Anzeige


Seniorenreisen: Tipps für das Reisen im Alter

Reisen gehört für viele Personen zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Ob eine kleine Städtereise mit dem Bus oder ein Urlaub in einem fremden Land – die Reisemöglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

©gpointstudio | Freepik.com


1. Was versteht man unter Seniorenreisen?

2. Wie finde ich einen geeigneten Anbieter für eine Seniorenreise?

3. Seniorenreisen: Städte- und Kulturreisen

3.1. Was spricht für eine Stadt- und Kulturreise?

3.2. Wie viel kostet eine Stadt- und Kulturreise?

4. Seniorenreisen: Kreuzfahrten

4.1. Was spricht für eine Kreuzfahrt?

4.2. Wie viel kostet eine Kreuzfahrt?

5. Seniorenreisen: Flusskreuzfahrten

5.1. Was spricht für eine Flusskreuzfahrt?

5.2. Wie viel kostet eine Flusskreuzfahrt?

6. Seniorenreisen: Fernreisen

6.1. Was spricht für eine Fernreise?

6.2. Wie viel kostet eine Fernreise?

7. Seniorenreisen: Sprachreisen

7.1. Was spricht für eine Sprachreise?

7.2. Wie viel kostet eine Sprachreise?

8. Seniorenreisen: Kururlaub

8.1. Was spricht für einen Kururlaub?

8.2. Wie viel kostet ein Kururlaub?

8.3. Wird ein Kururlaub von der Krankenkasse bezuschusst?

9. Was muss beim Reisen im Alter beachtet werden?

9.1. Seniorenreisen mit Handicap

9.2. Die Reiseapotheke richtig organisieren

9.3. Impfempfehlungen: Darauf sollte man bei einer Fernreise achten


Die Generation 60plus ist so gesund und mobil wie nie zuvor – das spiegelt sich auch in ihrer Reiselust wider. Als interessante Zielgruppe für die Tourismusbranche nimmt auch das Angebot an vielfältigen Seniorenreisen zu. Beliebte Urlaubsformen für Senioren sind Städtereisen, Wanderurlaube, Kreuzfahrten und Strandurlaube.

1. Was ist versteht man unter Seniorenreisen?

Eine Seniorenreise ist eine Urlaubsreise, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen ausgerichtet ist. Reiseveranstalter definieren die Teilnehmer als 50plus oder 60plus. Das Besondere an Seniorenreisen ist, dass sie in Form von betreuten Reisegruppen stattfinden. Durch die Betreuung und die ausgewählten Unterkünfte können so auch mobilitätseingeschränkte Menschen ihren Urlaub in vollen Zügen genießen.

Seniorenreisen sind zwar vor allem bei Singles beliebt, aber auch Paare nutzen die Auszeit mit Gleichgesinnten, um neue Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Darüber hinaus werden einige Reisegruppen von einem deutschsprachigen Arzt begleitet, sodass auch Vorerkrankte einen entspannten und unbeschwerten Urlaub erleben können.

Die Organisatoren der Seniorenreisen nehmen den Teilnehmern die Planung ab. So muss man sich keine Gedanken darüber machen, ob die Unterkunft über einen Aufzug verfügt, ob der Strand auch mit dem Rollstuhl erreichbar ist oder ob es eine Bushaltestelle in der Nähe gibt. Alle Faktoren, die für die Reise im Alter zu beachten sind, prüft der Reiseveranstalter im Voraus. Dies gewährleistet einen reibungslosen Reiseablauf und ein seniorengerechtes Urlaubsprogramm.

2. Wie finde ich einen geeigneten Anbieter für eine Seniorenreise?

Es gibt viele Reiseveranstalter, die sich auf Seniorenreisen und Reisen mit Begleitpersonen spezialisiert haben. Allerdings ist es sehr wichtig, sich vor der Buchung über den jeweiligen Reiseveranstalter zu informieren. Schließlich ist ein seriöser Anbieter entscheidend für eine erfolgreiche Reise.

Ein Blick in das Impressum des Reiseanbieters verrät, ob dieser seinen Sitz in Deutschland hat. Außerdem sollten verständliche Informationen zur gebuchten Reise und sichere Zahlungsmöglichkeiten vorhanden sein. Die Verbraucherzentrale hat weitere nützliche Tipps zusammengefasst, wie Sie Probleme bei der Urlaubsbuchung vermeiden können

Wenn Sie einen geeigneten Reiseanbieter gefunden haben, scheuen Sie sich nicht, Ihre Fragen im Vorfeld zu klären. Ein qualifizierter Reiseveranstalter wird Ihnen helfen, die für Sie angenehmste Art des Reisens, ein geeignetes Urlaubsziel sowie alle wichtigen Fragen zur Betreuung und Begleitung zu besprechen. Nehmen Sie sich außerdem Zeit für Ihre Entscheidung und prüfen Sie die Angebote.

Auch Vergleichsportale können genutzt werden, um Reisen für Senioren zu finden und zu vergleichen. Für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen bieten zudem Wohlfahrtsverbände wie die Caritas eine Reisebegleitung an.

3. Seniorenreisen: Städte- und Kulturreisen

Ob Kurztrip oder mehrwöchiger Urlaub – das Angebot an Städte- und Kulturreisen ist groß. Während die einen ihren Urlaub ausnahmslos in der Sonne liegend verbringen wollen, freuen sich andere auf fremde Kulturen und viele Sehenswürdigkeiten. Auf einer Städte- und Kulturreise können Sie sich auf kulturelle Highlights, die schönsten Museen und das einzigartige Flair einer Stadt oder Region freuen.

3.1. Was spricht für eine Stadt- und Kulturreise?

Kulturreisen stehen für das Erleben einer unbekannten Kultur. Ob beim Schlendern durch schöne Gassen, beim Bestaunen architektonischer Werke oder beim Essen bei einheimischen Gastronomen – es geht darum, möglichst viele Eindrücke von dem Urlaubsland zu sammeln.

Die Auswahl an möglichen Reisezielen ist riesig. Allein Europa bietet eine Vielfalt an charmanten urbanen Schätzen und modernen Metropolen: Vor allem Rom, London, Paris, Madrid, Barcelona, Berlin und Prag stehen auf der Wunschliste vieler Kulturreisender. Aber auch außerhalb Europas gibt es viel zu entdecken: New York, Tokio, Peking, Kapstadt, Sidney oder Buenos Aires – um nur einige zu nennen  locken mit ihren Sehenswürdigkeiten. Doch Kulturreisen müssen nicht immer Städtereisen sein. Schöne Landschaften, wie beispielsweise die Toskana, laden ebenso zur kulturellen Erkundung ein.

HINWEIS DER REDAKTION:

Der Reiseveranstalter einer Seniorenreise sorgt dafür, dass alle Teilnehmer die Sehenswürdigkeiten besuchen können. Einige Veranstalter bieten auch eine medizinische 24-Stunden-Beratung an.

3.2. Wie viel kostet eine Stadt- und Kulturreise?

Die Kosten einer Städte- und Kulturreise hängen stark vom Reiseziel ab. Reisen nach Osteuropa locken meist mit günstigen Angeboten. Eine viertägige Reise nach Prag kostet zum Beispiel rund 200 Euro pro Person. Bei Reisen nach Paris oder Rom muss dagegen mit mindestens doppelt so hohen Kosten gerechnet werden. Insgesamt liegen die Kosten für Städte- und Kulturreisen zwischen 200 und 2.000 Euro.

4. Seniorenreisen: Kreuzfahrten

Eine besonders attraktive Reisemöglichkeit sind Kreuzfahrten. Kreuzfahrten sind vor allem bei Senioren sehr beliebt. Denn ein Urlaub auf einem Schiff bietet die perfekte Möglichkeit, Entspannung und ein umfangreiches Kulturprogramm miteinander zu verbinden.

4.1. Was spricht für eine Kreuzfahrt?

Für viele ist eine Kreuzfahrt ein besonderes Erlebnis. Unabhängig von der Jahreszeit bietet sie die Gelegenheit, verschiedene Orte zu besuchen und unterschiedliche Sehenswürdigkeiten und Naturlandschaften zu besichtigen.

Eine Kreuzfahrt verbindet den Komfort eines Hotels mit dem Abenteuer einer Seereise. Auf dem Deck des Kreuzfahrtschiffes können Sie das Meer und die Sonne genießen, während komfortable Kabinen und eine abwechslungsreiche Verpflegung keine Wünsche offen lassen. Ein interessantes Unterhaltungsprogramm sorgt außerdem dafür, dass auf See keine Langeweile aufkommt. Darüber hinaus gehört oftmals auch ein Pool zur Standardausstattung eines Kreuzfahrtschiffes.

Aufgrund des hohen Komforts bietet eine Kreuzfahrt vor allem für die Generation 60plus einen idealen Ort zur Erholung an. Die vielen verschiedenen Unterhaltungsprogramme bieten zudem die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen.

Im Rahmen einer Seniorenreise wird in der Regel auf Barrierefreiheit und ein seniorengerechtes Programm geachtet.

4.2. Wie viel kostet eine Kreuzfahrt?

Die Kosten für eine Kreuzfahrt hängen von der Dauer und den verschiedenen Destinationen ab. Im Durchschnitt können Sie damit rechnen, für eine achttägige Kreuzfahrt mindestens 1.000 Euro pro Person zu bezahlen. Je länger die Reise dauert, desto höher werden die Kosten.

HINWEIS DER REDAKTION:

In der Regel sind bei einer Kreuzfahrt die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Aktivitäten und Unterhaltung im Reisepreis enthalten. Allerdings fallen unter Umständen versteckte Kosten an: Zum Beispiel müssen Getränke oft von den Passagieren selbst bezahlt werden. Auch für die Reinigung der Kleidung an Bord wird eine Gebühr erhoben. Wer das Internet an Bord nutzen möchte, muss ebenfalls meist mit hohen Gebühren rechnen.

5. Seniorenreisen: Flusskreuzfahrten

Wer es lieber etwas ruhiger und entspannter als bei einer Seekreuzfahrt haben möchte, wird bei einer Flusskreuzfahrt eine ideale Kombination aus Schiff-Hotel und Städtetrip erleben. Insbesondere bei älteren Menschen erfreuen sich die Kreuzfahrten in den bekanntesten internationalen Flussläufen einer zunehmenden Beliebtheit.

5.1. Was spricht für eine Flusskreuzfahrt?

Für einen Heimaturlaub in Deutschland ist eine Flusskreuzfahrt eine absolute Reiseempfehlung. Die Flussfahrt bietet die Möglichkeit, die schönsten Regionen Deutschlands in einem Urlaub zu bestaunen. Denn das Heimatland bietet viele Flüsse, die zu einer gemächlichen Kreuzfahrt einladen: Ob Rhein, Donau, Elbe Mosel, Neckar oder Saar – die verschiedenen Routen versprechen Abwechslung und Vergnügen. Aber auch Flüsse im europäischen Ausland, wie etwa in Ungarn, Frankreich oder Österreich, eignen sich hervorragend für eine Reise mit dem Flusskreuzer. Wer es sich noch exotischer wünscht, bucht eine Reise auf dem Nil oder dem Ganges.

Da eine Vielzahl an Anlegehäfen in Deutschland geboten werden, ist die Anreise im Vergleich zu einer Seekreuzfahrt deutlich entspannter. Während für eine Seereise in der Regel ein mehrstündiger Flug angetreten wird, können die Passagiere einen Hafen in Deutschland bequem mit dem Auto oder Bus erreichen. Da Teile der Flussrouten durch angrenzende Länder führen, ist es zudem möglich, mehrere Länder in einem Urlaub zu bereisen. Insbesondere Drei-Länder-Eck-Touren auf dem Rhein, die durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz führen, versprechen interessante Städte, verschiedenste Sehenswürdigkeiten und abwechslungsreiche Aktivitäten.

Für begeisterte Flusskreuzfahrer ist ebenfalls die familiäre Atmosphäre und intensive Betreuung ein großer Vorteil gegenüber Seekreuzfahrten. Grund dafür ist die überschaubare Größe der Schiffe – in der Regel finden ca. 200 Reisewillige einen Platz auf dem Kreuzer. Dadurch ist ein erhöhter persönlicher Kontakt zur dem Bord-Personal, aber auch zu den anderen Gästen möglich.

Darüber hinaus sind die Schiffe auch für bewegungseingeschränkte Menschen problemlos begehbar. So ist in vielen Fällen eine volle Barrierefreiheit geboten, indem die Schiffe über ausreichend Aufzüge, automatisch öffnende Türen und barrierefreie Zimmer verfügen. Die Reisen sind außerdem so ausgelegt, dass während des Landgangs immer eine Apotheke zu erreichen ist. Damit wird auch die medizinische Versorgung sichergestellt.

Langeweile kommt bei Flusskreuzfahrten sicherlich nicht auf: Sowohl die Ausstattung der Schiffe – die zum Teil auch über Fitnessräume, Schwimmbäder und Wellnessbereiche verfügen – als auch die organisierten Programme und das kulinarische Angebot lassen eine Flusskreuzfahrt zu einem abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub werden.  

5.2. Wie viel kostet eine Flusskreuzfahrt?

Je nach Reiselänge, Reiseziel, Kategorien von Schiff und Kabine sowie Saison fallen die Kosten für eine Flusskreuzfahrt sehr unterschiedlich aus. Grundsätzlich gelten die Flussreisen jedoch als kostengünstiger als Seekreuzfahrten. So sind Passagier-Tickets für eine Flusskreuzfahrt durch Deutschland in der Nebensaison für vier bis fünf Tage schon ab 300 Euro pro Person erhältlich. In der Hauptsaison muss dagegen mit Kosten zwischen 800 bis 1.200 Euro pro Person und Woche gerechnet werden.

HINWEIS DER REDAKTION:

Wer sich als Alleinreisender eine Einzelkabine wünscht, muss bei vielen Anbietern mit einem Einzelbettenzuschlag rechnen, wobei die Kosten um 10 bis 80 % steigen können. Darüber hinaus sollten die Angebote auf versteckte Kostenfallen geprüft werden. Oftmals müssen die Getränke an Bord oder andere Zusatzleistungen, wie das W-LAN separat bezahlt werden. Auch „all-inclusive" umfasst meist nicht alle Getränke – oftmals müssen alkoholische Getränke wie Cocktails oder Wein trotzdem bezahlt werden.

6. Seniorenreisen: Fernreisen

Sprachbarrieren und umfangreiche Reisevorbereitungen nahmen den Senioren früher die Lust am Reisen in die Ferne. Länder wie Australien, Südamerika und Asien wurden daher von den älteren Generationen nur selten bereist. Doch der globalisierte Tourismus und die zunehmend auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnittene Reiseangebote machen Fernreisen nun auch für ältere Menschen möglich. Schließlich ist das Reisen heute komfortabler denn je: Kürzere Flugzeiten, modernisierte Flugzeuge und begleitete Reiseangebote verlocken dazu, auch im Alter in die Ferne zu reisen.

6.1. Was spricht für eine Fernreise?

Durch den deutlich gesünderen und vitaleren Lebensstil der Generation 60plus steigt auch deren Wunsch nach einem Aktivurlaub. Den kann man zwar auch im schönen Tirol, im kulturreichen Griechenland oder in der Heimat erleben – viele Menschen treibt es aber weiter in die Ferne.

So viel von der Welt sehen wie möglich – das bedeutet für viele, außerhalb Europas zu reisen. Zwar gibt es auch in Europa eine kulturelle Vielfalt, aber sie ist nicht vergleichbar mit Asien oder Südamerika. Und genau das macht den Reiz aus: das Unbekannte, die Begegnung mit neuen Kulturen, die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Landes sowie die atemberaubende Natur. Fernreisen sind besonders für reiselustige Senioren interessant, die nicht nur eine Auszeit vom Alltag nehmen, sondern auch in fremde Kulturen eintauchen möchten.

6.2. Wie viel kostet eine Fernreise?

Ist ein langer Flug automatisch mit hohen Kosten verbunden? Nicht zwangsläufig! Wer frühzeitig bucht und Preise vergleicht, kann bei Langstreckenflügen richtig Geld sparen. Und Senioren sind hier klar im Vorteil: Sie sind nicht gezwungen, in der teuren Hauptsaison zu verreisen, da sie nicht auf bestimmte Urlaubs- oder Ferienzeiten achten müssen.

Hier ist also Flexibilität gefragt. Auf Webseiten wie Skyscanner.de können Sie einfach nach dem günstigsten Monat für einen Flug filtern. So finden Sie Flüge mit Hin- und Rückflug von Deutschland nach Bali bereits ab etwa 500 Euro. Die Unterkünfte sind in den asiatischen Ländern im Vergleich zu Europa deutlich günstiger. Hier sind Übernachtungen schon ab 13 Euro pro Nacht möglich. Kostenintensiv sind meist nur die Flüge. Doch wenn hier ein Schnäppchen gemacht wird, kann eine Fernreise sogar günstiger sein als ein Urlaub in Europa.

7. Seniorenreisen: Sprachreisen

Man ist nie zu alt, neue Fähigkeiten zu erlernen! So können sich auch ältere Menschen problemlos an neue Sprachen heranwagen oder ihre Sprachkenntnisse auffrischen: Im Rahmen einer Sprachreise verspricht die Kombination aus Unterreicht, Freizeit und Kultur ein einzigartiges Erlebnis.

7.1. Was spricht für eine Sprachreise?

Der Großteil der Sprachreisen sind so aufgebaut, dass die Teilnehmenden am Morgen und Vormittag einen Sprachkurs besuchen. Anschließend wird am Nachmittag ein abwechslungsreiches Freizeitprogramme angeboten. Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten, geführte Stadtrundfahrten, Museumsbesuche, eine Weinverkostung, ein Kochkurs sowie sportliche Aktivitäten sind nur einige der vielen Möglichkeiten, die Sie bei einer Sprachreise unternehmen können.

Sprachreiseveranstalter achten in der Regel auf eine adäquate Unterkunft im Zielland. Oft reservieren die örtlichen Sprachschulen Hotels oder Pensionen für die Teilnehmer. Doch auch Gastfamilien sind eine beliebte Unterbringungsmöglichkeit, um die neue Sprache in Kontakt mit den Einheimischen noch besser zu lernen und zu verinnerlichen.

In Deutschland bieten verschiedene Sprachreiseveranstalter unterschiedliche Sprachreisemodelle an. Wenn Sie sich für einen deutschen Anbieter entscheiden, wird die Planung und Organisation Ihrer Sprachreise wesentlich einfacher: In der Regel verfügen die Anbieter nicht nur über Erfahrung bei der Organisation, sondern auch über ein Partnernetzwerk in den verschiedenen Zielländern. Einige Veranstalter haben sich auf Sprachreisen für die Generation 50plus spezialisiert und gehen speziell auf die individuellen Bedürfnisse dieser Gruppe ein.

7.2. Wie viel kostet eine Sprachreise?

Die Preise für eine Sprachreise unterscheiden sich teilweise erheblich. Neben den verschiedenen Anbietern gibt es eine Vielzahl an Faktoren, die die Kosten für eine Reise beeinflussen. Auswirkungen auf die Kosten haben zum Beispiel:

  • Der Zielort: Die Kosten einer Sprachreise hängen vor allem vom Reiseziel ab. Je ferner die Reise, desto höher werden die Reisekosten ausfallen.
  • Dauer der Reise: Auch die Dauer der Sprachreise beeinflusst die Kosten, denn Unterkunfts- und Verpflegungskosten werden meist pro Tag berechnet.
  • Kursart: Zwischen den verschiedenen Sprachkursen gibt es deutliche Unterschiede. Hier gilt grundsätzlich: Je mehr Stunden, Lektionen und Ausflüge die Veranstalter anbieten, desto kostspieliger wird die Reise. Auch die Kursart beeinflusst die Kosten: So fallen die Preise für einen Intensivkurs höher aus als für einen Standardkurs.
  • Unterkunft: Ob Gastfamilie, Hotel oder Apartment – die Art der Unterkunft hat einen Einfluss auf den Preis.
  • Verpflegung: Abhängig von der Wahl der Unterkunft müssen bei den Kosten einer Sprachreise auch die Ausgaben für die Verpflegung berücksichtigt werden. Viele Hotels bieten Selbstverpflegung an, teilweise besteht aber auch die Möglichkeit, Frühstück, Halbpension oder All-inclusive zu buchen.
  • Freizeitaktivitäten: Viele Sprachschulen bieten ein breites Angebot an Aktivitäten in der Freizeit an, die in den Kosten der Sprachreise enthalten sind.

8. Seniorenreisen: Kururlaube

In der heutigen Zeit gewinnt die Gesundheitsvorsorge zunehmend an Bedeutung. Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen für einen Kururlaub. Auch solche Kuraufenthalte werden als begleitete Seniorenreisen angeboten und bieten somit Menschen jeden Alters Entspannung und Erholung.

8.1. Was spricht für einen Kururlaub?

Ein Kururlaub dient in erster Linie der Gesundheitsförderung. Ein solcher Gesundheitsurlaub bietet die ideale Kombination aus Kur und Urlaub: Neben einem erholsamen Aufenthalt an einem Kurort werden medizinische Behandlungen und Therapien angeboten. Üblicherweise handelt es sich um einen ein- bis zweiwöchigen Aufenthalt.

In den Behandlungen werden natürliche Heilmittel eingesetzt, um die Genesung von Krankheiten zu unterstützen. Vor allem die natürlichen Heilmittel Erde, Wasser und Luft finden bei den Behandlungen Anwendung. So könnte der Tag in einem Kururlaub mit einem gesunden Frühstück an der frischen Luft beginnen, mit einer Wellness-Behandlung mit Moorerde und Sauna fortgesetzt werden und am Nachmittag mit einem Kurs über gesunde Ernährung enden. Auch Sport- und Yoga-Einheiten gehören in den meisten Kurorten zum Standardprogramm.

Je nachdem, welche körperlichen Beschwerden vorliegen, werden maßgeschneiderte Angebote und Therapien auf der Basis traditioneller Naturheilmittel und Verfahren durchgeführt. In Deutschland gibt es viele anerkannte Kurorte. Vor allem die Küstenregionen sind dank der staubfreien Seeluft und der kraftspendenden Natur ein beliebtes Urlaubsziel. Aber auch außerhalb Deutschlands sind Kururlaube möglich: zum Beispiel am Toten Meer, in Tunesien oder auch in Schweden.

8.2. Wie viel kostet ein Kururlaub?

Gesundheitsreisen sind im Vergleich zu herkömmlichen Reisen günstig – besonders, wenn sie von der Krankenkasse bezuschusst werden. Vor allem Angebote aus den östlichen Nachbarländern Polen und Tschechien sind meist zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu ergattern. Sieben Nächte in einem Kurhotel in Tschechien inklusive Kur-Paket sind schon ab ca. 300 Euro erhältlich.

8.3. Wird ein Kururlaub von der Krankenkasse bezuschusst?

Unter bestimmten Bedingungen ist es möglich, von der Krankenkasse einen Kurzuschuss zu erhalten. Die Voraussetzungen für einen Zuschuss sind jedoch an strenge Kriterien geknüpft. Das heißt, nur wenn bestimmte Gesundheitsmaßnahmen während des Urlaubs durchgeführt werden, übernimmt die Krankenkasse die Kosten dieser Mittel.

Die Kasse deckt zum Beispiel die Kosten für den Urlaub, wenn dieser durch spezielle Gesundheitsprogramme wie Yoga oder Aquajogging ergänzt wird. Auch Reisen, die unter den Aktivurlaub fallen, wie beispielsweise Wandern oder Radfahren, werden teilweise gefördert. Bei einem Aktivurlaub ist es wichtig, dass die Aktivitäten durch einen Veranstalter stattfinden, damit hinterher auch nachgewiesen werden kann, dass man an den Gesundheitsprogrammen teilgenommen hat.

HINWEIS DER REDAKTION:

Grundsätzlich ist es für Reisende am besten, sich direkt bei der eigenen Krankenkasse nach konkreten Details und Konditionen zu erkundigen. Die Handhabung von Zuschüssen ist oft von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich. Das fängt bei den Definitionen für Gesundheitsmaßnahmen an und hört bei der Höhe des Zuschusses auf.

9. Was muss beim Reisen im Alter beachtet werden?

Wer sich für eine organisierte Seniorenreise entscheidet, profitiert von einer enormen Entlastung bei der Reiseplanung. Dennoch sollten ältere Menschen eigeninitiativ folgende Punkte berücksichtigen, bevor sie eine Reise antreten:

9.1. Seniorenreisen mit Handicap

Auch Menschen mit körperlichen Behinderungen können eine Reise unternehmen. Denn die Reise ist nur eine Frage der richtigen Organisation und Planung. Gerade für Rollstuhlfahrer oder Menschen mit einer Gehbehinderung sind Rampen und Aufzüge am Urlaubsort entscheidend. Viele Reiseanbieter haben sich diesbezüglich spezialisiert und bieten Reisen mit Vollversorgung für körperlich eingeschränkte Menschen an. Hier wird auch darauf geachtet, dass die Verkehrsmittel auf ältere Menschen ausgerichtet sind und das Ausflugsprogramm vor Ort auf die Bedürfnisse abgestimmt ist.

9.2. Die Reiseapotheke richtig organisieren

Wenn Sie Vorerkrankungen haben (z. B. Diabetes, Bluthochdruck, Asthma), ist es ratsam, die benötigten Medikamente in ausreichender Menge mit in den Urlaub zu nehmen. Im Ausland kann es oft schwierig sein, diese Präparate in der gleichen Qualität oder Menge zu erhalten. Prüfen Sie deshalb unbedingt auch das Verfallsdatum der Medikamente, die Sie mit sich führen.

Achten Sie bei Flugreisen darauf, dass die Flüssigkeiten in Tuben und Flaschen im Handgepäck 100ml nicht überschreiten. Für den Transport gilt generell, dass die Medikamente in einem verschließbaren 1-Liter-Kunststoffbeutel aufbewahrt werden müssen.

9.3. Impfempfehlungen: Darauf sollte man bei einer Fernreise achten

Wenn Sie eine Fernreise planen, ist es ratsam, sich einige Wochen vor der geplanten Abreise von einem Arzt reisemedizinisch beraten zu lassen. Dabei ist auf folgende Punkte zu achten: Welche Impfungen sind für das gewählte Reiseziel notwendig oder vorgeschrieben? Welche Medikamente dürfen auf der Reise eingenommen werden und was ist zu beachten?

Wenn Sie eine Reise in ein exotisches Land planen, müssen Sie im Übrigen mit wechselnden klimatischen Bedingungen rechnen. Eine solche Klimaumstellung stellt für den Körper einen Stressfaktor da, der von jedem Menschen unterschiedlich erlebt und bewältigt wird. Doch im hohen Alter nimmt zusätzlich die Fähigkeit des Körpers ab, die Körpertemperatur durch Mechanismen wie Schwitzen oder Zittern zu regulieren. Daher wird älteren Menschen, die in ferne Länder reisen möchten, dringend empfohlen, dies vorher mit einem Arzt abzusprechen. Darüber hinaus ist zu klären, wie Medikamente beispielsweise vor der Sonne oder hohen Temperaturen geschützt werden können.

 

 


Suchmodule


Anzeige