Anzeige


Finanzen im Alter

Paar in der Wiese

In jungen Jahren steht einem die Welt offen und die Lebensplanung reicht maximal eine Woche in die Zukunft. Damit Sie sich auch im höheren Alter Ihre Spontanität erhalten, hilft es, sich rechtzeitig Finanzierungsmodelle anzuschauen. Dafür ist es auch mit Anfang 70 noch nicht zu spät. Eine rechtzeitige Planung hilft Ihnen dabei, sich dem wohlverdienten Ruhestand mit Gelassenheit und Würde zu widmen. Genießen Sie Ihre Freizeit oder nehmen Sie einen der unzähligen Seniorenjobs an. Auch das Ehrenamt freut sich über neue Gesichter. Es gibt diverse Möglichkeiten, aktiv und kraftvoll das Seniorenalter zu erleben. Überraschen Sie sich selbst!

Ehrenamt statt Fernsehsessel

Das Ehrenamt bietet Ihnen viele Gelegenheiten, sich zu engagieren. Im Vordergrund sollten natürlich der Spaß und Ihre Gesundheit stehen. Die Sparkasse bietet Ihnen auf ihrer Internetseite breit gefächerte Informationen, Ideen und Tipps darüber, wie Sie eine solche Tätigkeit effektiv ausüben können. Darüber hinaus werden Sie durch die Sparkasse über Ihre Versicherungsmöglichkeiten unterrichtet, sodass Sie sich auch bei eventuellen Unfällen keine Sorgen machen müssen. Eine sinnvolle Beschäftigung bietet das Ehrenamt allemal und es bereichert Ihre Lebenserfahrung in vielen Facetten. Sie lernen neue Menschen kennen und sammeln diverse neue Erfahrungen, die Sie persönlich bereichern werden. Der Auswahlbereich der Tätigkeiten ist sehr umfangreich und Sie können somit nach Belieben und Fähigkeiten aussuchen. Neben Kultur, Umwelt, Soziales oder Sport können Sie sich auch in der Wirtschaft oder der Politik engagieren. Vielleicht möchten Sie jedoch anderen Menschen im Rentenalter helfen, dann ist die ehrenamtliche Arbeit bei einer Altenhilfe die beste Wahl.

Mit Spaß dabei

Vielleicht möchten Sie im Rentenalter Vieles nachholen, wozu Sie während Ihrer Berufstätigkeit keine Zeit hatten. Dafür ist das Ehrenamt ideal, denn Sie können noch einmal viele Ideen verwirklichen und Tätigkeiten ausüben. Für das Ehrenamt gibt es keine Altersbeschränkung und somit könnten Ihre Kollegen um einiges jünger sein. Das muss jedoch nicht von negativer Bedeutung sein, da Sie von den gegenseitigen Erfahrungen profitieren. Ebenso gut können Sie mit Ihrer Lebenserfahrung den jüngeren einige Sachverhalte aus einem anderen Blickwinkel heraus erklären. Überlegen Sie sich gut, was Sie mit Ihrer Zukunft machen. Denn es ist wichtig, dass Sie auch im Alter glücklich sind. Somit ist die beste Voraussetzung, um ein Ehrenamt anzutreten, der Spaß an einer Tätigkeit, die Freude, neue Menschen kennenzulernen, mit Anderen zu profitieren und die eigene Erfahrung weiterzugeben. Zögern Sie nicht zu lange mit Ihrer Entscheidung, denn wer weiß wie viele ehrenamtliche Tätigkeiten am Ende übrig bleiben?

Quelle: RatGeberZentrale
Bildquelle: Monkey Business - Fotolia.com

Suchmodule


Anzeige