Anzeigensonderveröffentlichung

Mit einem gemieteten oder gebrauchten Treppenlift das Budget schonen

Der Einbau eines Treppenlifts ist mit hohen Kosten verbunden. Wer den eigenen Geldbeutel schonen möchte, hat die Möglichkeit, einen Treppenlift zu mieten oder ein gebrauchtes Gerät zu kaufen.

Ein Treppenlift verhilft zu mehr Mobilität und Unabhängigkeit im Alltag – doch diesen Luxus kann sich nicht jeder leisten.
©PublicCo | Pixabay.com


1. Unter welchen Voraussetzungen lohnt es sich, einen Treppenlift zu mieten?

2. Welche Faktoren beeinflussen den Preis für einen Treppenlift zur Miete?

3. Welche Serviceleistungen umfasst das Konzept eines gemieteten Treppenlifts?

4. Wie gestaltet sich der Prozess der Anmietung eines Treppenlifts?

5. Was passiert nach Beendigung der Mietzeit eines Treppenlifts?

6. Einen gebrauchten Treppenlift kaufen

7. Auf welche Sicherheitsaspekte sollten Käufer bei einem gebrauchten Treppenlift achten?

8. Wo ist der Kauf eines gebrauchten Treppenlifts möglich?


Ein Treppenlift verhilft zu mehr Mobilität und Unabhängigkeit im Alltag – doch diesen Luxus kann sich nicht jeder leisten. Denn mehrere tausend Euro sind nötig, um das eigene Zuhause barrierefrei zu gestalten. Zwar unterstützen Vereinigungen wie Berufsgenossenschaften, die KfW oder die Pflegekasse den Einbau eines Treppenlifts im Zuge eines altersgerechten Umbaus oder bei medizinischer Notwendigkeit, die Betroffenen selbst müssen trotzdem für einen Großteil der Kosten aufkommen. Um den eigenen Geldbeutel zu schonen, besteht die Möglichkeit, einen Treppenlift zu mieten oder gebraucht zu kaufen.

 

Weitere Informationen

 

1. Unter welchen Voraussetzungen lohnt es sich, einen Treppenlift zu mieten?

Treppenlifthersteller werben häufig mit dem Angebot, ihre Produkte nicht nur zu verkaufen, sondern auch zu vermieten. Wie bei dem Kauf eines neuen Geräts hängen die Kosten auch hier von der Art des Lifts und von persönlichen Vorstellungen der Kunden ab. So sind gemietete Treppenlifte besonders günstig, die keine großen Voraussetzungen erfüllen müssen. Dies wäre beispielsweise bei einem geraden und unkomplizierten Treppenverlauf der Fall. Muss sich der Lift entlang einer kurvigen Treppe und über mehrere Etagen bewegen, ist der Kosten- und Arbeitsaufwand für die Anpassung des Lifts wesentlich höher.

Ein Treppenlift zur Miete ist für alle Personengruppen empfehlenswert, die nur für einen bestimmten Zeitraum auf dieses Hilfsmittel zur Überwindung der Treppensituation angewiesen sind, wie beispielsweise in Folge einer Operation mit anschließender Rehabilitation. In diesem Kontext haben Betroffene die Möglichkeit, das Gerät jederzeit wieder zurückgeben zu können.

2. Welche Faktoren beeinflussen den Preis für einen Treppenlift zur Miete?

Die Miethöhe für einen Treppenlift setzt sich zusammen aus den Voraussetzungen des individuellen Treppenverlaufs und den Kosten für die Montage des Geräts. Relevant sind daher die Fragen zur Treppensituation: Handelt es sich um eine kurvige oder eine gerade Treppen? Wie viele Kurven und Etagen muss der Treppenlift überwinden?

Wer einen Treppenlift mietet, profitiert von kurzen Laufzeiten oder geringen Anzahlungen. Zudem sind nicht nur neue Geräte, sondern auch derartige Mietmodelle zuschussberechtigt.

3. Welche Serviceleistungen umfasst das Konzept eines gemieteten Treppenlifts?

Unabhängig von der Größe des Mietzeitraums gewährleisten Liftanbieter Services wie eine jährliche Wartung, Garantie, Kundenservice und Reparaturen. Dies sollte im Kauf- bzw. Mietvertrag schriftlich festgehalten werden.

4. Wie gestaltet sich der Prozess der Anmietung eines Treppenlifts?

In der Regel haben Interessenten die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Treppenlifttypen auszuwählen, um sich infolgedessen für ein Mietobjekt zu entscheiden. Neben einer einmaligen Anzahlung sind monatliche Mietzahlungen zu leisten, deren Höhe zuvor im Mietvertrag festgehalten wurde.

Für die Höhe der Anzahlung sollten Interessenten bis zu 50 Prozent des Kaufpreises einplanen. Im Übrigen beschränken sich die meisten Anbieter auf eine Mietdauer von höchstens 36 Monaten. Unterschreiten Mieter die Dauer der im Mitvertrag vereinbarten Laufzeit, ist es üblich, dass die Mieter die Kosten für den Mindestzeitraum übernehmen müssen.

Wissen die Kunden schon im Vorfeld, dass sie den Treppenlift länger als 36 Monate nutzen möchten, sollten sie womöglich schon jetzt den Kauf eines Lifts in Betracht ziehen.

Es ist ratsam, im vor Vertragsunterzeichnung verschiedene Treppenlift-Angebote miteinander zu vergleichen, um letztlich den günstigsten Preis wählen zu können. Seriöse Treppenlift-Anbieter erstellen auf Anfrage unverbindliche Angebote.

 

Zum Angebotsvergleich geht's hier

 

5. Was passiert nach Beendigung der Mietzeit eines Treppenlifts?

In der Regel bauen Treppenlift-Anbieter das vermietete Gerät nach Beendigung der Mietlaufzeit unentgeltlich ab. Um sicherzustellen, dass bei der Rücknahme des Geräts keine weitere Rechnung zu begleichen ist, sollte der kostenfreie Abbau sowie die Rücknahme bereits im Mietvertrag schriftlich fixiert werden.

6. Einen gebrauchten Treppenlift kaufen

Wenn die Miete eines Treppenlifts nicht in Frage kommt, weil man unter einer dauerhaften körperlichen Einschränkung leidet, aber zugleich nicht für die Kosten eines neuen Treppenlifts aufkommen kann, erscheint womöglich der Kauf eines gebrauchten Geräts als sinnvolle Alternative.

Denn bereits für einen einfachen Sitzlift in einer geraden Treppensituation kostet mehrere tausend Euro. Je komplizierter der Treppenverlauf, desto höher der Kostenaufwand für den Einbau eines Treppenlifts. Durch den Erwerb eines gebrauchten Treppenlifts ist es möglich, Kosten zu sparen.

Weil sich Treppenlifte durch eine lange Nutzungsdauer auszeichnen, können Interessenten auch bei einem gebrauchten Gerät davon ausgehen, dass dessen Funktionalität wie auch Qualität als hochwertig und einwandfrei einzuschätzen ist. Ebenso erscheint ein gebrauchter Treppenlift im Kontext der Nachhaltigkeit als sinnvolle Alternative.

Auch ein gebrauchter Treppenlift kann den individuellen Bedürfnissen der Nutzer und den unterschiedlichen räumlichen Bedingungen angepasst werden. Beim Kauf können die Kunden bis zu 50 Prozent im Vergleich zum neuen Gerät sparen. Im Übrigen besteht auch hier die Möglichkeit, Zuschüsse durch Institutionen wie die KfW oder Pflegekassen zu erhalten. Auf diese Weise können gehbehinderte oder ältere Menschen von einer finanziellen Entlastung profitieren.

7. Auf welche Sicherheitsaspekte sollten Käufer bei einem gebrauchten Treppenlift achten?

Das größte Argument für einen gebrauchten Treppenlift ist der vergleichsweise günstige Kaufpreis. Allerdings sollte dies nicht der einzige Grund für den Kauf sein, denn die Qualität, Technik und Sicherheit sollten unabhängig von geringen Kosten höchsten Standards entsprechen, um einen reibungslosen Ablauf beim Transport in die nächste Etage zu garantieren.

Darum sollten sich Käufer stets an einen seriösen Treppenlift-Anbieter wenden, dessen Modelle alle Qualitätskriterien erfüllen und somit eine hohe Zuverlässigkeit garantieren. In diesem Zusammenhang spielt auch die Garantie des Geräts eine wichtige Rolle. Entsprechende Tests und damit verbundene Zertifikate sprechen dafür, dass die Modelle gewissen Sicherheitsstandards entsprechen.

8. Wo ist der Kauf eines gebrauchten Treppenlifts möglich?

Es gibt einige professionelle Anbieter, die sich auf den Verkauf von gebrauchten Treppenliften spezialisiert haben. Es ist ratsam, sich an einen Experten zu wenden, denn als wichtiger Ansprechpartner für erste Fragen berät er seine Kunden ausführlich über die verschiedenen Gebrauchtmodelle. Auf diese Weise können sich Interessenten sicher sein, ein Gerät zu finden, das ihren individuellen Bedürfnissen entspricht und zu den räumlichen Gegebenheiten passt. Solche Beratungen finden häufig vor Ort statt, denn so ist es den Anbietern möglich, die Situation realistisch einzuschätzen und die Treppe zu vermessen.

Vor dem Weiterverkauf eines gebrauchten Treppenlifts nehmen die Dienstleister eine Wiederaufbereitung des Geräts vor. Anschließend wird es einer Generalüberholung unterzogen. Bei diesem Prozess handelt es sich in der Regel nur um den Sitz oder die Plattform des Treppenlift. Die Schiene für den Transport wird den jeweiligen baulichen Voraussetzungen angepasst und muss daher nach Maß angefertigt werden.

In der Regel werden Schienensystem und Liftgerät kostenfrei eingebaut, da diese Dienstleistung zum Kundenservice eines kompetenten und seriösen Treppenlift-Anbieters gehört.

 

Jetzt Treppenlift-Angebote vergleichen

 


 

Quelle: Redaktion seniorenportal.de
Anzeigensonderveröffentlichung

Suchmodule