Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Köhler - Präsident als Richling-Figur

Innenpolitik Köhler - Präsident als Richling-Figur

Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Der BuPrä bei Klar - welch ein geistiger, offiziell angekündigter Höhepunkt der Politmananger.

Ich werde fortan solche Präsidialhandlungen nur noch als Richling-Inszenierungen zur Kenntnis nehmen.

Nachtrag:

Heute Abend geh ich in eine Satire-Vorstellung der Ruh-, äh, Ruhrfestspiele: Hagen Rether - ein brillanter Kopf - etwas geordneter und konzentrierter (wenn er am Flügel sitzt und die richtigen Tasten und Töne findet), als Mathias Richling... - aber beide wären wohl nicht auf die phantastische Idee gekommen, dass ein Bundes-Köhler - ein Finanz- und Polit-Show-Master - sich die psychologische Kompetenz zutraut, den Christian Klar auf seine Gnade-Würdigkeit persönlich zu testen. - "Würde" ist die konditionale Form von Präsident-Sein...?

Hoffentlich war der Teleprompter justiert!
Und hoffentlich hatte sich Klar auf diesen Meinungs-Kampf schriftlich so gut präpariert wie in seinen letzten Boschaften. (Ach: Bot-schaften" heißt das Wort. Na, gut, ich werde es später beichtigen, ah, berichtigen!)
--
elfenbein
Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 07.05.2007, 09:54:32
.. zu dem, was bayerische Politiker aus diesem dooferweie in der Öffentlichkeit inszenierten Präsidal-Akt machen wollen, eine Wahl-Erpessung:
--
elfenbein
heinzdieter
heinzdieter
Mitglied

Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von heinzdieter
als Antwort auf vom 07.05.2007, 09:58:54
Was auch H.BuPrä. Köhler in dieser Angelegenheit unternimmt stößt bei einen der Politiker auf Kritik.
Die Grünen sind für eine Begnadigung, die CDU/CSU hingegen nicht.
Dass sich nun der BuPrä für ein Treffen mit H. Klar entschlossen hatte, finde ich auch nicht gerade als glückliche Maßnahme. Anscheinend hatte es ihm geholfen, ein Entscheidung zu treffen.
--
heinzdieter

Anzeige

Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf heinzdieter vom 09.05.2007, 16:07:10
Der Präsident als Gnadenhalter und Erkenner aller Seelen, wie es die "titanic" sieht:
--
elfenbein
Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von klaus
als Antwort auf vom 09.05.2007, 17:08:42
@elfenbein,
war die titanic nicht 1912 gesunken ?
--
klaus
Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf klaus vom 09.05.2007, 18:30:46
"Titanic" - so geschrieben?

"Bereits auf ihrer Jungfernfahrt kollidierte die Titanic in der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912 gegen 23:40 Uhr mit einem Eisberg und versank zwei Stunden und 40 Minuten nach dem Zusammenstoß im Nordatlantik. Bei Umgebungstemperaturen unter 0 C starben zwischen 1490 und 1517 von über 2200 an Bord befindlichen Personen. Angesichts der hohen Opferzahl zählt der Untergang der Titanic zu den großen Katastrophen der Seefahrt.(...)"

URL.:
http://de.wikipedia.org/wiki/Titanic
*

Vom "titanic.magazin" wüsste ich nicht, dass es auf einer Jungfernfahrt oder sonstig erotischeren Fahrt untergegangen sei.
Zumindest würden die Satiriker für anregendere Temperaturen sorgen.

--
elfenbein

Anzeige

Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 09.05.2007, 19:53:13
Die "Titanic" zu feiern, findet zwar nicht meine Pietätlosigkeit, aber es ist "stamp"-faction:

--
elfenbein
Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 10.05.2007, 11:47:15
"Titanic" - the next!
(Das hat zwar nix mehr mit dem Präsidenten zu tun. Ist aber auch eine komische Geshichte.)

--
elfenbein
Re: Köhler - Präsident als Richling-Figur
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 10.05.2007, 11:51:10
"titanic" ... for the wow-world!
--
elfenbein
Re: Kapitäne als Präsidenten?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 10.05.2007, 11:52:55
Die "Titanic" und die "Carpathia"

Sinnbild für staatliche Gemeinschaftsleistungen?

Die Carpathia:
wiki weiß Bescheid:

"Am frühen Morgen des 15. April 1912 wurden kurz vor 0:30 Uhr auf der RMS Carpathia die ersten per Funk übermittelten Notrufsignale der Titanic empfangen. Nachdem der Kapitän der RMS Carpathia Arthur Rostron von diesem Notruf unterrichtet wurde, befahl er, trotz der Gefahr durch treibende Eisberge volle Fahrt auf die gemeldete Position der havarierten Titanic aufzunehmen. Hierbei wurde eine Geschwindigkeit von 17 Knoten statt der normalen 14 Knoten erreicht, was vor allem den Heizern zu verdanken war, die unermüdlich Kohle in die Öfen schaufelten. Zudem wurde die Schiffsbeheizung ausgeschaltet, um allen verfügbaren Dampf auf den Antrieb zu übertragen. Zahlreiche Passagiere, die das bemerkten und die ausgefallene Heizung beanstanden wollten, wurden vom Sachverhalt unterrichtet und halfen bei den Vorbereitungsmaßnahmen zur Aufnahme der Titanic-Passagiere. Gegen 4:00 Uhr erreichte die RMS Carpathia als erstes Schiff die angegebene Position und nahm kurze Zeit später die ersten Überlebenden an Bord.

Am Abend des 18. April 1912 fuhr die RMS Carpathia im strömenden Regen mit den 704 Überlebenden des Titanic-Unglücks im Hafen von New York ein. Sie wurde von tausenden Menschen im Battery Park und am Cunard Pier erwartet.

Noch einige Zeit später wurden die Besatzungsmitglieder der RMS Carpathia in allen Häfen, die das Schiff ansteuerte, als Helden gefeiert."


--
elfenbein

Anzeige