Anzeige


Playmobil-Funpark – Miniaturen ganz groß

7,5 Zentimeter große Ritter, Bauarbeiter und Indianer, seit 50 Jahren liegen sie in unzähligen Spielkisten, jedes Kind kennt und liebt sie – Playmobilfiguren. Diese Figuren in ganz groß hautnah erleben, davon träumen nicht nur viele Kinder. Bei einem Besuch des Playmobil-Funparks in Nürnberg geht dieser Wunsch in Erfüllung.

Playmobil Park Piratenschiff

Schon bevor man in den Park eintritt, wird man von – wie sollte es auch anders sein – zwei Playmobilmännchen, die den Park bewachen, empfangen. Lässt man diese hinter sich und geht über die Holzbrücke durch das Tor hindurch, kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Ein mit viel Liebe zum Detail gestalteter Park, mit vielen aufregenden Attraktionen, aber auch Grünflächen, die zum Entspannen einladen – ein Mix, der Besucherherzen höher schlagen lässt. Auf ungefähr 90 000m² Fläche wird selbst aus dem ältesten Besucher das Kind herausgekitzelt. Der Playmobil-Funpark ist das perfekte Ziel für den nächsten Ausflug mit den Enkelkindern.

Alle, die sich gerne einmal wie ein Burgfräulein oder ein Ritter fühlen möchten, kommen beim Besuch der riesigen Ritterburg auf ihre Kosten. Wer mutig genug ist, den Wehrturm zu erklimmen, wird mit einem prächtigen Ausblick über den gesamten Park belohnt. Ein bisschen Mut, Gleichgewicht und Konzentration sind auch auf dem Balancier Parcours gefragt – das macht in jedem Alter Spaß.

Ein großes Piratenschiff und die gestrandete Arche Noah sind für Wasserratten wie gemacht. Bei einer Floßfahrt können Parkgäste sogar selbst durch das kühle Nass paddeln. Wer danach von Abkühlung immer noch nicht genug hat, auf den wartet ein Wasserspielplatz. Aber auch alle anderen Spielplätze, ob Rutschen, Sand- und Matschspielplätze oder eine ganze Spielstadt – natürlich mit jeder Menge Playmobil – bieten viel Vergnügen.

Ob mit Kindern oder Enkeln – das Playmobil-Funpark ist ein Erlebnis

Arche Noah

Eine Vielzahl an liebevoll gestalteten Sitzgelegenheiten und Liegewiesen laden die älteren und jüngeren Parkbesucher zum Verweilen ein. Wer sich bei einer leckeren Mahlzeit stärken möchte, hat ebenfalls die Auswahl an unterschiedlichen Restaurants und Cafés. Die riesigen Playmobil-Dinos und den Playmobil-Bauernhof sollte aber kein Parkgast verpassen.

Zu Hause mit den wenige Zentimeter großen Figuren spielen, oder lebensgroße Kühe selbst melken, Pferde striegel und Schweine füttern, das ist ein Unterschied – davon kann man sich im Playmobil-Funpark überzeugen. Wem das noch nicht genug ist, kann an einer Tracktor-Ralley teilnehmen – natürlich nicht ohne von den erwachsenen Begleitern gehörig angefeuert zu werden.

In jeder Ecke der überdimensionalen Playmobil-Spielwelt kann man, ob groß oder klein, seine Fantasien ausleben und eine entspannte Parkatmosphäre genießen. Überall sind Attraktionen und Playmobilfiguren eingebettet in herrlich natürliches Grün, nur ein Ort bleibt karg – die Westerncity, und das ist natürlich gewollt. Playmobil-Cowboys und ein typischer Saloon entführen die Besucher an einen andren Ort und in eine andere Zeit.

Ritterburg Playmobil-Funpark

Der Park ist besonders familienfreundlich, daher ist das Rauchen auf dem Gelände nicht gestattet. Alle, die ihre ganz kleinen Kinder oder Enkel dabei haben, können sich am Eingang einen Buggy ausleihen.

Für diejenigen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, gibt es einen Rollstuhlverleih. Außerdem wird Besuchern, die das 60. Lebensjahr überschritten haben, am Seniorentag (montags gegen Vorlage des Ausweises – Achtung: gilt nicht in Wintersaison, bayr. Ferien und Feiertagen) freier Eintritt gestattet.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen erhalten Sie auf der Homepage vom Playmobil-Funpark.

 

Bildquelle: PLAYMOBIL/geobra Brandstätter GmbH & Co. KG

Suchmodule


Anzeige