LR pixel    
Anzeigensonderveröffentlichung

Polnische Pflegekräfte: Erfahrungen

Häusliche Pflege ist für die Familien der Betroffenen physisch und psychisch anstrengend.  Besonders Haushalte, in denen Menschen mit Demenz oder hoher körperlicher Pflegebedürftigkeit versorgt werden, sind immens belastet. Neben den Herausforderungen durch die Organisation der Pflege stehen die Angehörigen der Betroffenen meist selbst mitten im Leben und jonglieren beispielsweise mit Beruf und Kindererziehung.

Wenn Senior und 24 Stunden Pflege gut zusammenpassen, fühlen sich alle Familienmitglieder entlastet und gewinnen Zeit sowie Lebensglück.
©Mecasa GmbH

Verschlechtert sich die Situation des Seniors z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt akut, droht das Fass überzulaufen. Kommt Oma zuhause alleine zurecht? Was ist, wenn sie hinfällt und keiner in der Nähe ist? Bietet ein Pflegeheim nicht mehr Sicherheit?

An dieser Stelle ist eine 24 Stunden Pflege eine gute Lösung. Die Erfahrungen aus Haushalten mit polnischer Pflegekraft machen Mut: Wenn Betreuungskraft und Senior gut zusammenpassen, fühlen sich alle Familienmitglieder entlastet und gewinnen Zeit sowie Lebensglück.

Wo finde ich Erfahrungen zu polnischen Pflegekräften?

Häusliche Pflege ist eine sensible Angelegenheit. Die Chemie zwischen Pflegekraft und Senior muss stimmen, damit das Betreuungsverhältnis gut funktioniert. Informieren Sie sich deshalb im Vorfeld ausführlich bei neutralen Stellen über die in Frage kommenden Anbieter und Vermittlungsagenturen. Das sind z.B.

Öffentliche Beratungsstellen:

  • Kommunale Pflegestützpunkte (Übersicht unter Beratung zur Pflege | Stiftung ZQP)
  • Ambulante Pflegedienste
  • Private Pflegeberater
  • Pflegeberater der Krankenkassen (bei Ihrer Pflegekasse nach Kontakt fragen)
  • Sozialdienste von Krankenhäusern oder Kliniken
  • Lokale Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige

Online-Foren

  • Onmeda, 50plus-Treff, gutefrage.net
  • Seniorenportal.de
  • Portale von Selbsthilfegruppen

Bitte denken Sie daran: Die Berichte in Online-Foren basieren auf persönlichen Erfahrungen, die betroffene Familien mit polnischen Pflegekräften machen. Daher sind sie nicht unbedingt objektiv. Sie eignen sich trotzdem gut für einen ersten Überblick.

Fragen Sie zudem in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis nach Erfahrungen mit 24 Stunden Pflege Agenturen. Nichts schafft mehr Vertrauen als die direkte Empfehlung eines Menschen, den man kennt.

Positive Erfahrungen

Die Liste positiver Erfahrungen mit polnischen Pflegekräften ist lang:

  • Der Senior muss trotz akuter Verschlechterung seines Gesundheitszustands nicht ins Pflegeheim umziehen.
  • Der Wunsch nach einem würdevollen letzten Lebensabschnitt in den eigenen vier Wänden geht in Erfüllung.
  • Familienangehörige erfahren Entlastung vom stressigen Pflegealltag. Dadurch verbessert sich die Beziehung zu den älteren Menschen: Die gemeinsame Zeit wird für gemeinsame Aktivitäten genutzt ("quality time").
  • Lieb gewonnene Rituale wie Mahlzeiten oder Freizeitaktivitäten werden im Alltag beibehalten.
  • Weniger Einsamkeit und Isolation bei den Pflegebedürftigen.
  • Die Beziehung zum neuen Haushaltsmitglied schenkt Lebensfreude und verbessert die gesundheitliche Situation der Senioren.

Negative Erfahrungen

Meist sind diese Gründe für das Scheitern der Betreuungsbeziehung zwischen Senior und polnischer Pflegekraft ausschlaggebend:

Das Sprachniveau und die Vorerfahrungen der polnischen Pflegekraft reichen nicht aus, um die Situation vor Ort gut zu meistern.

Die Mitarbeiterin wurde nicht transparent darüber informiert, was sie bei ihrem Einsatz erwartet (Krankheitsbild des Pflegebedürftigen, Schwierigkeiten im häuslichen Umfeld z.B. durch den Partner).

Die persönliche Chemie zwischen Senior und Pflegekraft passt nicht. In der Folge gibt es häufig Streit und Auseinandersetzungen.

Ist die Pflegekraft illegal beschäftigt ("Schwarzarbeit"), existiert keine Vertretungsregelung bei Krankheit oder Urlaub. Darüber hinaus ist die Mitarbeiterin in diesem Fall nicht krankenversichert.

Bei einer Scheinselbstständigkeit drohen den Auftraggeber und ihren Familien empfindliche Geldstrafen (Nachzahlungen der Sozialabgaben oder Bußgelder).

Die 24 Stunden Pflege Agentur arbeitet rechtlich nicht sauber und hat keine anerkannte Zertifizierung absolviert.

Wie vermeide ich negative Erfahrungen mit einer polnischen Pflegekraft? 

Achten Sie darauf, dass Anbieter und Vermittlungsagenturen eine Auditierung nach DIN SPEC 33454 (DIN-Qualitätsstandard in der häuslichen Pflege) vorweisen können. Diese Richtlinie wurde Anfang 2021 publiziert und ist ein Garant für hohe Versorgungsqualität und faire Arbeitsbedingungen der polnischen Pflegekräfte. Transparente Prozesse machen es Angehörigen und Pflegebedürftigen außerdem leichter, schwarze Schafe von vornherein auszusortieren.

Seriöse Vermittlungsagenturen investieren in Verfahren zur Auswahl von polnischen Pflegekräften ("Matching") und reduzieren die Zahl der Betreuungsabbrüche dadurch deutlich. Die Anbieter legen z.B. Wert auf die charakterliche Passung von Senior und Mitarbeiterin.

 

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen über Pflegekräfte aus Osteuropa


Quelle: Mecasa GmbH
Anzeigensonderveröffentlichung

Suchmodule