Mitgliederübersicht Der-Waldler

Benutzerprofil von Der-Waldler

Der-Waldler
offline
Dabei seit: 16.08.2010

Besucher: 736
Freunde: 0
Forum: 192

Der-Waldler .

Allgemeine Infos

Geschlecht:
Herr

Über Der-Waldler

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Kontaktinformationen

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen

Bitte melde dich an oder registriere dich um diese Einträge sehen zu können.

Soviel ich weiss, verdienen z.B. VW Facharbeiter jährlich bis zu 70.000 Euro.
Das ist erstaunlich. Da fragt man sich natürlich, warum junge Leute überhaupt noch studieren. Mein Neffe ist Ingenieur (Master-Studiengang), 30 Jahre jung, und der hat inkl. Urlaubs- und Weihnachtsgeld KEINE 70000 € p.a. (er arbeitet zwar nicht in einer Weltfirma, aber doch in einem Betrieb mit mehr als 200 Mitarbeitern) Schönen Gruss DW Nachtrag: Ich habe gerade nochmal nachgerechnet, er kommt doch auf knapp 70000, bei monatlich 5800
aber so plump lügen hätte er nicht dürfen. Da ist das Vertrauen hin.
Da sind wir uns ja einig, das hatte ich ja auch schon geschrieben. Ob man den Umgang mit den Nazis in den 40er, 50er, 60er und auch noch 70er Jahren quasi als "olle Kamellen" ansehen sollte (ich überspitze Deine Aussage ), hinterfrage ich aber. Gruss DW
Hallo, Tina, er war Fachmann für den Bereich, den er als Staatssekretär verantworten sollte. Das ist das eine (und in der deutschen Politik ja doch eher selten ). Und Menschen, die beruflich mit ihm zu tun hatten und haben (z.B. ein Bekannter von mir, der in Berlin im Wohnungsbeschaffungsbereich tätig ist), fanden seine Ansätze sehr gut und von grosser Kompetenz. Hallo, Klaus, da fragst Du den richtigen. Als Enkel und Sohn von Naziverfolgten ist mir sehr bewusst, wie WENIG alte (und neue) Nazis entlassen worden sind. Hätte man in den ersten 25 Jahren nach dem Krieg so gründlich sauber gemacht wie man das heute mit SED-Leuten tut, wären wir eine andere (bessere) Republik. In einem Punkt gebe ich Euch, Tina und Klaus, aber Recht: Dass Holm gelogen hat. Mehrfach. Das habe ich zu wenig berücksichtigt. Hallo, Olga, Deine Aversion gegen Wagenknecht teile ich Aber das mit dem Siemensarbeiter: Sorry, aber ich glaube, das ist so nicht ganz richtig. Oder verdient ein Facharbeiter bei Siemens wirklich 70000 Euro pro Jahr? Das würde mich wundern, denn die Durchschnitte von Facharbeitergehältern in D liegen zwischen 36000 und 51000 Euro p.a., wie ich gegoogelt habe, und ich denke nicht, dass Siemensianer so viel mehr verdienen. Aber so viel ich weiss, sollen erst ab 70000 Euro p.a. die Steuer sukzessiv erhöht werden. So steht es jedenfalls auf der Webseite der Linken. Gruss DW
Was haben wir linke und linksliberale Menschen für Alternativen zur Linken? SPD und Grüne sind ja nicht mehr andeutungsweise links oder progressiv. Und wer den Muff von gestern einfach nicht wiederhaben will, der kann doch nur die Linke wählen, zwar als "kleineres Übel", aber immerhin. Die Partei, die mich mal wirklich überzeugt hat (Willys SPD), gibt es nicht mehr. Die bis zum Kosovokrieg existierende Alternative inform der Grünen gibt es auch nicht mehr (Das hat Herr Fischer schon für gesorgt). Also, was tun? Wen wählen? Wenn die Linke mal einen guten Mann an der richtigen Stelle hat (siehe Berlin, Andrej Holm), dann sorgen die etablierten Parteien schon dafür, dass der wegen einer Jugendsünde zu Fall kommt, während jemand mit rechter oder gar rechtspopulistischer Vergangenheit (und Gegenwart) nichts zu befürchten hat, keine Sorge. Denn NICHTS fürchten die Etablierten so sehr, wie erfolgreiche oder kompetente linke Politik. Die Politiker der Nazizeit hatten 25 Jahre nach dem Ende der Nazizeit nichts mehr zu befürchten (sofern sie in der zweiten und dritten Reihe blieben). Aber den Heutigen wird Ihre "SED-Vergangenheit" immer noch, und das im 28. Jahr nach dem Mauerfall, vorgehalten. Und bevor Anwürfe kommen: NEIN, ich bin nicht aus der ehemaligen DDR, ich bin Bayer, zwar kein Geborener (ich komme aus dem Rheinland), aber dafür mit ganzem Herze (und das schlägt links... ) Insofern finde ich es gut, dass wenigstens die Linke an zwei Politiker erinnert, die früher einmal auch von Sozialdemokraten gewürdigt worden sind. Aber unter Schmidt, Schröder, Gabriel und Co. ist das seit Jahrzehnten nicht mehr möglich. Schönen Gruss
hat auf das Thema Re: Eine "Neue" aus Franken im Forum Neuvorstellungen geantwortet
Ein herzliches Willkommen aus der Oberpfalz nach Mittelfranken...! Liebe Grüsse, und fühl Dich hier wohl Der Waldler
hat auf das Thema Re: Was darf man noch glauben? im Forum Internationale Politik geantwortet
Ähhhhhhhhhh, wann isst und schläfst du? LG, ff
Meinst Du mich? Ich habe doch pro Tag ca. 17 Stunden zur "wachen" Verfügung. Und da ich das, was momentan in der Welt und in Deutschland geschieht, brandgefährlich und wichtig halte, "opfere" ich schon ca. drei Stunden der Information. DW
hat auf das Thema Re: Was darf man noch glauben? im Forum Internationale Politik geantwortet
Worauf verlasse ich mich als kleine Bürgerin denn? Wie macht ihr das?
Ich verlasse mich auf meine beiden Tageszeitungen (Mittelbayerische Zeitung, Süddeutsche Zeitung), auf die Fernsehsender Phoenix, ARD-Alpha, ARTE und 3sat, auf die Radiosender Bayern2, Bayern5 und DLF, sowie auf Gespräche mit Menschen, denen ich vertraue, und von denen ich weiss, dass sie in manchen Dingen (z.B. Netzmanipulation) mehr Wissen haben als ich, und die mir gewisse Möglichkeiten (und Unmöglichkeiten) erklären können. Ferner informiere ich mich fast täglich bei Spiegel-online und bei zeit.de. Dann denke ich über all das nach und bilde mir aus der Summe dieser Informationen und meines eigenen Nachdenkens ein Urteil. LG DW
aber ich sehe keinen Grund für eine Neuorientierung, wenn ich im Vipassana genau das finde, was ich suche.
geschrieben von det
Das ist doch wunderbar. Ich habe übrigens auch fast 10 Jahre lang nach dem alten Buddhismus (Pâlibuddhismus) praktiziert, habe mich dann aber vor 20 Jahren radikal von meinem buddhistischen Weg gelöst, bin aber der Meditation treu geblieben, aber auch einigen Grundannahmen des Buddhismus, z.B. was Leid und Vergänglichkeit angeht. Ich denke, das Zazen nach Sôto-Art und die frühbuddhistischen Meditationspraktiken sind sich gar nicht so fern, zumindest nicht die reine Achtsamkeitsmeditation der "Alten" und das Zazen. Mit Mahâyâna im Tibet-Stil kann und konnte ich nie etwas anfangen. Mir sind da zu viel "Götter" und zu viel Transzendentes drin. Ich glaube auch nicht an eine Wiedergeburt, denn wie Du schon sagst: Alles ist vergänglich, anicca. LG DW
Ja, das ist sicherlich richtig. Es wäre besser gewesen, zu schreiben, es ist ein SCHRITT dorthin. Zu den Tieren kann ich nichts sagen, ich bin seit Jahrzehnten Veganer. Natürlich bin ich mir bewusst, dass auch ich davon nicht unbetroffen bin, aber ich denke, ich habe da ein paar ganz gute Karten, zumal ich in den letzten 40 Jahren nur zweimal (!) ein AB genommen habe.
Danke für Deinen Hinweis und die Links, det. Ich meditiere seit Mitte der 80er Jahre im Stil des Sôto-Zen, also gegenstandslos. Anfangs habe ich die Atemzüge gezählt und bin dann irgendwann zur gegenständlosen Meditation übergegangen. Aber unabhängig von all dem: Meditation ist meiner Meinung nach mehr als Entspannung. Natürlich entspannt man dabei auch. Aber das Ziel ist doch eher die Kontrolle des Geistes, und zwar unabhängig von jeder Religion oder Konfession oder Esoterik. Aber das weisst Du als Vipassana-Praktizierender ja selbst. Ich wollte es nur noch einmal als Ergänzung herschreiben. LG DW

Es wurden noch keine Blogs erstellt

Keine Bildergalerien vorhanden!

Gästebuch
Fuxteufel
Mitglied
Profil

Fuxteufel -
Schöne Grüße


Fuxteufel ist die Frau schön




von mir
Gritt
Mitglied
Profil

Danke für den Symphi ...wollte dir auch einen schenken,aber irgendwie ist dieses Felg verschwunden... Gritt -
Grusskarten(Gritt)


erafina
Mitglied
Profil

Weihnachtsgrüße erafina -


Neulich bekam ich ein Pünktchen von Dir,
und heute kommt mal ein Bildchen von mir.
Das leuchtet so schneeblau zur Weihnachtszeit
(weil es doch leider kein bissele schneit).
Es wünscht Dir nur Gutes und Nettes, und zwar
für das komplette, bald kommende Jahr.
Man liest sich bald wieder bei einem Glas Tee
mit netten Menschen wie Dir, bei uns im “ST”.

erafina - lange nichts gelesen von Dir
steinbruch
Mitglied
Profil

GRÜSSE AUS SACHSEN steinbruch -

mit viel Sonnenschein, Gruß Gisela
steinbruch
Mitglied
Profil

EINEN SCHÖNEN ABEND steinbruch -

Hallo Waldler, Du warst mal auf meiner Seite und so möchte ich Dir einen lieben
Gruß dalassen. Auch wünsche ich Dir eine schöne gesunde Woche, Gruß Gisela
liz
Mitglied
Profil

Mir gefällt ... liz -
... was du im Thread "Eine Bitte der Webmaster" geschrieben hast.

Dafür schicke ich dir ein liebes Lächeln in Form eines SP

Lieben Gruß aus dem Norden
Liz

Ampelia1008
Mitglied
Profil

Danke Ampelia1008 -
dir lieber Waldler für dein Gästebucheintrag...

wünsche dir einen schönen Sonntag

LG Ampelia


hallöchen ,waldler ,du warst aber schon lange nicht mehr hier !!!! da ich auf deider hp war möchte ich nicht ohne gruß gehen ! wünsche dir ein schönes wochenende in den bergen ! swanewit -
c
igel40
Mitglied
Profil

guten morgen igel40 -

GB Pics - Guten Morgen
sagt Igelchen
igel40
Mitglied
Profil

grüsse igel40 -

Der Benutzer möchte diese Information nicht mit anderen teilen