Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Aktuelle Meldung von Avast Virenprogramm

Aktuelle Themen Aktuelle Meldung von Avast Virenprogramm

gitti66
gitti66
Mitglied

Aktuelle Meldung von Avast Virenprogramm
geschrieben von gitti66
6.01.2013
Online-Banking: Betrug per Fernwartung
Betrüger am ComputerMit einer neuen Masche verschaffen sich Betrüger Zugang auf fremde Computer. Darauf macht die Verbraucher­zentrale Nordrhein-Westfalen aufmerksam.

Telefonisch melden sich angebliche Mitarbeiter eines Softwareunternehmens. Sie behaupten auf dem heimischen PC befinde sich eine Störung, die nur durch ein Fernwartungsprogramm behoben werden könne. Dann fordern sie dazu auf, ein spezielles Programm aus dem Internet herunter zu laden.

Mit diesem Fernwartungsprogramm verschaffen sich Betrüger die Kontrolle über den PC. So können sie nach sensiblen Daten wie Bankinformationen suchen und den Computer manipulieren.

Anrufe ignorieren

Die Verbraucherzentrale rät, auf solche Anrufe nicht zu reagieren. Wer das Programm schon installiert hat, sollte den Computer von einem Experten untersuchen lassen und außerdem die Polizei verständigen.
digi
digi
Mitglied

Re: Aktuelle Meldung von Avast Virenprogramm
geschrieben von digi
als Antwort auf gitti66 vom 18.01.2013, 08:10:04
Aber Hallo !
Wer DARAUF reinfällt, der hat es nicht besser verdient

Die werden immer dreister.
Bis sie mal 'Besuch von Don Bruno' kriegen mit einem Angebot, dass sie nicht ablehnen können.
Re: Aktuelle Meldung von Avast Virenprogramm
geschrieben von crosby
als Antwort auf gitti66 vom 18.01.2013, 08:10:04
Dankeschön für den Beitrag

Solche Fälle mit der Masche gibt es auch in Luxemburg da meldet sich Microsoft übers Telefon angeblich

Aber es gibt immer Leute die darauf reinfallen und daher finde ich es gut dass du den Text hier geschrieben hast !

crosby :)
digi
digi
Mitglied

Re: Aktuelle Meldung von Avast Virenprogramm
geschrieben von digi
als Antwort auf crosby vom 19.01.2013, 07:26:52
Natürlich finde gerade ich es gut, wenn hier (gerade hier) gewarnt wird.
Schon vor zwei Jahren habe ich das Staunen gekriegt, als ich den Internethai sammelte.
Der Tricks sind es so viele, daß ich es aufgegeben habe, weitere zu sammeln. Die Jungs wachsen nach, und ich habe nicht die Zeit, weiterzurecherchieren.
Es gibt aber andere, mächtigere Betreiber solcher Warnseiten; die habe ich aufgeführt. Das Feld der Nutzlosbranche und Betrüger ist riesengoß.
Der Enkeltrick -> Diskussion! ist immer noch in Mode.

Deshalb immer wieder die generellen drei Warnungen:
Keine Kontonummer, keine Zahlung, kein Zugriff auf den PC!

Ich persönlich gehe noch einen Schritt weiter:
Keine Einzugsermächtigung für Dauerabbuchungen, stattdessen Dauerauftrag.
Häufige Kontokontrolle (Internetbanking); besonders in der Vorweihnachtszeit und zur/nach Jahreswende.

Anzeige