Reisen Albanien

Clado
Clado
Mitglied

Albanien
geschrieben von Clado

Liebe Leute, 

hat sich hier schon jemand mit dem Gedanken getragen eine Reise nach Albanien zu unternehmen?

Das kleine Land, am Ionischen Meer gelegen, wartet mit einer unheimlichen Fuelle an kulturellen Schaetzen und beeindruckender Natur auf.
Die Gastfreundschaft der Albaner ist einzigartig in Europa und die kleinen Kuriositaeten, die es zu erleben gilt, runden einen gelungenen Urlaub ab.

Ich wohne in der Weltkulturerbestadt Gjirokastra, im Sueden Albaniens. Hier teile ich mir mit einer aelteren Dame ihr Haus und unterstuetze sie bei der taeglichen Arbeit.
Sie vermietet ein schoenes Apartment im Erdgeschoss des selben Hauses.
Ich bin Physiotherapeutin und Reisebegleiterin fuer Menschen mit Handicap und wuerde mich freuen, wenn ich Menschen Albanien als Reiseland naeher bringen darf.

Von Gjirokastra aus bieten sich einige Tagestrips an, aber auch eine Rundreise durch Albanien laesst sich organisieren.
Ich biete euch gerne Unterstuetzung und Gesellschaft fuer euren Urlaub an.

Herzliche Gruesse,
Clado



 

RE: Albanien
geschrieben von ratte
als Antwort auf Clado vom 22.07.2018, 13:03:12

Ein schönes Land, mir hat meine Reise vor 5 Jahren sehr gut gefallen.
Leider hat die Bankenkrise vor 10 Jahren Albanien viel geschadet, denn es sind viele Häuse und Hotels nicht mehr fertig gebaut worden und stehen als trostlose Ruinen herum. Das ist ein bleibender Eidnruck. Aber die Hotels, die schon für den Fremdenverkehr fertig sind und waren sind sehr schön. Für Touristen ist ein angenehmes Land, das Land selbst braucht allerdings noch mehr Tourismus.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Aufruf, ich kann Albanien bedenkenlos empfehlen!

Meine Reiseerinnerungen an Albanien

olga64
olga64
Mitglied

RE: Albanien
geschrieben von olga64
als Antwort auf ratte vom 25.07.2018, 14:28:36

Albanien ist aber auch eines der ärmsten und korruptesten Länder Europas. Nicht umsonst verlässt die Intelligenzija das Land seit vielen Jahrzehnten. Früher wütete dort ein Diktator und legte die Basis.
Jetzt ist Albanien im Gespräch für die sog. Hot-Spots, also die Aufnahme der Flüchtlinge, wo dann vor Ort in Schnellverfahren entschieden werden soll, ob sie in der EU bleiben dürfen oder nicht.
Dafür wird Albanien vermutlich eine schnellere Aufnahme in die EU versprochen. Noch hat sich das Land nicht entschieden, welchen Weg es gehen möchte.
Ich denke, es schadet nie, sich auch noch für das Land und seine Interna zu interessieren und nicht nur für neuerbaute Hotels. Wie dann die Leute vor Ort wirklich sind, kann man vermutlich nur richtig beurteilen, wenn man deren Sprache spricht und sich mit ihnen austauschen kann. Olga


Anzeige

RE: Albanien
geschrieben von ratte
als Antwort auf olga64 vom 25.07.2018, 14:40:15

Dein Umgangston gefällt mir ausnehmend gut. Hast du viele Freunde?

Clado
Clado
Mitglied

RE: Albanien
geschrieben von Clado
als Antwort auf ratte vom 25.07.2018, 14:28:36

Hallo Ratte, danke fuer deine netten Worte. Ich war gerade ein paar Tage reiten in den umliegenden Gebirgsketten, entland der Vjossa, Europas letztem Fluss mit natuerlichem Lauf.
Leider sind fuer den gesamten Balkan viele neue Wasserkraftwerke geplant, so dass auch die Vjossa bald Schaden tragen wird. 
Fuer Hiker und Reiter ist es ein kleines Paradies hier, da die Berge touristisch noch unerschlossen sind :)

RE: Albanien
geschrieben von ratte
als Antwort auf Clado vom 28.07.2018, 08:35:43

Die heile Welt gab es nie - sie lebt nur in unserer falschen Erinnerung - und wird es nie geben.
Wasser ist etwas, ohne dem die Menschen und auch die Tiere nicht leben können, wie wichtig die Wasserkraftwerke sind oder ob es nur eine Geldbeschaffungsquelle ist, wer weiß?
Wenn man sie behutsam baut, muss es nicht unbedingt ein Schaden für den Fluss bedeuten.
LG

ColLi
ColLi
Mitglied

RE: Albanien
geschrieben von ColLi
als Antwort auf Clado vom 22.07.2018, 13:03:12

Die Preise haben mich 2x nach Albanien schon gelockt und ich war nicht enttäuscht


Anzeige