Blog - Humor und Satire

Übersicht
  • Steinreich...!

    Es hatte einst der Wallenstein einen bösen Gallenstein... es sprach sein Freund der Metternich, ab ins „Haus der Kranken“ und wetter nich ! Doch Wallenstein sah das nicht ein, wollte behalten seinen Gallenstein...

    Autor: ramses
  • Der Wolf und die Frommen; eine Weihnachtsgeschichte.

    (Heute Morgen gebastelt) Der Wolf und die Frommen. ********************** Es begab sich in einer Heiligen Nacht im schlesischen Dorfe Kyndow folgende Geschichte: Die Bürgerinnen und Bürger des Dorfes hatten sich am Heiligabend vor der Kirche des Dorfes ve

    Autor: schorsch
  • Sprachverfremdung...

    Sprachverfremdung Wer unbedacht ein Fremdwort wählt und deutsches Wort für ihn nicht zählt, wer happy sagt und glücklich meint und sunshine, wenn die Sonne scheint, wer hot gebraucht, anstelle heiß, know how benutzt, wenn er was ...

    Autor: Ela48
  • Edgar und das Wetter

    YoutubeID: 0IBsyrwLO0U Alle reden über das Wetter! Auch Edgar Schnatermann in seiner Videobotschaft Nr. 11. Viel Spaß beim Ansehen wünscht Euch, Edgar Schnatermann...

    Autor: Schnatermann
  • Eskalation oder Die Polizei,Dein Freund und Nerver

    Es macht Spaß, im goldenen Oktober zu Laufen – birgt aber auch so seine Tücken. Abgebrochene Äste unter den meist nassen Blättern sind wahre Stolperfallen. Deshalb suche ich nach alternativen Strecken – möglichst ohne viel Verkehr...

    Autor: IseGrimm
  • Glück gehabt...!

    Glück muß man haben..! Wenn im Herbst vom Baum ein Blatt sich windet, sich auf Deinem Haupte wiederfindet, dann preise Gott und sage Dir... Gott sei Dank war`s kein Klavier ! Wärst sonst platt wie eine Flunder, na, bei dem Gewicht ja auch kein Wunder...

    Autor: ramses
  • Ein Augenblick - im Herbst.

    Allet Bunte schien jeschwärzt. an dem Vormiddach im Herbst. Bis zu diesem Augenblicke da ick um de Ecke kieke; und gleich seh' zu meinem Jlücke Wie 'ne Impe, grade nippte an Cosima Cosmea; Die, proppevo...

    Autor: kolli
  • Mäuschen, Mäuschen.....

    Wenn man in der 3. Etage unseres Hauses die Tür öffnet, dann befindet man sich direkt im Garten und genau so leicht, wie ich nach draußen gehen kann, haben es diverse Lebewesen nach drinnen...

  • Besinnlichzeit

    [size=12][/size] Jetzt ists wieder bald soweit es kommt die "Besinnlichzeit" Tiefgründig werden die Gedichte, du findest fast den Boden nichte...

  • Jedem das Seine

    Früh morgens auf dem Mist in Hede; der Hahn gern laut und lange krähde. Ein Gast kam heim vom Tete a Tete woltt' schlafen in der Früh ganz spät. Er stammte aus „dem Pott“, aus Hagen Und wollte seine Ruhe haben...

    Autor: kolli

Anzeige