Gesundheit Corona-impfen

Piffi
Piffi
Mitglied

Corona-impfen
geschrieben von Piffi

 Guten morgen zusammen.
Ich habe ein grosses Problem (wer hat das auch)
Ich Piffi , 70 Jahre alt,hatte 19.88 und 19.92 2 schwere Kopf-ops mit gesmt 3 Tumoren (2 davon im Kleinhirn
der andere im Großhirn)Ich möchte mich nicht impfen lassen wegen evt. Hirntrombosen usw ,dazu habe ich sehr schlimme Hashimoto und etlich andere gesundheitliche Probleme!
warum wird man überall gemoppt und als "FEIGLING" betittelt? ich finde das" UNVERSCHÄMT"
ich würde gerne eure Meinung hören  Danke
                                                                             herzlich Piffi

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Corona-impfen
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Piffi vom 04.09.2021, 06:49:41
 Guten morgen zusammen.
Ich habe ein grosses Problem (wer hat das auch)
Ich Piffi , 70 Jahre alt,hatte 19.88 und 19.92 2 schwere Kopf-ops mit gesmt 3 Tumoren (2 davon im Kleinhirn
der andere im Großhirn)Ich möchte mich nicht impfen lassen wegen evt. Hirntrombosen usw ,dazu habe ich sehr schlimme Hashimoto und etlich andere gesundheitliche Probleme!
warum wird man überall gemoppt und als "FEIGLING" betittelt? ich finde das" UNVERSCHÄMT"
ich würde gerne eure Meinung hören  Danke
                                                                             herzlich Piffi

Hallo, Piffi,

vielleicht setzt Du Deinen Text besser in eines der beiden "Corona-Themen", die hier im Forum schon bestehen und wo man sehr aktiv diskutiert. Ein drittes Thema ähnlichen Inhaltes würde hier nur untergehen.

Hier das eine Thema (Klick!)

und

hier das andere (Klick)

Schönen Gruß

DW
Juttchen
Juttchen
Mitglied

RE: Corona-impfen
geschrieben von Juttchen
als Antwort auf Piffi vom 04.09.2021, 06:49:41

Hallo Piffi,
ich hatte auch zwei Hirnoperationen und bin auch an weiteren, schweren Erkrankungen erkrankt. Ich habe mich aber gerade deshalb zweimal impfen lassen und werde mich auch ein drittes Mal, falls es erforderlich sein sollte, impfen lassen. Aber das ist meine Entscheidung.
Hirnthrombosen sind äußerst selten. Nebenwirkungen kannst Du auch bei jedem anderen Medikament bekommen, die auch tötlich sein können (so geschehen bei meiner Mutter und Schwiegermutter).
Du solltest vielleicht noch einmal mit Deinem Hausarzt über Deine Ängste und Bedenken sprechen und dann Nutzen und Risiko abwägen.
Einen lieben Gruß
Jutta


Anzeige