Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Der "verkaufte" Versicherungsnehmer

Aktuelle Themen Der "verkaufte" Versicherungsnehmer

Der "verkaufte" Versicherungsnehmer
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Ich bin mir sicher, das Thema ist hier nicht ganz richtig,
wenn es mir auch auf den Nägeln brennt.
Für den Fall entschuldige ich mich und bitte, es dorthin zu verschieben, wo es richtig ist.

Zum Sachverhalt:
Ich bekam heute Post von meinem KFZ-Versicherer, Ontos AG.
Inhalt:
Man habe sich entschlossen, die KFZ-Sparte an Direct Line zu "übertragen",
um sich verstärkt anderen Geschäftsfeldern zu widmen.
Das geschah schon zum 1.9.2008.
Das Schreiben war datiert mit 30.9.2008.
Wir haben heute den 15.10.2008.

Meine Frage:
Ist es in der Weise überhaupt rechtens ?
Mit wem habe ich denn eigentlich einen Vertrag ?
Ich fühle mich irgendwie "verkauft", wenn nicht gar "verhökert".

Weiterhin steht dann da:
"Im Schadensfall würde die Ontos die Sache "Im Namen" der Direct Line bearbeiten".
Also doch, ich bin verkauft worden.
Übrigens mit dem Segen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.
Wofür die wiederum ihren Segen gegeben hat, mag dahingestellt bleiben.

Also handelt man nun nicht mehr mit den Daten der Bürger, sondern mit dem Bürger selbst.
Somit ist ein bekanntes Theaterstück einer bekannten Bühne wahr geworden.
"Opa ward´verköfft".

Wäre dankbar für Meinungen, insbesondere von sachkundigen ForistenInnen.

Hinzufügen möchte ich noch, daß ich in beiden Versicherungen per Einschreiben gekündigt habe, vorsichtshalber.
--
clabauterman
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: verkauft
geschrieben von susannchen
als Antwort auf vom 15.10.2008, 14:15:22
Ist deinem Schreiben eine neue AGB beigefügt? Wenn ja, hast du ein ausserordentliches Kündigungsrecht im Falle von Verschlechterungen.
(darauf müsste dann auch hingewiesen werden)

Wenn nein, bleibt alles beim alten ausser einem neuen Namen und diversen,nicht relevanten, Kleinigkeiten.

Das ist übrigens bei kleineren Versicherungen durchaus gängige Praxis
--
susannchen
baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Der
geschrieben von baerliner
als Antwort auf vom 15.10.2008, 14:15:22
Eines verstehe ich nicht, wenn die Ontos ihre KFZ-Versicherungssparte an Direct Line übertragen hat:

"Im Schadensfall würde die Ontos die Sache "Im Namen" der Direct Line bearbeiten".
geschrieben von clabautermann


Das würde bedeuten, dass die Direct Line zukünftig die Prämien kassiert, die Schadensabwicklung aber nach wie vor bei ONTOS bleibt.

Solange sich am Vertragsinhalt nichts ändert, müsste mMn dasselbe wie im Mietrecht gelten: Kauf bricht Miete nicht

Die Banken verkaufen ja auch Darlehensverträge (z.B. für Immobilienkredite) an andere Institute.

Ich sehe an solchen Verkäufen zunächst nichts Negatives. Ob der Service bei der neuen Versicherung stimmt, merkt man eh erst im Schadensfall, aber der soll ja nach Deiner Aussage von der alten Versicherung abgewickelt werden. Deshalb wird wohl auch das Aufsichtsamt die Sache genehmigt haben, da sich für Dich als VN nichts geändert hat.
--
baerliner

Anzeige

Re: Der
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf baerliner vom 15.10.2008, 16:45:35
@ Susannchen
Neue AGB´s sind nicht mitgekommen.
Ob die sich ändern, weiß ich nicht.

Es ist ja durchaus möglich, daß sowas öfter vorkommt.
Nur die Art und Weise ist nicht in Ordnung, da ich mir ja Dank des Wettbewerbs
meinen Vertragspartner selber aussuchen darf.
Und das nicht nur nach dem Preis, sondern auch nach anderen Dingen.
Ich nenne nur mal Erreichbarkeit und Servicegegebenheiten im Schadensfall.
Da ich alljährlich gerade die KFZ-Versicherung überprüfe, hatte ich durchaus schon die DirectLine in der Auswahl. Nur Nichterreichbarkeit für Auskunft oder höhere Prämie führten zur Nichtbeachtung.

Ich meine, wenn sowas ansteht, möchte ich als Kunde 1.) informiert werden und 2.) gefragt werden, ob ich in bei dem neuen Unternehmen die Versicherung fortführen möchte oder nicht.
Denn ich denke, auch ich als Ex-Kunde der Ontos behalte mein Wahlrecht, wie andere Kunden anderer Unternehmen auch, wo ich versichert sein möchte.

Nun ist das erstmal hinfällig bis Jahresende,
denn... @Baerliner....die Weiterführung der Bearbeitung im Namen des neuen Unternehmens durch die Ontos gilt nur bis Jahresende.
Dann muß es wohl auch eine deutliche Erhöhung geben.
Denn laut Prämienrechner würde ein normaler Wechsel zur neuen Versicherung ab 1.1.2009 eine deutlich höhere Prämie geben.
Aber jetzt kann ich auch schon bei anderen Versicherungen die neue Prämie für 2009 sehen.
Und die bleibt woanders etwa in bisheriger Höhe.
Das heißt, es ist auch ein Verkauf an ein teureres Unternehmen.

Insgesamt ist es nur sehr kundenunfreundlich, wie man das macht.

--
clabauterman
baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Der
geschrieben von baerliner
als Antwort auf vom 15.10.2008, 17:28:02
Unabhängig vom Fall: hast Du Dir schon mal die Tarife der HUK24 angesehen, die alles online abwickeln? Ich habe mit denen gute Erfahrungen gemacht, auch wenn noch kein Schaden abgewickelt werden musste. Email-Anfragen werden innerhalb kürzester Zeit beantwortet (oft weniger als 1 Stunde)
--
baerliner
heijes
heijes
Mitglied

Re: Der
geschrieben von heijes
als Antwort auf baerliner vom 15.10.2008, 17:38:44
@ Baerliner: nur zur Information; HUK 24 im Schadensfall

Habe mit der HUK in 2 Schadensfällen (1x Glasschaden,1x Wildschaden) gute und zügige Schadensabwicklungen gehabt.
--
heijes

Anzeige

Re: Der
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf baerliner vom 15.10.2008, 17:38:44
Hallo Baerliner,

Ich habe alle anderen Versicherungen im Laufe der Jahre umgestellt
und bin im Rahmen der Gruppenversicherungen
beim Bund der Versicherten versichert.
Das ist nach meinen Kenntnissen vom Preis und Beratung sehr gut.

Nun gibt es dort auch eine KFZ-Versicherung.
Die werde ich nehmen, weil ich immer auch eine gute Beratung im Rücken habe,
falls mal irgendwas ist.
Und das ist doch sehr viel wert.

--
clabauterman
baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Der
geschrieben von baerliner
als Antwort auf heijes vom 15.10.2008, 17:47:30
Meinst Du jetzt die HUK24 oder deren Mutter, die HUK?

Obwohl ich davon ausgehe, dass in beiden die Abwicklung ebenso zügig erfolgt, nur dass man eben bei der HUK24 alles online erledigen muss, dafür aber geringere Prämien als bei der Mutter bezahlt.
--
baerliner
heijes
heijes
Mitglied

Re: Der
geschrieben von heijes
als Antwort auf baerliner vom 15.10.2008, 17:52:34
@ Baerliner: sorry war missverständlich von mir. Ich bin bei HUK 24 versichert.
--
heijes
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Der
geschrieben von susannchen
als Antwort auf baerliner vom 15.10.2008, 17:38:44
Ich bin seit fast 40 Jahren bei der HUK Coburg, ich kann sie nur empfehlen, sie steht auch immer unter den Top5 Versicherungen.
--
susannchen

Anzeige