. a. im IT-Sektor, aber auch im sonstigen Fachkräftebereich) händeringend Fachkräfte gesucht. Gruß Tina
Dass HartzIV-Empfänger aus der Arbeitslosenstatistik generell herausfallen, ist falsch. Das war bis 2005 so.
Es ist richtig, dass Hartz IV Empfänger zumindest teilweise noch in der Arbeitslosenstatistik enthalten sind, doch auch jene, die zusätzlich zur Arbeit über 15 Std pro Woche, Hartz IV bekommen und Arbeit suchen, betrachte ich als arbeitslos. Zahlen konnte ich leider nur für 2015 finden: 4.324.000 erwerbsfähige Hartz IV-Empfänger, 1.236.000 sog. Aufstocker = 5.560.000, die 2015 in der Arbeitslosenstatistik fehlten. Dazu, ob die Zahlen gesunken oder weiter gestiegen sind,konnte ich auf die Schnelle keine Informationen finden.
Hallo Bernd, späte Antwort, weil die ST-Seite bei mir nicht mehr wie bisher funktioniert. Zum Einen bekomme ich keine Nachrichten mehr über neue Beiträge in beobachteten Foren (Stern gelb), zum Anderen kann ich nicht mehr mit „Zitieren“ antworten daher Zitate in Anführungszeichen. „Ich denke es sollte mehr Grundsatzentscheide durch Volksabstimmung geben. Aber dass auch das manchmal in die Hose gehen kann haben die Schweizer ja auch schon bewiesen.“ Gerade bei Grundsatzentscheidungen bin ich im Hinblick auf Volksabstimmungen sehr gespalten – siehe Brexit. Auch angesichts vieler Meinungsäußerungen in Foren, aus denen eindeutig hervorgeht, dass die Leute nicht über ihren eigenen Tellerrand hinausblicken können, würde mir vor den zu erwartenden Ergebnissen grauen. Vielleicht eher bezüglich lokaler Angelegenheiten, also auf Länderebene. „Wenn wir von "Reformen" in der Politik reden dann brauchen wir keine neuen Parteien oder Parteiprogramme, die sowieso keiner durchsetzen kann sondern eine andere Art der Meinungsfindung in der Gesellschaft. Klar bietet sich da das Internet an. Aber das das nicht so einfach ist zeigt ja der Niedergang der Piraten. Dennoch halte ich es grundsätzlich für den besten Weg.“ Es ist zwar richtig, dass die meisten neu gegründeten Parteien so schnell von der Bildfläche verschwinden, wie sie aufgetaucht sind (Ausnahme: Die Grünen), aber ich gebe die Hoffnung dennoch nicht auf und setze dabei vor allem darauf, dass die jüngeren Generationen endlich einmal rebellieren. Wie gesagt, beobachte ich deshalb mit Interesse die neue DiB-Partei, die inzwischen in allen Bundesländern Landesvertretungen und die Zulassung zur Bundestagswahl hat. Sie setzen auf „eine andere Art der Meinungsfindung“, nämlich auf Online-Abstimmungen nicht nur durch Parteimitglieder, sondern es kann sich jeder Bürger beteiligen, wobei sie das weitaus disziplinierter angehen als die Piraten. Auch, wenn ich längst nicht mit allen ihren Zielen übereinstimme, beeindruckt mich die bis jetzt gezeigte Integrität und Professionalität der Führungsriege. Darum und weil ich mir inzwischen durchaus vorstellen kann, dass sie sich Gehör verschaffen und unsere Politik aufmischen könnten, würde ich ihnen zumindest soviel Erfolg wünschen, dass sie die 5 %-Hürde überschreiten und als Oppositionspartei gelten können. Gruß Tina
"Ihren Beitrag finde ich sehr vernünftig, verstehe aber nicht ganz, woher Sie die Sicherheit nehmen,dass "Statistiken gefaked" sind." Hallo Olga, seit der Agenda 2010 mehr denn je - oder halten Sie die veröffentlichten Arbeitslosenzahlen für korrekt? Da wird postuliert, sie seien so niedrig, wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Wie kommt man auf die niedrigen Zahlen? Indem weder Hartz IV-Empfänger noch Mini-Jobber als Arbeitsuchende, also als Arbeitslose mitgezählt werden. Ein bisschen "Statistikkosmetik" oder Augenwischerei?
hat auf das Thema Re: Ertappt?? im Forum Aktuelle Themen geantwortet
Na, ja, ob ich so ohne Weiteres damit umgehen könnte, weiß ich nicht Zum Glück war ich ncht selbst der "Jemand"
hat auf das Thema Re: Ertappt?? im Forum Aktuelle Themen geantwortet
Ähnlich ging es jemandem, dessen Paket bei Nachbarn abgegeben worden war - mit Absender Beate Uhse
hat auf das Thema Re: English is easy? im Forum English geantwortet
Hi Yo, Distances these days are not what they used to be. They had a far greater impact when only we lived in Australia from 1960 to 1972, while all our family were in Germany. Travelling was very expensive, and since it was not possible to simply dial an overseas number, a phone call to Germany meant 3 hrs. waiting time to be connected. Our parents coming on age was actually the reason we decided to return, although we loved Aussie life. Moving to Germany was hard on our children though. They had been one an two years old when we migrated, Australia was therefore the only home they knew. One of my daughters never got over being homesick, which is why she finally returned when she retired. The only fly in the ointment is that her son decided to stay in Germany, although she had done her utmost to instil a bit of love of Australia in him also by spending several holidays in Australia and letting him spend a school year in Perth. Two more of our kids, son (now living in New-Mexico) and daughter, followed love to live abroad. One of the children of our daughter, our granddaughter, fell in love with a German while working in a hospital in Munich, and now lives in Murnau with him. They already have a daughter – which makes us greatgreatparents – and are expecting a second child in November. So much for globalisation! Now I would be very interested to learn a little about your life, also . . . Regards Tina
hat auf das Thema Re: English is easy? im Forum English geantwortet
We can surely abuse this thread a bit for just chatting?
geschrieben von yoli
Why not? Gives the ones regretting lack of action here something to read Yes, I am homesick for Australia since - after holidaying there every year for many years - we have decided to refrain from long-distance trips from now on, which was not an easy decision to take as we have a daughter and family in Argentine, a daughter in Australia, and a son in America. Anyway, we can't complain. We have seen a lot of the world and of Australia. I spent 12 yrs. in Perth, and Western Australia still is the part I love most.
hat auf das Thema Re: Great speeches and scenes in the movie im Forum English geantwortet
Hi yoli, sorry, but I have a problem with videos - no sound system in my monitor and no space for seperate loudspeakers, i.e. I can't enjoy or contrubute to this part of the thread.

Es wurden noch keine Blogs erstellt

Keine Bildergalerien vorhanden!

Gästebuch
Geysirius
Gute Nacht liebe Tina, habe Dich soeben entdeckt und Dir ein Sympathie-Pünktchen gesendet. 1982 war ich in Bad Münster am Stein zum ersten Mal in Kur und habe Bad Kreuznach kennen und lieben gelernt. Besonders die damals noch neue Römerpassage und die die schönen Fußgängerbereiche fand ich faszinierend. Weitere Kuren folgten 1996 und 1999. Es war immer sehr schön. In den letzten Jahren wollte ich gern einmal wieder nach Bad Kreuznach mit dem Zug fahren, aber ewig kommt etwas anderes dazwischen😧.
Wünsche Dir viel Freude in unserem netten Seniorentreff. Mit einem Freund, der mir als Begleitperson in den Zügen behilflich ist, hatten wir uns eine Tagesreise an die Nahe vorgenommen, sicherlich werden wir das in den nächsten Wochen angehen. Vorher werde ich Dir vorher Bescheid geben, damit wir uns zu einem Plausch in einem Cafe treffen könnten.
Es war nett, Dich heute Nacht zu entdecken. Liebe Grüße aus Andernach sendet Dir Volkert😊



marianne
Mitglied

Das wünsche ich dir-
hier im Forum "und überhaupt"!
Marianne

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit jedem teilen


Anzeige