Initiativen-Engagement-Vereine Hebammen für Haiti

Hebammen für Haiti
geschrieben von WoSchi
Hallo, ich wende mich vor allem an Hebammen, gerne auch solche, die schon pensioniert sind und die viel Erfahrung haben. Es gibt verschiedene Projekte wie z.B. von Action Medeor oder "Midwives for Haiti", die immer wieder Fachfrauen dieses Berufes brauchen.

Die Sterblichkeit von Frauen bei und kurz nach der Geburt in Haiti ist mit 1:83 sehr, sehr hoch - von 100.000 Frauen sterben 350 bei der Geburt, zum Vergleich: in den USA sind es 12. Auf 10.000 EW kommen nicht einmal 3 Ärzte. Die Geburten finden fast alle zuhause statt, ohne Arzt und ohne Hebamme. 7% der Kinder sterben vor dem Erreichen ihres fünften Lebensjahres.

Wir sind nicht nur bei Geburten dabei sondern schulen und bilden aus. Englisch oder Französisch Kenntnisse sind von Vorteil. Flug müssen die Freiwilligen selbst zahlen, für Unterkunft und Essen ist gesorgt-

Ich werde selber auch wieder - jetzt zum 3. Mal seit dem Erdbeben - ab Ende Oktober für einige Monate dort sein und es würde mich sehr freuen, noch Kolleginnen dafür begeistern zu können.

Infos:

Midwives for Haiti
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 17.07.2015, 09:05:13
Hmmm, dann wird es wohl nichts mit Deinem Segeltörn Ende Oktober
Bruny
Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 17.07.2015, 11:20:50
Muss ich mich vor dir rechtfertigen, wann ich was tue?
Ich denke nein und wenn Du zu diesem Thema, das ein sehr ernstes ist, nichts besseres zu sagen hast als Deine schnippischen Bemerkungen ist das traurig.

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 17.07.2015, 11:26:32
Na ja, ich dachte nur es wird schwierig werden auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen . Aber vielleicht hast Du ja nur eine vergessen . Ich wollte Dich nur daran erinnern .
Nein, rechtfertigen musst Du Dich nicht, warum auch, steht doch, für jeden lesbar, geschrieben
Bruny
Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 17.07.2015, 11:32:37
So viele Smilies für so viel Gehässigkeit?
Zu Deiner Beruhigung und Erbauung:
Herbst ist für mich September und mein Flug nach Port au Prince mit der Air France ist für das letzte Oktober Wochenende vorgebucht. Ob ich am Segeltörn mit Familie und Freunden teilnehmen kann, hängt ab von der Schiffsverfügbarkeit. Wird es zu spät, fahrn die anderen ohne mich, aber ich stelle Dir dann gerne meinen Platz zur Verfügung gegen Kostenbeteiligung?
Dass Du aber hier das Thema schwächst in dem Du so dumme Bemerkungen machst finde ich sehr traurig. Denn Du schadest damit nicht mir sondern den Frauen in Haiti, weil sich Dank Deiner Einflussnahme kaum jemand melden wird. Vielen Dank.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 17.07.2015, 11:51:54
Komisch Wolkenschieber, dass nur immer andere dumme Bemerkungen machen. Sehr bezeichnend finde ich das. Im übrigen brauchst Du auch keine gehässigen PN's mehr schicken. Ich bin nicht erpicht darauf .

P.S.: wenn sich niemand meldet wird das andere Gründe haben

Anzeige

Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Bruny vom 17.07.2015, 12:09:51
was ist denn gehässig an einer PN in der ich dir schrieb

"deine schlechte laune und deinen frust musst du scheinbar im forum loswerden? hast du nichts anderes zu tun?"

Wenn ich sehe, wie viele Beiträge du hier jeden Tag schreibst und auch noch alles liest, musst du wirklich ein trauriges Leben haben in deinem Paradies. Gönne es doch anderen, noch aktiv und viel unterwegs zu sein. Oder sogar noch zu arbeiten. Das ist doch jedem frei gestellt. Dir ist es offenbar das wichtigste, hier im ST im Mittelpunkt zu stehen? Die Rolle will dir niemand nehmen, am wenigsten ich. Nur solltest du deine persönlichen gefühlsmäßige Abneigung gegen mich nicht ausgerechnet in Themen ausbreiten, die so gar nichts mit Klatsch und Gehässigkeit zu tun haben. Das ist ein Armutszeugnis. Für dich von dir selbst.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von Bruny
als Antwort auf WoSchi vom 17.07.2015, 12:19:28
Hör doch einfach auf, statt Dich immer weiter reinzureiten. Lass es einfach mir PN's zu schicken. Zwei habe ich erhalten, eine hast Du öffentlich bekannt gemacht, die zweite nicht . Aber laut AGB sollen PN's öffentlich gar nicht bekannt gemacht werden, denn sonst sind sie ja keine Privaten Nachrichten. Ich möchte ganz einfach keine weiteren PN'S von Dir, das ist doch nicht so schwer zu verstehen.
kirk
kirk
Mitglied

Re: Hebammen für Haiti
geschrieben von kirk
als Antwort auf Bruny vom 17.07.2015, 12:09:51
Glaube ich nicht Bruny,
niemand hat grosse Lust sich in dieses sinnlose "Geplänkel" einzumischen.
Anerkennung für die Aktivitäten von Wolkenschieber kann man auch mitteilen, ohne dass das jemand hier im Thread mitbekommt.

Kirk (der sich aber auf weitere Äußerungen hier nicht einlassen wird.)

Anzeige