Anzeige


Alles für den kleinen Liebling

Sie kommen nach einem langen Tag angespannt und erschöpft nach Hause. Wie schön ist es, wenn Sie schon sehnsüchtig erwartet und mit Liebe empfangen werden. Gerade alleinstehende Menschen vermissen dieses Gefühl von Zeit zu Zeit. Ein Haustier kann ein schöner Ausgleich vom teils angespannten Alltag sein.

Kleiner Hund liegt auf der Wiese und lässt sich den Bauch streicheln.
©Rita Kochmarjova | fotolia.com

Mit ihrem weichen Fell und der aufrichtigen Zuneigung sind sie ein Freund fürs Leben, wirken beruhigend und beugen durch ihre Anwesenheit aufkommender Einsamkeit vor. Jedoch gibt es auch einige Dinge zu bedenken, die viele bei der Anschaffung nicht beachten.

Wer sich ein Haustier anschaffen möchte, sollte zunächst über seine persönlichen Vorlieben nachdenken: Hund oder Katze? Fische? Oder doch ein Vogel? In der Tierwelt gibt es zahlreiche Möglichkeiten und für jeden Typ ist etwas dabei. Vor der Anschaffung ist es sinnvoll, sich über seine Möglichkeiten im Klaren zu werden: Ist ausreichend Platz für das entsprechende Tier vorhanden? Kann man sich in einem ausreichenden Maß um das Tier kümmern? Erlaubt die finanzielle Situation ein Haustier?

Im Vorfeld informieren

Bevor man den Entschluss fasst, sich ein Haustier anzuschaffen, sollte man sich über die Art der Haltung sowie die Pflege und Ernährung informieren. Denn den Tieren geht es am besten, wenn man deren natürlichen Lebensbedingungen und Verhaltensweisen kennt und in einem bestimmten Rahmen entsprechen kann. Katzen sind von Natur aus Raubtiere, Hunde verfügen in der Regel über einen angeborenen Wolfsinstinkt.

Das heißt natürlich nicht, dass Haustiere ihren Willen ständig frei ausleben und für Chaos sorgen dürfen. Es bedarf einer gewissen Erziehung, die sowohl dem Wohlbefinden des Tieres, als auch seines Besitzers zweckdienlich ist. Hunde und Katzen – gerade sehr junge Tiere – verursachen hierbei einen höheren Aufwand als beispielsweise ein Vogel oder Nagetiere. Der Aufwand, der für die Pflege, Ernährung und Erziehung eines Tieres benötigt wird, kommt der Erziehung eines Kindes gleich.

Auch die Gesundheit des Tieres sollte nicht vernachlässigt werden: Dabei sind regelmäßige Besuche und Kontrollen beim Tierarzt Pflicht. Zudem sollte das Fell des Tieres regelmäßig gepflegt und auf Parasiten untersucht werden. So erkennt man schnell Erkrankungen und kann entsprechend handeln.

Die Möglichkeiten, seinem Liebling eine möglichst hohe Lebensqualität zu bieten, sind vielseitig: Vom Futter bis hin zu Spielzeugen und Zubehör gibt es für jedes Tier eine große Auswahl. Erlaubt ist, was dem tierischen Freund gefällt.

Die richtige Nahrung finden

Eine ausgewogene Ernährung ist nicht nur für Menschen wichtig, sondern auch für Tiere. Hunde und Katzen benötigen vor allem eiweißreiches Futter, dieses dient ihnen als Energielieferant. Sofern man das Futter nicht selbst herstellt, sollte man beim Kauf einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Einige Hersteller mischen Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Zucker in ihr Futter, um qualitativ minderwertige Inhaltsstoffe geschmacklich zu überspielen. Zum Wohl des Tieres sollte möglichst auf natürliche, hochwertige Inhaltsstoffe ohne unnötige Zusätze geachtet werden. Um das richtige Futter für Ihren Liebling auszuwählen, können Sie sich im Fachgeschäft für Tierbedarf von qualifizierten Mitarbeitern beraten lassen.

Zeit mit Ihrem Liebling

Auch für die Beschäftigung innerhalb der Wohnung gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten: Ob kleine Spielzeuge, Höhlen oder Kratzbaum – für jedes Tier und dessen Bedürfnisse ist etwas dabei. Sie bieten nicht nur eine Abwechslung zum Spielen an der frischen Luft, sondern erlauben es Ihnen auch, sich mit Ihrem Liebling zu beschäftigen und zusammen Spaß zu haben. Ein quietschender Knochen, ein Stab mit einer kleinen Maus oder eine raschelnde Röhre zum Herumtollen: Das gemeinsame Spielen tut nicht nur dem Tier gut, sondern steigert auch Ihr Wohlbefinden.

Die Beziehung zu einem Haustier ist eine ganz besondere: Sie ist ehrlich, liebevoll und hält ein Leben lang. Wer sich im Vorfeld ausreichend informiert und sein Haustier gut behandelt, wird mit seinem neuen Mitbewohner eine lange Zeit viel Freude haben. Denn die Liebe von Tieren ist bedingungslos.

 


 


Suchmodule


Anzeige