Forum Allgemeine Themen Plaudereien Träume sind Schäume?

Plaudereien Träume sind Schäume?

schorsch
schorsch
Mitglied

Träume sind Schäume?
geschrieben von schorsch
Normalerweise erinnere ich mich nur bruchstückhaft oder gar nicht an meine Träume. Heute Nacht hatte ich aber einen Traum, an den ich mich noch ganz genau erinnere:

Zu meinem 100. Geburtstag waren die höchsten Behörden des Kantons erschienen, inklusive des rot-weiss gewandeten Standesweibels. Es kam aber auch die hiesige römisch-katholische Pfarrerin Hermine mit ihrem Messdiener Pernam Henker. Dieser überreichte mir grinsend ein Paket. Ich machte es auf. Es waren aber nicht etwa Gold, Weihrauch und Myrrhen drin, sondern drei Flaschen Wein. Beschriftet waren diese mit "Toleranz", Achtung vor deinem Nächsten" und "Use your own brain".

In diesem Moment fiel aus des Messdieners Kutte eine grosse rote Karotte. Ich fragte: "Ist die etwa auch für mich?" Er antwortete grinsend: "Nein, die ist für meinen alten Esel Enerie!"

Kaum hatte er das gesagt, verschwanden alle Traumgestalten und eine tiefe Stimme, die ich als diejenige erkannte, dir mir schon mal als Zweijährigem im Traum Angst eingejagt hatte mit den Worten: "Iss deine Suppe, Schorschi, sonst fällt dir der Magen heraus!", knurrte: "Ich habe dir ein Hirn gegeben um selbständig zu denken. Nun rechne!"

Ich erwachte Schweiss gebadet - und fing sofort an zu rechnen: In 25 Jahren, 3 Monaten minus 1 Tag werde ich 100 Jahre alt. Ob ich wohl die geschenkten drei Flaschen Wein bis dann leer trinken werden kann?!

Ist unter uns vielleicht ein Traumdeuter (ich meine nicht "Traumtänzer!), der meinen Traum deuten kann? Habt ihr auch ab und zu Träume, an die ihr euch nach dem Erwachen so plastisch erinnern könnt?
--
schorsch
astrid
astrid
Mitglied

Re: Träume sind Schäume?
geschrieben von astrid
als Antwort auf schorsch vom 03.09.2007, 10:30:09
Ja Schorsch ,ich denke diese Träume hat ein Jeder von uns.

Ich habe schon Wahrträume gehabt,das heisst,sie verwirklichten sich.

Diese Träume finden meistens,nicht immer,in den Morgenstunden statt,deshalb behält man sie auch so gut.
Oder man wacht mitten in der Nacht und fragt sich erst mal,ist es wahr,wo bin ich? Der Traum wahr so intensiv,daß man erst mal nicht weiß,ob es Wahrheit ist oder nicht.

Bei Dir kann es mit den religiösen Themen hier zusammen hängen. Wir redeten oft genug darüber. Anscheinend trinkst Du gern mal ein Glas Wein,daß man ihn Dir schenkte? Aber wer trinkt nicht mal hin und wieder ein gutes Glas???

Vieleicht suchst Du Dir mal Lektüre dafür?
Falls Du hier keine befriedigende Antwort erhälst???

Bei mir hatten sich wie gesagt einige Träme verwirklicht. Danach bekommt man wie soll ich sagen,
schon ein wenig schiss,man möchte diese Träume nicht mehr erleben. Obwohl sie bei mir nicht grausig waren
oder irgendwie beängstigend.

Genauso hab ich schon hellfühlen erlebt.
Und zwar war es in der Hundeschule. Ich suchte ein Spielzeug meines Hundes,da ging es mir durch den Kopf,
lass es sein,sonst verletzt Du Dich noch,geh da nicht hin. Aber ich nahm es nicht ernst und es geschah so,wie
ich es vernahm. War es mein Unterbewußtsein was mich warnte? Auf jeden Fall hatte ich mir eine kleine Wunde
zugezogen am Knöchel.

Astrid
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Träume sind Schäume?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf astrid vom 03.09.2007, 11:48:28
Vielleicht liest du den Eingangstext von mir nochmals durch, denkst an die laufenden Diskussionen hier, denkst, welche Person(en) wohl an diesem Traum "schuld" sein könnten? Dann kommst dir vielleicht plötzlich eine Erleuchtung, nämlich: Das war doch gar kein Schlaf- sondern ein Wach- oder gar Albtraum von Schorsch (
--
schorsch

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Träume sind Schäume?
geschrieben von astrid
als Antwort auf schorsch vom 03.09.2007, 16:18:44
Klar war mir schon der Eselsname,doch ich wollte nicht gleich so zuschlagen.
Astrid
desiree
desiree
Mitglied

Re: Träume sind Schäume?
geschrieben von desiree
als Antwort auf astrid vom 03.09.2007, 16:52:41

--hallo schorsch,

doch, ich träume auch sehr oft. Meist erinnere ich mich genau.

Oft befinde ich mich auf einer Fähre, die einfach nicht anlegt. Dann werde ich wach und kann mir einfach nicht vorstellen, was das bedeuten könnte.

Jetzt wünshe ich allen sehr schöne Träume
desiree
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Träume sind Schäume?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf astrid vom 03.09.2007, 16:52:41
Gratuliere (
--
schorsch


Anzeige