LR pixel    

ESTADOR GmbH

Logo
ESTADOR GmbH
Zum Rosenmorgen 1 a
35043 Marburg

Telefon: Jetzt anrufen
Email:info@estador.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Ihr Anliegen

verschlüsselte Verbindung

Allgemeine Informationen

Portrait

ESTADOR - exzellente Kundenbetreuung aus Tradition

Ein engagiertes Team versierter Immobilienexperten, verfügbar in zahlreichen deutschen Regionen sorgt für 100 % Zufriedenheit: ESTADOR sichert Ihnen jederzeit eine herausragende Betreuung. Mit festem Ansprechpartner. Mit individueller Beratung. Mit umfangreichen, begleitenden Info-Unterlagen. Und jederzeit auch gerne: bei Ihnen vor Ort.

Schon aus Tradition investieren wir in eine herausragende Beziehung mit Ihnen als Kunde und Kapitalanleger - getragen von Vertrauen und vom soliden Geist für gemeinsam erfolgreiche Geschäfte.

Immer im Blick: Neueste Immobilien-Projekte mit hoher Wertsteigerung

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage eignen sich insbesondere für private Anleger, die großen Wert auf eine sichere Geldanlage legen – denn neben der Rendite spielt vor allem der Inflationsschutz eine große Rolle. Hierbei gilt es zu berücksichtigen: Um in eine Pflegeimmobilie zu investieren, wird ein Eigenkapital in Höhe von ca. 20 Prozent vorausgesetzt. Für den Erwerb einer Pflegeimmobilie ist insgesamt mit einem Anlagevolumen von mindestens 130.000 Euro zu rechnen.

Wichtiger Hinweis: Bei diesem Modell steht nicht die vorzeitige Selbstnutzung der jeweiligen Immobilie, sondern vielmehr die Kapitalanlage im Vordergrund. Ein Vorteil liegt jedoch im bevorzugten Belegungsrecht, das bei Eintritt des Pflegefalls greift. Dieses Recht bezieht sich nicht automatisch auf die eigene Pflegeimmobilie, sondern auf alle Wohneinheiten des jeweiligen Trägers.

FÜNF BESONDERE VORTEILE EINER PFLEGEIMMOBILIE

Rendite
bis zu 4 Prozent

Mietsicherheit
Miete auch bei Leerstand, Pachtverträge mit mind. 20 Jahren Laufzeit

Steuervorteile
Gebäude und Inventar werden steuerlich abgeschrieben, Kredit-Zinsen sind steuerlich absetzbar

KfW-Förderung und Zinsniveau als Renditehebel
viele Objekte werden zusätzlich gefördert

Wachstumsmarkt „Pflege"
Zahl der Pflegebedürftigen steigt stark an, zukünftig hoher Bedarf an Pflegeheimen

Aktuelle Angebote


Häufige Fragen und Antworten

Was ist eine Pflegeimmobilie?
Eine Pflegeimmobilie ist ein Anlageobjekt, das auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtet ist. Dabei handelt es sich in der Regel um ein Pflegeappartement in einem Pflegeheim, manchmal auch um betreutes Wohnen.

Welche Formen von Pflegeimmobilien eignen sich als Kapitalanlage?
Da die Zahlung der Kosten für einen Pflegeplatz durch die Sozialhilfeträger bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien selbst dann gesichert ist, wenn der Bewohner eines Pflegeappartements diese nicht alleine tragen kann, wird das Ausfallrisiko für den Eigentümer des Objekts minimiert. Da nicht förderungswürdige Pflegeimmobilien keinen Anspruch auf staatliche Förderung haben, bergen diese ein höheres Ausfallrisiko und eignen sich weniger gut als Kapitalanlage im Vergleich zu förderungswürdigen Objekten.

Kann ich eine Pflegeimmobilie wieder verkaufen?
Als Besitzer einer Pflegeimmobilie sind Sie nicht nur im Grundbuch als Eigentümer eingetragen, Sie haben auch die gleichen Rechte wie der Eigentümer einer Eigentumswohnung. Dementsprechend können Sie Ihr Objekt jederzeit verkaufen, verschenken, vererben oder beleihen.

In welchem Verhältnis stehen Eigentümer, Pflegeeinrichtung und Bewohner zueinander?
Bei Pflegeimmobilien besteht kein Mietverhältnis zwischen Eigentümer und Bewohner des Objektes, sondern zwischen dem Eigentümer und dem Betreiber der Pflegeeinrichtung, in der sich das Appartement befindet. Die Pflegeeinrichtung wirkt als verwaltende Instanz und kümmert sich um sämtliche Belange wie Bewohnerwechsel und Reparaturen.
Der Eigentümer der Immobilie ist als Vermieter von nahezu allen Verpflichtungen entbunden. Das Prinzip fußt auf einem Generalmietvertrag, der häufig eine Dauer von über 20 Jahren hat.

Was passiert bei einem Betreiberwechsel?
Ein Vorteil von Pflegeimmobilien ist die Langfristigkeit. Im schlimmsten Fall kann ein Betreiber aber trotz anfänglich guter Bonität während der Laufzeit des Mietvertrags Insolvenz anmelden. Um potenziellen Problemen mit einem neuen Betreiber aus dem Weg zu gehen, gilt es nach Möglichkeit einen Betreiberwechsel zu vermeiden. Mit langjähriger Unterstützung und einem kompetenten Team unterstützt ESTADOR Sie bei der Suche nach einem verlässlichen und langfristigen Partner. Wir arbeiten ausschließlich mit erfahrenen und renommierten Betreibern zusammen.

Welche Formen von Pflegeimmobilien gibt es?
Pflegeimmobilien werden unterschieden in förderungswürdige und nicht förderungswürdige Objekte. Förderungswürdige Pflegeimmobilien erhalten Zuschüsse von staatlichen Sozialhilfeträgern. Das bedeutet, dass die staatliche Pflegeversicherung für die Kosten der Pflegeleistung aufkommt, wenn der Bewohner nicht zahlungsfähig ist. Auch bei Leerstand leisten die Sozialhilfeträger Unterstützung. Bei nicht förderungswürdigen Objekten ist das, wie der Name schon sagt, nicht der Fall.

Welche Vorteile hat eine Pflegeimmobilie gegenüber anderen Kapitalanlage-Immobilien?
Auch herkömmliche Eigentumswohnungen können als Kapitalanlage genutzt werden. In vielen Bereichen haben Pflegeimmobilien aber die Nase vorn. Zum einen gilt die Pflege als Zukunftsmarkt, denn unsere Gesellschaft unterliegt dem demographischen Wandel und wird immer älter. Zum anderen sind Pflegeimmobilien konjunktur- und inflationsunabhängig und versprechen eine lukrative Rendite. Darüber hinaus winken steuerliche Vorteile und häufig ein Belegungsrecht bei Eigenbedarf. Die langfristige Mietgarantie und die Verwaltung durch die Pflegeeinrichtung sorgen für eine Entlastung des Eigentümers und machen Pflegeimmobilien zu einer attraktiven Kapitalanlage.