Plaudereien Träume ?

Träume ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied

Ein Thema für die Menschen der Generation 60plus?

Wir werden älter. Wer heute mit 60 in den Ruhestand geht, hat unter Umständen ein Drittel seines Lebens noch vor sich. Wir werden in Zukunft länger leben -
und länger lieben.

Wie ist es in Zeiten von Singlepartys, Partnerschaftsbörsen und Speed-Datings?
Kann man das Flirten- und Sich-Verlieben noch einmal neu lernen?


karin2
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Träume ?
geschrieben von bongoline
als Antwort auf vom 21.12.2007, 11:29:58
Entweder man hat es oder hat es nicht, was soll man da bitte erlernen?

Wenn man seine Natürlichkeit behalten hat und sich gibt, wie man ist, spricht man sicher das entsprechende Gegenstück an. Aber wenn man natürlich krampfhaft etwas unternehmen will, dann sollte man das lernen, nur man wird nie sich selbst sein und diese Haltung wird dann wohl auf gewisse Zeit nicht durchzuhalten sein. Schlimm dann, wenn das wahre "ich" rauskommt, da hat manch ein Partner dann schon nach kurzer Zeit die Segeln gestrichen. Partner suchen doch nicht die Verpackung sondern den Inhalt

Ich wähle jetzt absichtlich die Form "man", weil ich weder flirten noch mich neu verlieben will und muss, ich arbeite nur an mir, das zu beleben und nicht in einen Alltagstrott verfallen zu lassen, was ich habe.

--
bongoline
Re: Träume ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf bongoline vom 21.12.2007, 11:55:39

Ich kam auf das Thema, weil es ein Theaterstück namens "Blütenträume" demnächst gibt. Dort treffen sich Leute in einem Volkshochschulkurs, wollen flirten und lieben "lernen".

Doch was als eine Suche nach den Rezepten für eine junge Liebe im Alter beginnt, wird schnell zu einer grundsätzlichen Auseinandersetzung über das Alter, den Nutzen von Lebensweisheit und eine Utopie des Altwerdens.

Fazit: ?????


karin2

Anzeige

lotte
lotte
Mitglied

Re: Träume ?
geschrieben von lotte
als Antwort auf vom 21.12.2007, 12:16:50
Fast, möchte ich, Rilke verfremdend anmerken:Wer jetzt ( +-60 ) keine Liebe hat, der schafft sich keine mehr ....

Vor dem " falling in love" ist kein Mensch - auch kein alter - gefeit ... und wie bongoline meint: man kann sich dem verweigern --- aus klugen, rationalen Gründen --- aber: sicher ist frau/man nie ....

Vielleicht vor Träumen , aber nie vor der Realität .
--
lotte
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Träume ?
geschrieben von bongoline
als Antwort auf lotte vom 21.12.2007, 18:13:01
Lach lotta,

a bissel falsch interpretiert, ich verweigere die Liebe nicht, sondern ich pflege sie

Nichts ist schlimmer, als auch im reiferen Alter entstehende Liebe durch eingefahrene Alltäglichkeiten zum Scheitern zu verurteilen.

--
bongoline
lotte
lotte
Mitglied

Re: Träume ?
geschrieben von lotte
als Antwort auf bongoline vom 21.12.2007, 18:33:41
Lach lotta,

a bissel falsch interpretiert, ich verweigere die Liebe nicht, sondern ich pflege sie

Nichts ist schlimmer, als auch im reiferen Alter entstehende Liebe durch eingefahrene Alltäglichkeiten zum Scheitern zu verurteilen.

--
bongoline

Nein, Bongoline: da sind wir einer Meinung .... ( auch ich pflege diese )..

aber ich dachte, Du äußerst Dich irgendwie gegen das VERLIEBEN ( im Alter) ..

Missverständnis restlos verwirrt * lächel*

--
lotte

Anzeige