Fachhandel / Onlineshops Online-Supermarkt

Bequemes Einkaufen im Online-Supermarkt

Den Wocheneinkauf per Mausklicke erledigen – ein Service, der sich bewährt und von immer mehr Menschen in Anspruch genommen wird. Für Senioren bietet der Online-Supermarkt eine große Auswahl an Lebensmitteln und selbständiges Einkaufen gleichermaßen.

Den Wocheneinkauf ganz bequem im Online-Supermarkt per Mausklick erledigen ©gpointstudio | Fotolia.com


1. Was umfasst das Angebot von Online-Supermärkten?

2. Wie werden Tiefkühlprodukte, Fleisch und Milch gekühlt?

3. Wie hoch ist die Umweltbelastung beim Online-Einkauf?

4. Wie läuft der Einkauf im Online-Supermarkt ab?

4.1. Suche und Auswahl der Lebensmittel

4.2. Bestellung des Einkaufs

4.3. Zahlungsvorgang

4.4. Versand, Transport und Lieferung

5. Welche Vorteile bietet der Online-Einkauf für Senioren?


Der Erwerb von Elektronik, Büchern, Kleidung und Reisen über das Internet ist längst Alltag geworden. Beim Online-Einkauf von Lebensmitteln jedoch sind viele Menschen skeptisch, auch wenn die Nachfrage steigt. Besonders bei der Frische kommen Zweifel auf. Ist der Kauf von Lebensmitteln über das Internet ohne Einschränkungen möglich? Welche Vorteile kann ein Online-Supermarkt bieten und was sollte man bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters beachten?
Für Senioren bietet der digitale Supermarkt einige Vorteile. Neben einem zuverlässigen Service punktet der Online-Supermarkt mit einem vielfältigen Angebot an Obst und Gemüse, Tiefgekühltem und Drogerieprodukten – und steht damit einem konventionellen Supermarkt in nichts nach. Wer online einkauft, kann nicht nur Zeit, sondern auch Mühe und Nerven sparen. Lange Warteschlangen an der Kasse sowie der Transport schwerer Tüten und Kisten werden vermieden.

1. Was umfasst das Angebot von Online-Supermärkten?

Es gibt sowohl Online-Shops konventioneller Supermärkte als auch eigenständige Online-Supermärkte. Mit einem umfangreichen Angebot können beide Supermarkt-Formen überzeugen. Manche Online-Shops herkömmlicher Supermärkte bieten neben Markenprodukten auch Eigenmarken an und sind dadurch gegebenenfalls günstiger. Außerdem bieten sie die Möglichkeit, Produkte statt einer Lieferung nach Hause auch am nächstgelegenen Markt abzuholen.
Der Anspruch auf ein breites Produktspektrum wird von den meisten Online-Supermärkten schon deshalb erfüllt, weil sie mit den Supermärkten vor Ort mithalten müssen. Gerade weil das Angebot weitestgehend dem eines konventionellen Supermarkts entspricht, bietet sich der Online-Kauf für den wöchentlichen Einkauf an.

2. Wie werden Tiefkühlprodukte, Fleisch und Milch gekühlt?

Ist auf die Qualität und Frische der Produkte aus dem Online-Supermarkt Verlass? Im örtlichen Supermarkt kann die Frische vor dem Kauf beurteilt werden. Doch genau diese Beurteilung entfällt bei der Bestellung im Internet. Umso wichtiger ist das Vertrauen in das Qualitätsversprechen des jeweiligen Anbieters.

Tiefkühlprodukte fordern Online-Supermärkte logistisch besonders heraus. Für tiefgekühltes Fleisch und tiefgefrorener Fisch muss eine fortwährende Kühlung bei minus 18 Grad gewährleistet sein. Bei frischem Fleisch ist eine Maximaltemperatur von 4 Grad zulässig und bei Milch und Molkereiprodukten darf die Temperatur während der Kühlung höchstens 8 Grad betragen. Die Kühlkette darf allerdings nicht nur während des Transports nicht unterbrochen werden, sondern auch dann nicht, wenn die Lebensmittel dem Kunden nicht direkt zugestellt werden können. Bei der Verpackung müssen Online-Supermärkte daher auf teure Thermokartonagen, Isolierboxen aus Styropor und Kühlakkus zurückgreifen, die zwar meist vom Kurier wieder mitgenommen werden. Die hohen Verpackungskosten schlagen sich dennoch erheblich sich im Preis der Versandkosten nieder.

TIPP DER REDAKTION:

Online-Supermärkte sind von Zufriedenheit und Kundenbindung abhängig und bemühen sich daher in der Regel, die Erwartungen der Kunden zu erfüllen. Dennoch können eine unterbrochene Kühlkette oder verfaultes Obst und Gemüse vorkommen – es lohnt sich also, einen genaueren Blick auf das Frischeversprechen der Online-Supermärkte zu werfen. Dafür hat sich das Vergleichs- und Bewertungsportal trusted.de bewährt, das über die Qualität der Produkte bei verschiedenen Online-Supermärkten informiert.

3. Wie hoch ist die Umweltbelastung beim Online-Einkauf?

Für unsere Umwelt hat der Online-Einkauf Vor- und Nachteile. Zwar können Benzin und CO2-Ausstoß durch Online-Shopping verringert werden, allerdings fällt oft viel Verpackungsmüll an, der dann selbst entsorgt werden muss. Dazu gehören Kartons, Altpapier und Plastik, aber auch Styropor. Eine Ausnahme machen Anbieter, die ihre Produkte mit einem eigenen Kurierdienst ausliefern. Hier fällt verhältnismäßig wenig Müll an, weil die Verpackung zum Beispiel von Tiefkühlprodukten wiederverwendet wird.

TIPP DER REDAKTION:

Inzwischen gibt es auch Online-Shops mit Schwerpunkt auf unverpackten Produkten. Allerding bieten diese bisher keine Lebensmittel an. Sind Sie jedoch auf der Suche nach Drogerie- oder Haushaltsprodukten, könnten solche „Unverpackt"-Shops eine Alternative sein.

4. Wie läuft der Einkauf im Online-Supermarkt ab?

Per Mausklick entscheidet der Kunde, welche Produkte im virtuellen Warenkorb landen. Dabei klickt man sich bequem durch die verschiedenen Abteilungen. Das heißt, man bewegt sich in einem virtuellen Markt und erhält ein großes Angebot an Obst und Gemüse, gekühlten Produkten, Getränke, Trockennahrungsmitteln und Tiefkühlprodukten. Aber auch für die Deckung des alltäglichen Haushalts-, Drogerie-, Baby- und Tierbedarfs ist in der Regel gesorgt. Demnach unterscheidet sich der Online-Supermarkt kaum vom Supermarkt vor Ort. Im Übrigen ist man hierbei nicht an konventionelle Öffnungszeiten des örtlichen Supermarktes gebunden. Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Bestellungen getätigt werden. Außerdem ist meistens auch der Lieferzeitraum des Einkaufs frei wählbar.

4.1. Suche und Auswahl der Lebensmittel 

Wie im örtlichen Supermarkt sind die Produkte in Kategorien unterteilt, wie beispielsweise in Obst und Gemüse, Süßwaren, Backwaren, Drogerieprodukte, etc. Mit spezifischen Unterkategorien oder Filtern können bestimmte Produkte problemlos und zügig gefunden werden. Ebenso ist es möglich, das gewünschte Produkt per Suchfunktion einzutippen. Jedes Produkt ist mit umfangreichen Artikelinformationen versehen, dazu gehören gegebenenfalls auch Nährwertangaben.

4.2. Bestellung des Einkaufs

Um den gefüllten Warenkorb letztlich auch bestellen zu können, muss ein Kundenkonto angelegt werden. Hier werden grundlegende Einstellungen festgehalten, dazu gehören Lieferadresse und bevorzugtes Zahlungsmittel. Bei vielen Anbietern können Einkaufslisten und Merkzettel erstellt werden, die beim nächsten Bestellvorgang erneut verwendet werden können. Ebenso gibt es bei einigen Online-Supermärkten die Möglichkeit, ein Abonnement einzurichten.

4.3. Zahlungsvorgang

Bei Zahlungen im Internet sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass es sich bei dem jeweiligen Anbieter um einen seriösen und im Idealfall zertifizierten Online-Händler handelt. Es ist ratsam, sich vor der Bestellung das Impressum, die AGB, den FAQ-Bereich sowie Zahlungsinformationen und -bedingungen anzuschauen. Sind noch Fragen offen, besteht oft die Möglichkeit, den Kundenservice per Email oder per Telefon zu erreichen. Gehen Sie mit den Informationen und Bedingungen konform, steht der Bestellung nichts mehr im Wege. Gerade in Bezug auf den Zahlungsvorgang gibt es verschiedene Möglichkeiten. Besonders beliebt und sicher ist der Kauf auf Rechnung: erst nach Erhalt der Ware muss der Rechnungsbetrag beglichen werden (in der Regel innerhalb von 14 Tagen). Weiterhin kann per Kreditkarte, PayPal und Sofortüberweisung bezahlt werden. Liefert ein Kurier aus, ist häufig auch die Bezahlung mit EC-Karte möglich.

4.4. Versand, Transport und Lieferung

Viele Online-Supermärkte bieten einen kostenlosen Standardversand an, wenn die Bestellung einen Mindestbestellwert überschreitet. Dieser variiert von Anbieter zu Anbieter. Fällt der Einkauf geringer als der Mindestbestellwert aus, ergeben sich zusätzliche Kosten von durchschnittlich fünf Euro für den Versand. Je nach Anbieter ist manchmal ein Zuschlag für Produkte erforderlich, die unter besonderen Transportbedingungen verschickt werden. Das gilt beispielsweise für Kühl- oder Tiefkühlprodukte.

Eine umfangreiche Information über Verpackung und Versand gibt Aufschluss, inwieweit die Produkte beim Transport verpackt und geschützt sind. Dies ist insbesondere bei gekühlten und tiefgekühlten Waren von Bedeutung. Denn wenn bei der Lieferung keine notwendigen Maßnahmen zur entsprechenden Kühlung und Verpackung der Produkte getroffen wurden, werden die Produkte unbrauchbar. Aber auch in diesem Punkt überzeugen die verschiedenen Online-Supermärkte, weil sie in der Regel auf eine sorgfältige Verpackung achten. Übrigens ist es möglich, kostenlos Pfand an den Online-Supermarkt zurückzusenden oder dem Kurier mitzugeben.

HINWEIS DER REDAKTION:

Es gibt die Möglichkeit, Waren zu reklamieren, wenn diese nicht den Erwartungen entsprechen. Das gilt allerdings nicht für schnell verderbliche Produkte wie Obst, Gemüse, Fisch oder Fleisch. Diese sind im Rahmen des Widerrufsrechts von einer Rückgabe ausgeschlossen. Es ist aber in diesen Fällen ratsam, den jeweiligen Anbieter zu kontaktieren, da die Kulanz je nach Händler variiert.

5. Welche Vorteile bietet der Online-Einkauf für Senioren?

Von der Vielfalt des Internets und der zunehmenden Digitalisierung möchten Menschen jeden Alters profitieren. Auch wenn bis heute hauptsächlich Unterhaltungselektronik, Bücher oder Kleidung im Internet bestellt werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass ältere Menschen oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen zukünftig den Service der Online-Supermärkte häufiger nutzen werden. Dafür sprechen einige Vorteile. Alle Produkte, egal ob schwere Wasserkästen, Einkaufstüten oder unhandliche Waren, werden bis zur Wohnungstür gebracht. So erspart man sich nicht nur den Weg in den Supermarkt, sondern auch das schwere Herankommen an manche Produkte im Markt sowie die Parkplatzsuche und zugleich das mühsame Tragen von schweren Kisten und Tüten. Außerdem ist der Online-Einkauf zeitsparend, da nicht umständlich nach Produkten im Markt gesucht werden muss – hier bewährt sich die Suchfunktion der Online-Supermärkte. In den elektronischen Kauf- und Bestellvorgang ist eventuell eine Einführung eines Angehörigen notwendig. Ist diese Hürde genommen, kann der Online-Einkauf eine sinnvolle Alternative zur Einkaufshilfe und zum Essen auf Rädern sein und zur Eigenständigkeit beitragen.


 

Vom Initiativkreis empfohlene Hersteller und Dienstleister

Deutscher Seniorenlotse - Verbraucher­empfehlungen
Produkte und Dienstleistungen


Anzeige