Anzeigensonderveröffentlichung

Pflegehilfsmittel in der häuslichen Pflege

Der Großteil der pflegebedürftigen Personen wird in Deutschland zu Hause gepflegt. Pflegende Angehörige stellt dies häufig vor große Herausforderungen. Um Pflegebedürftige entsprechend versorgen und pflegen zu können, sind gewisse Hilfsmittel notwendig. Nicht alle müssen privat gezahlt werden, denn einige Produkte werden von der Pflegekasse erstattet.

©meinPflegeset

Wussten Sie eigentlich, dass Pflegebedürftige mit einem anerkannten Pflegegrad einen Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel haben?

Die sogenannten zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel sollen die häusliche Pflege erleichtern.

Einmal beantragt erhalten Pflegebedürftige die zuzahlungsfreien Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 40 Euro monatlich kostenfrei per Post von meinPflegeset. Übrigens: Aufgrund der Corona Pandemie werden derzeit statt 40 Euro bis zu 60 Euro monatlich von der Pflegekasse erstattet.

Wichtige Infos und Aktuelle Themen rund um das Thema häusliche Pflege finden Sie auf der Informationsseite Rund um die häusliche Pflege.

Wer hat einen Anspruch auf zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel?

Damit die Pflegekasse die Kosten für die Pflegehilfsmittel erstattet, sind folgende Kriterien notwendig:

  • Pflegegrad: Die pflegebedürftige Person hat einen anerkannten Pflegegrad
  • Häuslicher Umgebung: Der Pflegebedürftige lebt zu Hause, im betreuten Wohnen oder einer WG
  • Häusliche Pflege: Die pflegebedürftige Person wird durch einen Bekannten oder Angehörigen gepflegt

Was sind zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel?

Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel dienen der Erleichterung der häuslichen Pflege. Welche Produkte von der Krankenkasse erstattet werden, regelt das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen. Die gesetzliche Grundlage bildet das SGB XI §40 Abs. 1.

Zu den zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln zählen:

  • Einmalhandschuhe
  • Fingerlinge
  • Schutzschürzen
  • Flächendesinfektionsmittel
  • Handdesinfektionsmittel
  • Mundschutz
  • Bettschutzeinlagen

Sie möchten noch mehr zu den Pflegehilfsmitteln erfahren? Dann besuchen Sie die meinPflegeset Informationsseite Pflegehilfsmittel für die häusliche Pflege im Überblick.

Kostenfreie Pflegehilfsmittel von meinPflegeset beantragen – ganz einfach:

Für die Kostenübernahme der Pflegehilfsmittel, müssen diese einmalige bei der Pflegekasse beantragt werden. Ein Rezept des Arztes ist hierfür nicht notwendig.

1. Unterlagen anfordern

Die kostenfreien Pflegehilfsmittel von meinPflegeset können Sie ganz einfach beantragt. Nutzen Sie hierfür einfach den sogenannten Antrag auf Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel, den Sie hier downloaden können. Selbstverständlich sind wir auch telefonisch für Sie da unter der kostenfreien Rufnummer: 0800 000 83 64. Gerne senden wir Ihnen den Antrag auch kostenfrei und unverbindlich per Post zu.

2. Antrag ausfüllen

Den Antrag auf Kostenübernahme füllen Sie dann bitte aus und senden diesen unterschrieben im portofreien Umschlag an meinPflegeset zurück. Den Rest erledigen wir für Sie und kümmern uns um alle Formalitäten und die Genehmigung durch die jeweilige Pflegekasse. Für Sie entsteht kein Aufwand und auch keine Kosten.

Gut zu wissen: Der Anspruch auf die kostenfreien Pflegehilfsmittel von meinPflegeset besteht bereits ab Pflegegrad 1.

3. meinPflegeset monatlich kostenfrei erhalten

Nachdem die Pflegekasse den Antrag auf Kostenübernahme der zuzahlungsfreien Pflegehilfsmittel genehmigt hat, erhalten Sie meinPflegeset monatlich portofrei per Post. Die Produktauswahl können Sie den individuellen Pflegebedürfnissen monatlich anpassen. Unsere freundliches meinPflegeset-Team steht Ihnen unter der kostenfreien Telefonnummer: 0800 000 83 64 oder per E-Mail: kontakt@mein-pflegeset.de gerne zur Verfügung. Wir beraten Sie kompetent, diskret und schnell.

Sollte die Pflegekasse den Antrag doch ablehnen, setzen wir uns zunächst telefonisch mit Ihnen in Verbindung, damit für Sie keinerlei Kosten entstehen!

 

meinPflegeset – Ihr zuverlässiger Lieferant für kostenfreie Pflegehilfsmittel

Fordern Sie jetzt unverbindlich die meinPflegeset Unterlagen an und nutzen Sie Ihren Anspruch auf zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel:

Unterlagen jetzt anfordern!

 

Kontakt

meinPflegeset
Ein Service von Praxis Partner Fachversand für Arzt- und Laborbedarf GmbH
In den Fritzenstücker 9-11 | D-65549 Limburg
Telefon: 0800-000 83 64 (kostenfrei)
Fax: 0800-978 01 20 (kostenfrei)
E-Mail: kontakt@mein-pflegeset.de

Besuchen Sie uns im Internet: www.mein-pflegeset.de

 

Anzeigensonderveröffentlichung

Suchmodule