Anzeige


Pflegerechner: Pflegegradrechner, Pflegegeldrechner, Pflegelückenrechner, Pflegeanalyse

Wer seine Zeit und seine Nerven nicht zu sehr beanspruchen möchte, für den stellt das Internet mittlerweile praktische Online-Rechner kostenlos zur Verfügung.

Älteres Paar sitz glücklich auf einer Bank unter einem Baum.
© pressmaster | Fotolia

Wer einen pflegebedürftigen Menschen in seinem Umfeld hat, auf dem lastet viel Verantwortung. Um sich neben der pflegerischen Tätigkeit langwierige, komplizierte Rechnungen zur Ermittlung des Pflegegrads des Patienten, der Höhe des Pflegegeldes und den voraussichtlichen Kosten für die Pflegedienstleistungen zu ersparen, gibt es im Internet kostenfreie Rechner. Sie sind schnell und einfach zu bedienen und bieten Unterstützung in den verschiedensten Bereichen.

Pflegegeradrechner

Berechnen Sie Ihren Pflegegrad. Ermitteln Sie mit dem kostenfreien Pflegegradrechner, welcher Pflegegrad Ihnen zusteht. Er beinhaltet alle 64 Fragen, die der Gesetzgeber zur Ermittlung eines Pflegegrades festgelegt hat. Zusätzlich erfahren Sie in unserem Ratgeber wie Sie einen Pflegegrad beantragen, Widerspruch gegen einen Pflegeantrag einlegen und außerdem wie Sie einen Höherstufungsantrag stellen.

 

Pfleggradrechner

Pflegegeldrechner

Der Pflegegeldrechner hilft dabei, das voraussichtlich monatlich zu erhaltende Pflegegeld für den Pflegebedürftigen bei häuslicher Betreuung zu berechnen. Die benötigten Angaben sind dafür die Pflegegrade, welche vom Bedarf an Hilfe anhängt, ob eine eingeschränkte Alltagskompetenz beispielsweise aufgrund einer Demenzerkrankung gegeben ist und zuletzt ob ein ambulanter oder teilstationärer Pflegeanspruch besteht.

 

Pflegegeldrechner

Pflegelückenrechner

Die mittleren Kosten für Pflegedienstleistungen können mithilfe des Pflegelückenrechners ermittelt werden. Dazu wird die voraussichtliche Versorgung – Pflegeheim, häusliche Pflege oder Tagespflege – und die zur Verfügung stehenden Eigenmittel wie Rente oder Vermögen abgefragt. Da beispielsweise die Kosten für ein Pflegeheim je nach Bundesland variieren, muss auch das gewünschte Bundesland noch angegeben werden.

 

Pflegelückenrechner

Pflegeanalyse

Durch die Pflegeanalyse erfahren Sie, wie hoch Ihre Lebenserwartung und Ihre persönliche Pflegewahrscheinlichkeit ist. Zudem wird die Pflegelücke berechnet und als monatlicher Absicherungsbedarf ausgewiesen. Dieser Bedarf wird auf die zu erwartende Pflegedauer hochgerechnet und als Gesamtbedarf aufgezeigt.

Die Angabe zur gewünschten Versorgung im Pflegefall (durch Angehörige, den Pflegedienst oder im Heim) ist für jeden Pflegegrad einzeln auswählbar. Die Höhe des Pflegeaufwands kann – je nach persönlicher Situation –individuell eingegeben und von „mittel" auf „gering" bzw. „hoch" geändert werden. Die Kosten werden für das ausgewählte Bundesland ausgewiesen. Die Eingabe der Eigenleistung kann auch je Pflegegrad vorgenommen werden. 

 

Pflegeanalyse


Suchmodule


Anzeige